Frage von Shysh, 94

Bafög nach abgeschlossener Berufsausbildung?

Hallo,

ich wollte mich gerade in die Anforderungen für Bafög einlesen aber ich verstehe das alles nicht so ganz.

Kurz und Knapp: Ich habe 2015 meine Ausbildung zum Fachinformatiker erfolgreich abgeschlossen. Zum WS 2016 möchte ich nun Wirtschaftswissenschaften studieren. Nun stand dort vieles zur Zweitausbildung und Fachrichtungswechsel etc. etc..

Kann bitte jemand etwas Licht in mein Dukel bringen und mir sagen ob ich einen Anspruch habe? Ich wohne nicht mehr bei meinen Eltern und beide verdienen nicht außerordentlich viel, auf dieser Seite würde der Anspruch bestehen. Mir geht es um Ausbildung und Fachwechsel.

Herzlichen Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 59

Hi,

da deine 1. Ausbildung betrieblich war (und gar nicht mit Bafög förderbar gewesen wäre), ist dein Studium aus Bafögsicht deine Erstausbildung.

Einer Förderung steht also nichts im Weg.

Kommentar von Shysh ,

Danke fürs noch mal bestätigen 

Kommentar von Fortuna1234 ,

Eine betriebliche Ausbildung (Lehre) kann nicht mit BAföG gefördert werden (vgl. BAföG VwV 7.1.2).
Durch eine solche Ausbildung erlischt der BAföG-Anspruch also nicht.
Das bedeutet: Man kann noch studieren oder – so man noch keine
Hochschulreife hat und auch nicht allein aufgrund der beruflichen
Qualifikation zum Studium zugelassen werden kann – zunächst an einem
Kolleg oder einer FOS/BOS etc. die Hochschulreife nachholen.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/weitere_ausbildung.php

Antwort
von baindl, 62

Wenn Du das Studium unterbrochen hättest wäre ein weitere Förderung möglich gewesen.

Grundsätzlich wird Ausbildungsförderung nur für eine
Erstausbildung geleistet (§ 7 Abs. 1 BAföG). Die Erstausbildung im Sinne des BAföG setzt sich zusammen aus der weiterführenden
allgemeinbildenden Schulausbildung und der berufsbildenden Ausbildung.

https://www.bafög.de/de/zweit--ergaenzungs--oder-vertiefungsausbildung-386....

https://www.bafög.de/de/-7-erstausbildung-weitere-ausbildung-222.php

Für ein 2. Studium bekommt man kein Bafög mehr.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/fachwechsel.php

Kommentar von getting2222 ,

sorry dass ich so in die frage reinplatze. aber ich hab das zufällig gelesen. ich beende 2016 meine ausbildung zum einzelhandelskaufmann, hole auf der BOS mein abi nach, und beantrage schüler bafög für die zeit. kann ich dann wenn ich studiere nochmal bafög bekommen? bedeutet es das mit "weiterführende + berufsausbildung"?

Kommentar von ellaluise ,

Ja, selbstverständlich kann man Schüler-Bafög und auch noch Bafög für Studenten bekommen.

Kommentar von Shysh ,

Ich behaupte jetzt einfach mal dass du unrecht hast nachdem ich das hier gefunden hab. Steht ebenfalls in diesen Merkblättern.

"Eine berufsqualifizierende Ausbildung ist eine Ausbildung, die eine berufliche Grundbildung oder berufliche Fachkenntnisse und im Regelfall auch eine berufliche Qualifikation vermittelt. Betriebliche Ausbildungen verbrauchen den Grundförderungsanspruch nach § 7 Abs. 1 BAföG nicht."

Sofern ich mich nicht irre ist die Ausbildung zum Fachinformatiker betrieblich. Ich habe das jetzt so verstanden dass betriebliche Ausbildungen mit BAB gefördert werden und schulische mit Bafög. Deshalb erschöpfen schulische auch den Anspruch und betriebliche nicht. 

Falls es jemand besser weiß korrigiert mich gerne.

Antwort
von SarahRomy, 61

Hey, ich kenne mich eher mit dem Schülerbafög aus, da gibt es eine Altersgrenze bis zu welcher man Bafög beanspruchen kann.

In meiner (schulischen) Ausbildung gab es jedoch viele Quereinsteiger oberhalb dieser Altersgrenze, die schon mehrere Jahre in anderen Berufen tätig waren, diese Leute haben -bilde ich mir ein- problemlos das "Studentenbafög" beantragen können.

Frage lieber Mal beim Rathaus nach. Viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community