Frage von Einzelschatz, 35

Bafög härtefallantrag?

Mir liegt was sehr im Herzen ich weiss einfach nicht mehr weiter . Ich bin 20 Jahre alt und hab seit 1 Jahr die abendrealschule besucht , zu dieser Zeit habe ich an Depressionen gelitten ich war in einem tiefen Loch und hab antidepressiva geschluckt durch diese sinkte mein intelligenz Spiegel ich hab die FOR geschaft und das knapp alles Defizite . Danach wusste ich einfach nicht wohin mit mir hab die Tabletten abgestellt und ging ein halbes jahr aufs Abendgymnasium für mein Abitur leider nicht erfolgreich ich merkte wie es zuviel wird und der Druck immer stärker wird . Ich zog mich zurück und fragte mich wohin mit mir ? Was soll ich aus mir machen? Ein Medikamentsüchtiges Mädchen mehr nicht . Ich entschied mich mein quali nach zu holen weil ich nicht nur das psycho Mädchen sein wollte die durch die Tabletten gehindert war . Ich stellte einen antrag im juli und reichte diesen ein man , ich sprach vor . Die Sachbearbeiterin schnauzte mich ein wenig an ich schilderte ihr meine geschichte und mir kamen die Tränen . Sie sagte ich brauche eine Schulbescheinigung wo drin steht ich strebe meine Qualifikation an . Bis jetzt keine Rückmeldung ich war vor 2 Wochen da meine Sachbearbeiterin war nicht da , sie sagte sie würde eintragen das ich vor gesprochen habe . Ich brauche das bafög was genau soll ich machen ? Meine mama arbeitet nicht mein dad ist geringfügig , ich kann seit Monaten mein Ticket nicht zahlen und die Bücher für die Prüfungen im Dezember . Nachhilfe . Ich schlafe seit Wochen nicht mehr . Ich verstehe mich zuhause nicht Wirklich gut

Antwort
von eggenberg1, 7

du solltest  dringend  an deine schriftl.ausdruck arbeiten . ist deutch
nicht   deine muttersprache??   mit dieser minderwertigen ausdruckweise 
wirst du keinen  quali bekommen .  wieso  bist du tablettens+chtig , wie kommst du dadrauf --   wenn du  weiterhin depressiv  bist, brauchst du  doch fdie medis  --aber -- allein mt medikamenten   wirst  du  dmait nich tfertig werden können, du mußt auch was  dafür  tun --  besprich das alles mal mit  dein hausarzt und bitte ihn , um eine überweisung zu einem psychologen .  du bist nicht  dafür verantwortlich , dass es  dieneletern nicht gut geht . sie haben ihr  leben un dihre chancen gehabt-- nutz du jezt endlich deine chancen  .  wenndu bis  mittasg zur shcule gehst , dann  ksannst du zumindet   einige tage   nachmittasg ode rauch abends   arbeiten gehen / stundenweise .

ich habe nicht soganz verstanden,warum du das barfög nicht mehr bekommst .wenn du eteas erreichen möchtest beim amt , danm mußt du nichzt  weinen,sondern   dich fütr  deine belange   tatkräftig einseztzen --salso mavch das bite   es ist  DEIN leben   und du allein   kannst es  leben und   positv nutzen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community