Frage von NomdePlume, 132

Bafög-Amt fordert Geld zurück?

Meine Situation ist etwas kompliziert: Ich habe im Juli 2014 Bafög beantragt und es auch bekommen. Der Beförderungszeitraum ging von Juli 2014 bis September 2015. Im März 2015 (da war ich im dritten Semester) habe ich mein Nebenfach gewechselt, da ich im alten eine Grundlagenprüfung nicht bestanden habe und das Fach nicht weiter studieren durfte. Das habe ich dem Bafög-Amt dargelegt und der Grund wurde akzeptiert und es wurde mir gesagt, dass ich den Leistungsnachweis für mein HF ganz normal im Oktober (also zu Beginn des 5. Semesters) abgeben solle, den für das NF im folgenden Jahr. Da ich im Juli 2015 eine Prüfung nicht bestanden habe, habe ich keinen Weiteförderungsantrag gestellt, wissend, dass ich kein Geld bekommen würde, weil mir ja ECTS-Punkte fehlen. Also ist mein Bafög Ende September eingestellt worden. Jetzt habe ich aber einen Brief vom Studentenwerk bekommen, dass ich das Geld, was ich von April 2015 bis September 2015 bekommen habe, im Januar 2016 zurückzahlen solle, da ich da da Unterlagen fehlen würden! Ich verstehe hier aber den Grund nicht! Der Zeitraum endete doch nicht im April! Warum muss ich da was zurückzahlen? Ich habe mich ja nur nicht für eine Fortführung der Bezahlung ab Oktober zurückgemeldet!

Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen...

LG

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 113

Hi,

dann würde ich Widerspruch einlegen und die Kopien nachweisen, dass du alle Unterlagen für den Wechsel eingereicht hattest und damit alles okay ist. Hast du denn Kopien von den Unterlagen?

Antwort
von AnnaMilena, 82

Hast du denn noch irgendwelche Belege für die fehlenden Unterlagen? 

Antwort
von WosIsLos, 89

Welche Unterlagen fehlen?

Kommentar von NomdePlume ,

Es sollen angeblich Unterlagen fehlen, die den Fachwechsel betreffen. Ich habe damals aber alles, was verlagt wird abgegeben: Immat.bescheinigung für das neue NF, eine Bestätigung, dass ich im alten NF die Prüfung entgültig nicht bestanden habe, sowie die schriftliche Darlegung des Fachwechsels. Alles fristgerecht abgegeben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community