Frage von Luna9995, 40

Bafög gezahlt bekommen trotz Abbruch, was nun?

Ich habe mich dafür entschieden mein Studium abzubrechen, um zum Wintersemester einen anderen Studiengang zu belegen. Ich habe dies meiner Bafög-Sachbearbeiterin erstmals per E-mail mitgeteilt und auch gefragt was jetzt genau zu machen ist. Daraufhin wurde mir per E-mail geantwortet, dass ich dies schriftlich mitteilen muss und dann gefragt werde, was ich in der Zukunft machen möchte und wann ich mich genau dafür entschieden habe das Studium abzubrechen. Als erstes würde ich gerne wissen was ich jetzt machen soll, da mir trotzdem für den nächsten Monat Bafög gezahlt wurde? Dann würde ich noch gerne wissen, ob ich den Zeitpunkt angeben muss an dem ich Zweifel an dem Studium hatte, da ich jeden Tag sehr viel nacharbeiten musste und so dann anderhalb Monate Zuhause war und die Vorlesungen Online aufgearbeitet hatte. Dementsprechend habe ich jetzt auch keine Zulassungen für die Prüfungen erhalten und hatte dann im Januar ein Termin bei der Agentur für Arbeit, um mich beraten zu lassen. Ich bin jetzt seit Anfang Februar "ausbildungssuchend" gemeldet und habe auch der Bearbeiterin Anfang Februar dies gemeldet. Den Brief hab ich leider erst etwas später losgeschickt. Was kann mich im schlimmsten Fall erwarten? Vielen Dank für die Hilfe! :-)

Antwort
von mojo47, 33

es wird wahrscheinlich eine rückzahlung für die falsch berechneten monate auf dich zukommen. gib das geld also vorsichtshalber nicht aus!

das semester läuft doch normalerweise bis ende märz, solange hättest du auch student bleiben können. oder hast du ein exmatrikulations formular ausgefüllt? dann bist du mit sofortiger wirkung kein student mehr.

Kommentar von Luna9995 ,

Erstmal danke für die Antwort! Naja ich habe mich ja dafür entschieden etwas anderes zu machen und mir wurde gesagt, dass ich dies dann unverzüglich dem Bafög amt mitteilen muss ansonsten könnten irgendwelche rechtliche Folgen für mich entstehen, das möchte ich halt nicht. 

Nein ein solches Formular habe ich nicht ausgefüllt. Ich denke das werde ich dann auch umgehend machen, weil ich eine eigene Wohnung habe und diese halt nicht kündigen, da ich hier wohnen bleiben möchte. 

Kommentar von mojo47 ,

ok. also solange du als student/in eingeschrieben bist, egal ob du studierst oder nicht, hast du natürlich recht auf bafög, wenn du die vorrausseztungen erfüllst (und das hast du ja, sonst wäre es nicht genehmigt worden ^^). dann wirst du wrsl auch nichts sofort zurück zahlen müssen. mach dir keinen kopf.

Antwort
von will1984, 21

Solange du nachweislich als Student eingeschrieben bist, Hast du nichts zu befürchten. Es sei denn, dass du so lange zweigleisig fährt, indem du einer anderen beruflichen Tätigkeit nachgehst (abgesehen von 450-€-Jobs).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community