BAföG und Meister-BAföG, erklärung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

wenn das Bafög nicht reicht (also nicht der Höchstsatz gezahlt wird) müssen deine Eltern die Differenz bis zum Höchstsatz (465€) zahlen. Dazu gibt es noch Kindergeld (190€) und du solltest für das Schulgeld einen Nebenjob annehmen.

Dann kann man sich das finanzieren.

Diese 13qm werden wahrscheinlich bereits mit Grundsachen möbliert sein. Das ist dann ein normaler Preis. Ich hatte mal 11qm für 200€ (möbliert) oder 16qm für 229€ (möbliert).

Solche Wohnmöglichkeiten haben meist ein Bett, ggf. Matratze, Schrank, Schreibtisch. Dazu dann Bad und Küche meist auf dem Flur. Das ist dann kein Wucher, da du nur noch Kleidung mit nimmst und schon bist du ausgestattet und musst dir nichts zusätzlich kaufen. Das läuft wie in Studentenwohnheimen (ich glaube bei denen sind das sogar Zimmer in Studentenwohnheimen)

Meister-Bafög bekommst du nicht, sondern - wenn überhaupt - Schüler-Bafög. Und das muss man nicht zurückzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung