Frage von ruhrpotternur, 47

Bafög Antrag ausfüllen! Einkommensverhältnisse offen legen! Mein Sohn hat mir gegenüber kein Unterhaltsanspruch mehr. Der Kindesunterhalt ist verwirkt!?

Folgender Sachverhalt liegt vor ! Mein Sohn 23 j. will, dass ich für ihn ein Bafögantrag ausfülle und meine Einkommensverhältnisse offen lege. Der Kindesunterhalt ist wegen Studium Fachrichtungswechsel nach dem 4. Semester ohne fachlichen Zusammenhang laut Gerichtsbeschluss verwirkt. Da er kein Unterhaltsanspruch mehr hat, bräuchte ich den Antrag, laut Bafög Gesetz nicht ausfüllen oder ? Habe es im Netz gelesen. Kennt sich da jemand mit aus? Bitte antworten, ohne mir den moralischen Zeigefinger zu zeigen. Es geht mir nur darum, ob ich hier was machen muss oder nicht? Er hatte 4. Semester Jura studiert und ist im 2. Semester Islamische Theologie -Wissenschaften am studieren. Insgesamt sind es 6.Semester, die er hinter sich hat.. Normal würde ihm auch kein Bafög nach dem Bafög Gesetz zu stehen. Denn das Bafög Gesetz ähnelt dem Unterhaltsrecht!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kuestenflieger, 31

achtung : dann kommt bald das nächste studienfach .

soll das genie doch selbst den antrag erstellen , der jurist ! 

dann wird die behörde sie direkt kontaktieren , wenn nötig .

Kommentar von ruhrpotternur ,

Danke für die Antwort ! Dann warte ich ab, bis die Behörde sich meldet. Es gibt auch ein Bafög was Elternunabhängig gestellt werden kann, wenn kein Unterhaltsanspruch mehr besteht.

Antwort
von fairytales, 9

Schreib einfach einen formlosen Dreizeiler, in dem du erklärst, warum du keine Auskunft gibst und leg das Gerichtsurteil bei. Damit hast du deinen Sohn dann in der Situation auch schon geholfen, weil er sonst dem Bafög-Amt nachweisen muss, dass er dich mehrmals um Auskunft gebeten hat und so weiter und sofort, weil die sonst erst mal nichts machen mit der Begründung, dass ihnen Unterlagen fehlen.

Kommentar von ruhrpotternur ,

Danke für den Hinweis! Das werde ich so machen. Habe es auch so gelesen. Ich war mir nur nicht sicher.

Antwort
von isomatte, 21

Der Bafög - Antrag soll doch die Leistungsfähigkeit der Eltern prüfen,weil diese in der Erstausbildung / Studium vorrangig zum Unterhalt verpflichtet sind !

Wenn du aber ein Gerichtsurteil hast,welches dir bestätigt das er seinen Unterhaltsanspruch verwirkt hat,kannst du dir das Ausfüllen normalerweise sparen,denn du musst ja so oder so keinen Unterhalt zahlen.

Sollten sie dennoch was von dir wollen schreiben sie dich selber an und dann kannst du eine kurze formlose Erklärung abgeben und dazu legst du eine Kopie des Gerichtsurteils.

Es könnte aber sein das du trotzdem Angaben machen musst,es kann ja auch sein das du / ihr gar nicht leistungsfähig seid und er so Bafög - erhalten würde,wenn du / ihr aber gar keine Angaben / Nachweise erbringt,kann ja nicht festgestellt werden ob ein Bafög - Anspruch besteht oder nicht.

Kommentar von ruhrpotternur ,

Ok Danke für die Antwort. Genau so wie du es beschrieben hast, hatte ich es auch gelesen. Dann warte ich mal die Zeit ab, was da so auf mich zukommt. So weiß ich schon mal, dass ich nichts ausfüllen muss und nichts offen legen muss. Darum geht es mir auch. Ich hatte in seinem ersten Studium ein Bafögantrag ausgefüllt. Dieser wurde damals nicht genehmigt, da ich zu viel Einkommen hatte. Zu der Zeit war ich auch Unterhaltspflichtig!

Antwort
von Menuett, 18

Kopie Gerichtsbeschluss mitschicken, dann dürfte es das gewesen sein.

Kommentar von ruhrpotternur ,

O.k. Gerichtsbeschluss liegt vor. Dann werde ich mal abwarten bis sich das Bafög Amt meldet. Danke für die Antwort !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten