Frage von BlackDemo, 26

Bafög und Bankkonto?

Hallo,ich fange bald mit meinem Studium an und will mit Bafög beantragen. Dazu habe ich jedoch eine Frage:

Wieso brauchen die meine Kontoauszüge?
Bekommt man weniger Geld wenn man schon Geld auf dem Konto hat? Weil ich habe einen Ferienjob gehabt, und dort jeden Tag gearbeitet sodass ich nun ein bisschen Geld zusammen habe.
Darf ich Sachen auf dem Kontoauszügen schwärzen, die denen nicht zu interessieren hat? Wen ja was denn zum Beispiel?
Was interessiert denen hauptsächlich auf den Kontoauszügen?

LG

Antwort
von snoopy2007, 14

Ich habe auch Bafög beantragt aber für die Ausbildung. Grundsätzlich wollen die deinen Kontostand wissen, da nu nicht mehr als ein Gewisses Guthaben haben darfst, die genaue grenze kann ich dir leider nicht sagen. et was schwärzen würde ich nicht das kommt immer komisch rüber aber ich hab zum Beispiel nur die letzte seite meines Kontoauszugs hingeschickt, da da ja der kontostand drauf steht und den rest behalten. Kleiner Tipp neben bei, das Datum auf deinem Bafögantrag, neben der Unterschrift muss mit den Kontoauszugsdatum übereinstimmen.

Antwort
von KleeneFreche, 14

Damit wird dein aktuelles Vermögen ersichtlich, denn wenn du mehr als 7.500 Euro hast, wird das auf dein Bafög angerechnet. Ebenso sieht man, ob in letzter Zeit plötzlich größere Summen verschwunden sind um sich selbst ärmer zu machen für den Bafög Anspruch. 

Schwärzen würde ich allerdings nichts, desto auffälliger ist das für die.

Antwort
von dasbigC, 5

Du musst keinen Kontoauszug einreichen - du kannst auch zur Bank gehen und dort einen "Nachweis über deine Vermögenswerte" (oder so) holen, da stehen dann nur deine Kontostände aller Konten, die du bei dieser Bank hast.

Es geht darum, dass du nicht mehr als die Freibetragsgrenze haben darfst, aber du darfst zum Beispiel (wenn du über die Grenze kommen solltest) dir einen neuen Laptop holen oder verreisen, um unter die Grenze zu kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community