Frage von akrth, 86

BAföG beantragen/bekommen?

Hallo :) Ist eventuell jemand unter euch, der sich mit BAföG auskennt und mir weiterhelfen kann?
Ich muss ausziehen, jedoch wollen meine Eltern den BAföG-Antrag nicht ausfüllen, weil sie nichts dazuzahlen wollen. Müssen die Eltern etwas dazuzahlen? Wie bekommt man elternunabhängiges BAföG? Ich würde mich sehr über ein paar Tipps freuen! Danke :)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo akrth,

Schau mal bitte hier:
Bafög Jugendamt

Antwort
von SimonG30, 22

Ich bin 17 (werde in zwei Monaten 18) und mache mein Abitur. Die
familiären Zustände in meiner Familie sind nicht gut und ich hätte die
Möglichkeit, dies schriftlich vom Jugendamt zb bestätigen zu lassen

elternunabhängiges Bafög fällt hier schon mal weg, da Du die Voraussetzungen nicht erfüllst.

Und ohne die Auskünfte Deiner Eltern, kommst Du mit dem Bafög-Antrag nicht weit. Im Zweifelsfall werden die Dokumente vom Amts wegen mit Androhung eines Bußgeld angefordert.

Aber auch beim "normalen" Schüler-Bafög räume ich Dir wenig Chancen ein, denn dort wird die familiäre Situation nicht berücksichtigt bzw. nur die Einkommen / finanzielle Situation spielt eine Rolle.

Da wird bei Deiner Schulform "nur" geschaut, ob Du die Anspruchsvoraussetzungen erfüllst (keine entsprechende Schule vom Elternhaus in angemessener Zeit erreichbar oder bereits eigene Kinder oder bereits verheiratet) oder nicht. Und falls nicht: Bafög abgelehnt. Ein Schreiben vom Jugendamt wird beim Bafög-Antrag erstmal niemanden interessieren.

Lass Dich mal vom Jugendamt beraten, wie ein Auszug finanziert werden kann. Kostenträger könnte eventuell das Jugendamt selber oder das Jobcenter sein, wenn Du die Fördervoraussetzungen für Bafög nicht erfüllst.

Antwort
von DerHans, 18

Wenn du volljährig bist, kannst du natürlich auch elternunabhängig BAFÖG beantragen. Zu Angabe ihrer wirtschaftlichen Verhältnisse sind deine Eltern aber verpflichtet.  Dieser Verpflichtung können sie sich nicht einfach entziehen.

Antwort
von beangato, 43

Deine Eltern müssen eh für Dich bezahlen bis zum Ende der ersten Ausbildung. Ob Du da überhaupt BAFÖG bekommst, ist fraglich.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/elternunabhaengig.php

Antwort
von dramaline, 44

Tritt an das Bafög-Amt heran und schildere das Problem. Ggf. kann das Amt eine Auskunft von deinen Eltern einfordern. Das Problem hast nicht nur du, daher kennen die das. Ganz zur Not kann man sich auch an das Jugendamt wenden und dort um Hilfe und Vermittlung bitten

Antwort
von apophis, 23

Was Deine Eltern angeht, so sind sie Unterhaltspflichtig, bis Du das 25. Lebensjahr oder die erste Ausbildung abgeschlossen hast. (Wie das beim Studium aussieht, weiss ich leider nicht.)

Heisst also, wenn sie nichts ausfüllen und Du kein BAföG bekommst, müssen sie alles bezahlen. :)

Zudem habe ich noch nie davon gehört, dass die Eltern beim BAföG irgendetwas zahlen müssen (Ich bitte um eine Erläuterung, falls dem tatsächlich so sien sollte.)

Beim Schüler-BAföG, welches nicht zurückgezahlt werden muss, müssen die Eltern nur Angaben zum Verdienst machen, aber keinen Cent bezahlen. Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Das Schlimmste was da passieren kann ist nur, dass Deine Eltern zu viel verdienen und der Antrag abgelehnt wird.
Das ist aber auch nicht schlimmer, als wenn Du den Antrag nicht ausfüllen kannst, und deshalb kein BAfög bekommst.

Antwort
von Retrohure, 38

Die Eltern müssen den ausfüllen. Punkt. Sonst kannst du das gerichtlich einfordern.

Deine Eltern müssen dir allerdings nichts hinzuzahlen. Nur das Kindergeld ist deins. Deine Eltern können sich nämlich entscheiden, dir den Unterhalt in Form von Kost und Logis auszuzahlen. Wenn du das durch Auszug freiwillig ausschlägst, müssen deine Eltern dir (leider) gar nichts bezahlen.

Elternunabhängiges Bafög kriegt man nur in ganz seltenen Ausnahmefällen und kann man sich im Grunde aus dem Kopf schlagen: Erwiesenermaßen zerüttete Familie (in dem Sinne, dass die Eltern verschwunden sind) oder weil einem ein Studienplatz zugewiesen wurde (z.B. bei Medizin), der soweit weg ist, dass man ausziehen MUSSTE - dann kann man ggf. Wohngeld beantragen.

Antwort
von Kreidler51, 30

Wenn sie ihn nicht ausfüllen müssen sie alles zahlen denn sie sind Unterhalstpflichtig den Kindern gegenüber bis zum 25. Lebensjahr wenn diese in der Ausbildung / Schule sind.

Kommentar von Carlystern ,

Diese Regelung gilt nur für Harz IV.  Bei Bafög ist diese auf bis zum 30. Lebensjahr beschrankt

Antwort
von Wonnepoppen, 30

Deswegen müssen sie ihn ja ausfüllen, damit geprüft wird an Hand ihres Einkommens, ob du überhaupt eins bekommst u. wie viel!

frag doch mal beim Bafög Amt nach, was du tun sollst?

Warum mußt du ausziehen?

du kannst auch nebenher arbeiten, wenn das Geld nicht reichen sollte, das müssen viele machen!

Kommentar von akrth ,

Aufgrund nicht angemessener familiärer Zustände wurde mir empfohlen auszuziehen.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Alles klar, danke!

Kommentar von akrth ,

Ich habe zu danken ☺️

Antwort
von Carlystern, 21

Elternunabhaengig gibt es nicht. ES sei denn du wärst 30 oder hast eine Ausbildung mit Anschluss 3 Jahre Arbeit wo du genügend Geld bekommen hättest um dich selbst zu unterhalten.  

Antwort
von Aridra, 45

Hallo, wie alt bist du den? Bist noch in der Ausbildung, Schule oder Studium?

Kommentar von akrth ,

Ich bin 17 (werde in zwei Monaten 18) und mache mein Abitur. Die familiären Zustände in meiner Familie sind nicht gut und ich hätte die Möglichkeit, dies schriftlich vom Jugendamt zb bestätigen zu lassen

Kommentar von Aridra ,

Ich bin mit der Antwort von Kreidler51 einverstanden. Soweit ich das aber weiß, geht das bis 27. Lebensjahr (wenn du bis dahin noch am Lernen bist). Lass dir das vom Jugendamt bestätigen, aber auch so, kannst du deine Eltern drauf hinweisen, dass sie so oder so Geld bezahlen MÜSSEN.

Antwort
von kokomi, 37

eltern müssen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community