Frage von ageorg99, 37

Bafög falsch berechnet?

Guten Abend,

ich habe vor einigen Tagen einen neuen Bafög-Bescheid erhalten. Statt knapp 500€ werden jetzt noch 260€ ausgezahlt.

Der Grund hierfür ist, dass meine Schwester das Fachabi abgeschlossen hat und momentan arbeitssuchend ist. Der Freibetrag für Kinder beträgt ja 485€ je Kind. Ich habe 3 weitere Geschwister, wovon 2 Geschwister noch zur Schule gehen und die andere wie gesagt arbeitssuchend ist.

Es werden aber nur 485€ Freitbetrag berücksichtigt. Müssten es nicht 2x 485€ sein, wegen meinen 2 Geschwistern die zur Schule gehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 15

Ja, müssten 2x 485€ sein, wenn sich beide nicht in einer förderungsfähigen Ausbildung sind.

"Je Kind" https://www.bafög.de/de/welche-freibetraege-werden-gewaehrt--378.php

Nicht verwirrt sein, hier steht schon der erhöhte Betrag, der aber erst ab Oktober 16 gilt.

Lege Widerspruch ein.

Antwort
von newcomer, 21

den Freibetrag hast du als Gesamtfreibetrag. Nur weil du mehrere Geschwister hast wird sich dieser auch nicht erhöhen.
Die einzigen die davon provitieren könnten sind deine Eltern

Kommentar von Fortuna1234 ,

Der Freibetrag (von den Eltern und ja niemandem sonst) gilt je Kind.

https://www.bafög.de/de/welche-freibetraege-werden-gewaehrt--378.php

2 Kinder machen mehr Kosten als ein Kind. Und wenn man noch 4 andere Kinder hat, wird der Freibetrag auch 4x gewährt.

Antwort
von ellaluise, 16

Wenn der Bescheid deiner Meinung nach falsch ist, musst du Widerspruch gegen den Bescheid einlegen.

Ich glaube auch das je Kind der Freibetrag gerechnet werden muss!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community