Frage von BabyTraum93, 28

Bafög und alleinerziehend?

Hallo ich bin 22 Jahre. Ich fange am 01.02.2016 eine Ausbildung zur Altenpflegerin an für die ich BaföG bekomme und zusätzlich 113 Euro Betreungskosten für meinen Sohn (3). Ich wohne mit ihm in einer Wohnung und nicht bei meinen Eltern. Kann ich zusätzlich noch ALG 2 beantragen? Also ich bekommme KG für mich und meinen Sohn und Zusätzlich noch Unterhaltsvorschuss. Ich habe eine Warmmiete (Mecklenburg Vorpommern) von 290 Euro und muss montalich 200 Euro Schulden zurück zahlen. (Ich möchte jetzt nicht hören wie man mit 22 schon Schulden haben kann). Ich kann den Betrag für die Schuldenzurückzahlung nicht senken. Zudem habe ich dann 113 Euro für den Kiga zu tragen und ich habe monatlich ca. 300 Euro Fahrkosten und dann noch andere Ausgaben im Monat.

Also was kann ich noch beantragen? Und lohnt es sich dann überhaupt?

Danke schonmal für eure Hilfe.

Antwort
von EstherNele, 25

Dein Kind ( vermutlich Altersstufe 0-6) hat einen Regelanspruch von 234 € + Mietanteil von 145 €, also 379 €.

Demgegenüber steht ein Einkommen deines Kindes von 184 € Kindergeld + 144 € UHV, also 328 €. Also noch eine  Deckungslücke von ca 50 €.

Du hättest einen Bedarf von 399 € Regelsatz, dazu 144 € Mehrbedarf als Alleinerziehende + 145 € Mietanteil, also 688 €.

Einkommen bei Dir: Kindergeld + das zu erwartende Bafög.

Wieviel das ist, wissen wir ja nicht,deshalb kann man an der Stelle schlecht weiterrechnen.

Du kannst aber von deinem Bafög einen Freibetrag berechnen (erste 100 € davon + vom übrigen 20%). Wenn du diesen Freibetrag von deinem Bafög abziehst, hast du dein anrechenbares Einkommen.

Dieses anrechenbare Einkommen + dein Kindergeld gelten dann beim JobCenter als das für dich relevante Einkommen.

Wenn das zusammen weniger ist als die berechneten 688 € Bedarf, dann hast du die Möglichkeit, beim JC einen Antrag auf "Übernahme der ungedeckten Kosten für Unterkunft und Heizung" zu stellen.

Diese Leistung wird zwar vom JC ausgezahlt, hat aber nichts mit ALG II zu tun und kann auch bei Bafög-Bezug gewährt werden.

Antwort
von youarewelcome, 26

Nein wenn man in der Ausbildung ist kannst Du nicht zusätzliches ALGII beantragen.

so leid es mir darüberhinaus tut, private Schulden sind auch kein Grund für ALG II....das ist den Ämtern völlig wumpe, da wirst Du umstellen müssen mit Deiner Rückzahlung.



Antwort
von atzef, 23

Nen. Du hast keinerlei Anspruch auf ALG 2, weil du genug Geld hast. Dein Kind könnte aber einen haben...

Sieh zu, dass du deine Fahrtkosten senkst. Wiesosind die so hoch?


Kommentar von BabyTraum93 ,

Weil ich mit dem Auto fahren muss, da bei uns kein Bahnhof ist und ich in dem Ort wo die Schule ist keine Wohnung gefunden habe

Kommentar von BabyTraum93 ,

Laut Amt hat mein Kind auch kein Anspruch da er ja Unterhaltsvorschuss und Kindergeld bekommt und dass mehr als der Anspruch ist.

Kommentar von atzef ,

Das müsste man mal konkret durchrechnen... Aber wen du selber noch zusätzlich zum BaföG KG bekommst, dann könnte das zusammen mit dem betreuungsaufschlag des BaföG und dem Unterhaltsvorschuss schon so sein...

Die Schulden sind schließlich dein privatvergnügen und gehen keinesfalls dem Unterhaltsanspruch deiner Tochter vor!

Und warum sind die fahrtkosten so hoch?

Antwort
von youarewelcome, 18

Hatte vergessen auf den letzten Teil Deiner Frage zu antworten...Du kannst leider nichts weiter beantragen und musst schauen, dass Du mit dem was Du hast über die Runden kommst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten