Frage von Pummelow30, 46

Bafög, wenn bei den "Schwiegereltern in spee" wohnend?

wahrscheinlich gibt es bereits mehrere oder ähnlich gestellte Fragen zu diesem Thema, doch ich quäle mich seit mehr als einem Jahr bereits damit und finde nichts Aussagekräftiges was mir weiterhilft.

Zu mir: Ich bin 20 Jahre alt und wohne bei meiner Mutter (Eltern getrennt lebend). Ich habe eine Abgeschlossene Berufsausbildung und habe die Letzten zwei Jahre Schülerbafög erhalten im ersten Jahr 117€ und im zweiten Jahr den vollen Satz von 216€ mein Vater ist aber allein verdiener meine Mutter verdient nicht.

Ich werde diesen Monat eine aufbauende weiter Ausbildung Zur Heilerziehungspflegerin anfangen, ohne Vergütung. Diese ist ebenfalls Schulisch

Nun beabsichtigt meine Mutter mit Ihrem Neuen Mann und meinen Beiden geschwistern in einen von meiner Schule 64 km entfernten Ort zu ziehen, momentan wohnen wir 10 km entfernt von der Schule ca. 30 Minuten Busfahrt. Die neue Strecke würde sich auf 1h 6 min mit dem Auto belaufen (unzumutbar mit dem bus).

Nun haben wir überlegt das ich zu einem Freund mit in das Elternhaus ziehe. Mein Freund hat eine Abgeschlossene Berufsausbildung und geht arbeiten. Es würde bei uns für eine eigene Wohnung aber nicht reichen. Nun schwirren uns 100 Fragen durch den Kopf, wie wir das anstellen sollen. Wenn ich mich also zu Ihm Ummelde da meine Eltern zu weit vom Schulort leben würden, könnte ich Eltern unabhängiges Bafög beantragen. Meine Schwiegereltern in spee haben im Keller ein Zimmer frei welches ich dan bewohnen würde, nun zu meinen Fragen: Wie hoch sollten wir die Mietbeteiligung ansetzen die ich meinen Schwiegereltern in spee geben würde, würde ich mich mit 100€ beteiligen, reicht das dem Amt als Miete? Müssen wir einen Mietvertrag aufsetzen? Wie verhält sich das mit den Steuern meiner Schwiegereltern die sie für ihr Haus zahlen, wenn Sie mich aufnehmen würden? Meine Schwiegereltern sind sehr streng und was sowas angeht sehr vorsichtig und schnell abgeneigt. Wenn ich mich also auf ihren Wohnsitz ummelde was käme auf sie zu? Müssten wir einen Mietvertrag dem Bafög Antrag beifügen oder reicht die Ummeldung der Gemeinde? Meine Schwiegereltern sind echt lieb und super nett sie würden mich auch einfach so aufnehmen ohne das ich Ihnen etwas dafür zahlen müsste, aber das möchte ich nicht, dann hätte ich ja auch so für mich nichts... Da meine Mutter mich Finanziell nicht unterstützen kann und ich ihr auch kein Geld abknüpfen möchte Mein Vater auch nicht viel verdient und gerade so den Unterhalt für meine Schwester und mich bezahlt (320€ für beide zusammen) bekommt wäre dies die beste Möglichkeit für alle.

Das einzige was ich nicht möchte ist halt ärger mit den Schwiegereltern weil sie für mich irgendetwas ausfüllen müssten oder irgendwas auf sie zu käme...

Ich hoffe hier kennt sich jemand aus Liebe Grüße und danke für Hilfe ♡

Antwort
von Yingfei, 24

Gibt es in diesem neuen Wohnort deiner Mutter eine entsprechende staatliche Schule, auf die du (theoretisch) gehen könntest?

Ansonsten kannst du schon bei deinen Schwiegereltern einziehen aber du bekommst dadurch nicht automatisch Elternunabhängiges Bafög. Dein Bedarfssatz wird aber höher ausfallen. Der neue Höchstsatz ab Herbst 2016 sind 465 Euro. Darauf wird das Einkommen deiner Eltern weiterhin angerechnet. Darin enthalten ist eine Mietpauschale, mehr gibt es nicht. Deine Schwiegereltern in spe müssen dann die Mietbescheinigung(ein Formblatt, welches du beim Bafög Amt erhältst, oder im Internet).

Du kannst mit deinen ganzen Fragen aber auch zum Bafög Amt gehen und dich beraten lassen. Meine Erfahrungen mit denen waren bisher überwiegend positiv, was eine Beratung angeht.

Viel Erfolg!

Kommentar von Pummelow30 ,

Danke für die Liebe Antwort.

Eine solche Schule gäbe es dort aber leider ist die Ausbildungsform dort anders geregelt Dort ist es eine Duale Ausbildung mit 2 Schultagen die Woche und 3 Übrig verbleibende Tage in der Praxis. Hier an meinem Standort wäre es eine Vollzeitschulische Ausbildung mit Fachabitur, diese Option das fachabi integriert in der Ausbildung nach Zuhohlen gäbe es in dem Neuen Ort meiner Mutter nicht.  Zudem beginnt die Ausbildung bereits in 3 Wochen und es sind alle Voraussetzungen erfüllt  (praktika, nachweise, behlerungen, Führungszeugnis etc...) ich habe den schulplatz sicher zugeteilt bekommen und werde ihn am 24.8 antreten. Zu diesem Zeitpunkt wird meine Mutter noch nicht umgezogen sein, was für mich im späteren Ausbildungsverlauf einen Abbruch bedeuten würde. 

Nichtsdestotrotz höre ich mich bei meinem zuständigen Amt für Ausbildungsförderung nach einer Lösung um 

LG 

Antwort
von Livewithsanja, 22

Geh doch mal ins Rathaus, vielleicht kann dir da jemand weiterhelfen
LG Livewithsanja

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten