Frage von hopeandfaith95, 12

Bafög bei zweitem Fachrichtungswechsel?

Hab letztes Wintersemester Psychologie an einer Privatuni angefangen. Jedoch war der Druck wegen den Studiengebühren zu hoch, da ich wegen meinem Aushilfe-Job auch fast keine Zeit hatte. Um bei meinem Aushilfe Job weiterzu machen, hab ich mich an einer beliebigen Uni immatrikuliert, diesmal jedoch kein Bafög beantragt. Schließlich wusste ich, dass ich im WS meinen richtigen Studiengang anfangen werde. So, nun wollte das Bafög Amt von mir aber einen Brief, wieso/weshalb jetzt dieser 2. Wechsel... obwohl ich ja beim letzten kein Bafög beantragt habe?! Hab immer noch kein Bescheid bekommen... kennt sich jemand aus? LG

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 8

Hi,

ja es ist völlig egal, ob du Bafög beantragt hast oder nicht. Es ist der 2. Wechsel und damit mit Nachteilen verbunden.

Man kann sich nicht einfach x-beliebig einschreiben, damit man irgendwelche andere Vorteile hat ohne die Nachteile davon zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten