Frage von VincentKun, 52

BAfög ohne Probleme zurück zahlen?

Wenn man als Student BAföG bekommt, muss man danach ja nur die Hälfte von dem was man bekommen hat wieder zurück zahlen. Wäre es nicht also am besten, wenn man einfach nur die Hälfte des Geldes nutzt und die andere Hälfte entweder in Bar "bunkert" oder bei der Mutter aufs Konto tut, weil man selber darf ja nicht so viel Geld haben. Dann könnte man ohne Probleme alles auf einen Schlag zurück zahlen.

Vielen Dank im Vorraus für alle antworten. Gruß, Vincent

Antwort
von Alltagswissen, 20

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/rueckzahlung.php?seite=2

Textauszug:

5. Nachlass von der Darlehensschuld bei Rückzahlung auf einen Schlag (§ 18 Abs. 5b BAföG)


Wenn ihr euer Darlehen auf einen Schlag vollständig oder zumindest zu einem großen Teil zurückzahlt, so könnt ihr einen Nachlass auf die Darlehensschuld in Höhe von bis zu 50 Prozent erhalten. Ein Angebot für die komplette Rückzahlung direkt zu Beginn der Rückzahlungsfrist erhält man automatisch mit dem Feststellungs- und Rückzahlungsbescheid (FRB).
Möchte man eine größere Teilsumme zurückzahlen, so sollte man dies dem Bundesverwaltungsamt mitteilen und um einen Bescheid bitten. Der Prozentsatz des Rabattes ist abhängig von der Höhe der Darlehensschuld.
Für alle, die es kaum abwarten können, die Schulden loszuwerden: Bitte erst die Rückzahlungsaufforderung des Bundesverwaltungsamtes abwarten!
Vorher könnt ihr mithilfe unseres Rückzahlungsrechners aber zumindest schon mal in Erfahrung bringen, wie hoch der Betrag sein wird, den man euch wahrscheinlich erlassen wird.

Antwort
von DerHans, 34

Bafög ist ja so berechnet, dass du damit gerade so über die Runden kommst. 

Wenn dieses Geld um die Hälfte gekürzt würde, könnten sich wieder nur die Kinder reicher Leute ein Studium leisten.

Kommentar von VincentKun ,

Naja, ich erhalte eine halbweisenrente von run 550€. Ich könnte auch damit "über die Runden kommen" und deshalb wäre das BAföG für mich nur eine Art Zusatz, wovon ich auch die Hälfte zurück legen könnte

Kommentar von DerHans ,

Die Halbwaisenrente wird als eigenes Einkommen gegen BAFÖG angerechnet. 

Das ist also eine Milchmädchenrechnung

Kommentar von VincentKun ,

Das ist mir klar, aber ich habe ja trotz der Rente einen Anspruch auf BAföG, welche sich dann zur Hälfte effektiv nutzen könnte. In wiefern ist das eine Milchmädchenrechnung?

Kommentar von DerHans ,

Es zwingt dich doch niemand BAFÖG zu beantragen. Was soll dann diese Frage überhaupt?

Kommentar von Alltagswissen ,

Allerdings werden gemäß § 23 Abs. 4 Nr. 1 BAföG von der Waisenrente und dem Waisengeld der Auszubildenden 130 Euro monatlich nicht angerechnet, wenn es sich bei Auszubildenden um Studenten an Hochschulen/Universitäten handelt. Bei der Antragstellung sind Rentenbescheide und andere Urkunden, aus denen sich die Höhe von Waisenrenten und Waisengeld ergibt, vorzulegen.

Heißt für Dich 420,-- Euro würden monatlich auf das Bafög angerechnet. Damit wäre Deine Höchstförderung ( 649,-- -abzüglich 420,-- ) 229,-- Euro monatlich. Und hier wäre noch zu prüfen, inwieweit Deine Mutter leistungsfähig ist.

Kommentar von VincentKun ,

Genau. Und das würde dann im bestfall ca 100 euro  machen, die ich monatlich "geschenkt" bekomme

Antwort
von Unkraut1401, 30

Ja, wenn du dir das leisten kannst ist das auf jeden Fall ne Möglichkeit.

Mach dich nochmal schlau, meine gehört zu haben, dass du sogar noch weniger als die Hälfte zurückzahlen musst, wenn du es auf einen Schlag tust.

Antwort
von TUrabbIT, 7

Klar, wenn du mit dem halben BAföG klar kommst, kannst du das machen.
Aber meistens braucht man schon etwas mehr...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community