Bafög Antrag abgelehnt, wohin kann ich mich wenden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

deswegen sollte man sowas immer vorher mit der Stelle besprechen, die einen finanziert. Du hast jetzt "dem Grund nach" keine Voraussetzungen für Bafög, deswegen könntest du Wohngeld beantragen. Dafür brauchst du aber ein Mindesteinkommen und musst denen nachweisen, wie du dein Leben finanzierst, da Wohngeld nur ein kleiner Zuschuss zur Miete ist

Ansonsten solltest du definitiv das Gespräch mit deinem Vermieter suchen. Versuch dir erstmal Geld zu leihen, Handlangerjobs anzunehmen, die bar bezahlt werden (trotzdem angemeldet sind). Ich habe zB Spüljobs gemacht oder gekellnert und das Geld immer bar am Ende der Schicht bekommen. Solche Jobs finden sich auch, je nach Region, relativ leicht.

Du könntest auch versuchen einen Dispo rauszuschlagen bei deine Bank (ob sie das aus Kulanz tun ist die Frage, kann man aber mal probieren)

Und ansonsten bleibt ja immer der Studienkredit der KfW. Das geht auch relativ schnell mit der Auszahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Monat ist schneller vorbei, als du des mit einer solchen Behörde geklärt hast. Schau halt dass du auf ordentlich Stunden kommst^^ Andere finanzieren sich ihr Studium auch selber. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung