Frage von JuliaJuni, 38

Bafög vor Schulbeginn beantragen?

Sollte ich schon vor Schulbeginn im Sep. bafög beantragen? Oder wird dies auch mit Hilfe der Schule erledigt? Mein Vater ist selbständig, sind die Chancen hoch das ich evtl kein Geld bekomme?

Ich hoffe mir kann jemand helfen der selbst schon Erfahrungen in dem Bereich gemacht hat. Vielen Dank!

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 18

Ja, der Antrag sollte schon vor Schulbeginn gestellt werden. Du solltest alle Formblätter da haben, die Sachen zusammensuchen. Dafür muss auch der Steuerbescheid deiner Eltern vorliegen und auch die müssen einige Dinge zusammensuchen. Als Selbständiger sowieso. Und das alles dauert.

Du kannst bereits nach offizieller Aufnahme an der Schule den Antrag stellen, Die Schulbescheinigung (bzw. Fomblatt 2) füllt die Schule erst zu Schulbeginn aus, aber dann ist der Rest schon vollständig.

Ob du Bafög bekommst liegt am Verdienst deiner Eltern. Selbstständige können viel oder auch wenig Geld verdienen - und genau darauf kommt es an.

Antwort
von atzef, 16

BaföG setzt Bedürftigkeit in Form von leistungsschwachen Eltern voraus, die ihrer Unterhaltsverpflichtung gegenüber ihren Kindern aelber nicht oder nur teilweise nachkommen können.

Die Selbstständigkeit eines Elternteils schließt diese Bedürftigkeit natürlich nicht automatisch aus, macht sie aber eher unwahrscheinlich. Das hängt letztlich am Verdienst von Papa...

Weiter wäre die Frage, ob dein Schulbesuch überhaupt förderfähig wäre. Von welcher Schule genau redest du denn hier?

Die Schule hilft nicht bei der Stellung und Abwicklung des Antrags. Jedenfalls nicht automatisch und regelhaft.

Es  ist sinvoll, den Antrag so früh wie möglich zu stellen, weil es ja auch immer noch dauert, bis er bearbeitet wird...

Kommentar von JuliaJuni ,

Und zwar geht es um den Erwerb der Fachhochschulreife in einem Jahr, an einer staatlichen Schule.

Kommentar von atzef ,

Dafür gibt es eigentlich kein BaföG. Das gäbe es nur, wenn es im Umkreis von 2 ÖPNV-Stunden keine entsprechende Schule gäbe und deshalb eine eigene Wohnung nahe am Schulort genommen werden müsste...

Kommentar von Fortuna1234 ,

eine 1jährige Fachhochschulreife setzt idR eine Ausbildung voraus. Und dann gibt es auch daheimwohnend Bafög bzw. ausgezogen auch ohne anerkannte Gründe.

Kommentar von atzef ,

Aha, ok, hätte ich mir fast gedacht. Danke für die Horizoterweiterung! :-)

Kommentar von JuliaJuni ,

Ja habe die Mittler Reife Juli 2010 erworben und dann eine Berufsausbildung gemacht bis 2013 und bis jetzt in meinem Beruf gearbeitet, wohne noch daheim klar :D und wie gesagt Papa is selbständig und Mama Hausfrau :D so

Antwort
von dreamer2016, 20

Kommt immer darauf an wie Viel Verdient wird da wird genau nachgeschaut. Aber unmöglich ist es nicht. Auserdem musst du sowieso von der Schule die Papiere unterschreiben lassen aber beantragen geht bestimmt schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community