Frage von Hikku,

Bafög + Tätigkeit auf Honorarbasis

Ich grüße euch,

Im Bewilligungszeitraum meines Bafögschreibens, ist es mir Erlaubt 4800 Euro (12*400) nebenbei zu verdienen. Ich bin als freier Mitarbeiter auf Honorarbasis angestellt und werde als Student abgerechnet (Lohnsteuerkarte 2010). Meine Frage nun: Zieht das Finanzamt mir Steuern ab sobald ich auf einer Monatsabrechnung mehr als 400 Euro habe? Oder wird der Schnitt aufs Jahr betrachtet? Habe von Januar bis März nun 2400 Euro verdient und würde mir den Betrag demnächst gern auszahlen lassen. Die restlichen würde ich mir am Ende des Jahres erarbeiten.

gruss

Antwort von Helmuthk,

Deine Frage hat wohl nichts mit dem Finanzamt zu tun, denn bis zu einem zu versteuernden Einkommen von rd. 8.000 € bei Ledigen fällt keine Einkommensteuer an. Du musst halt nur die Einkommensgrenzen nach dem Ausbildungsförderungsgesetz beachten.

Kommentar von Hikku,

ist das versteuertes Einkommen wenn von meinem Monatsgehalt ein kleiner Betrag in die Rentenkasse fließt?

Heißt das ich kann mir reintheretisch nach 6 Monaten auf einem Schlag meine 2400 Euro auszahlen lassen, selbst wenn ich z.b. im Januar 200 und im Februar 600 Euro verdient habe?

Kommentar von Helmuthk,

Wenn Du als Geringverdiener versteuert wirst, wenn also der Arbeitgeber pauschale Lohnsteuern und Sozialversicherung abführt, darfst Du monatlich nicht mehr als 400 € verdienen. Bei mehr als 400 € oder wenn alles über die Lohnsteuerkarte abgerechnet wird, kann bei größeren Beträgen Lohnsteuer anfallen. Wenn Du aber unter dem von mir erwähnten Jahresbetrag liegst, würdest Du die Lohnsteuer über die Einkommensteuer zurück erhalten.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community