Frage von Freak442, 51

BAföG (- Meister - besitze Kapitalanlage die durch Miete und eine eigene Zuzahlung finanziert wird, muss ich diese beim BAföG melden (erwirtschaftet nix)?

Hallo lieber User ... stelle diese Frage da ja soviel Situationbedingt ist, ich weiß das ich zum Beispiel mein Auto angeben muss. Würde ich nun Geld durch Mieteinnahmen bekommen ist mir klar das ich das auch angeben müsste, wie ist es bei der Situation in der Fragestellung ? Soll ich einfach mal das zweite Konto mit schicken und die sehen dann was da noch Schulden dran hängen ? Oder ein Schreiben verfassen wo diese Beschreibung mit drin steht ? Bitte nur klare Antworten mit Gewissheit! Danke

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 39

Hi,

musst du als Vermögen angeben (Schulden werden auch angegeben und gegengerechnet), Zinserträge und andere Erträge sind als Einkommen anzugeben.

Kommentar von Freak442 ,

Okay danke mal ... 

Noch was, macht es dann noch Sinn win Schreiben von mir Selbst bei zu fügen wo einfach nochmal in Worten alles beschrieben ist ? Hab mal gehört man soll es denen vom Amt so einfach wie möglich machen desto weniger Rückfragen sollen kommen ?

Kommentar von Fortuna1234 ,

Ja, würde ich auch raten. Lieber alles schriftlich erklären, was erklärungsbedürftig sein kann. Rückfragen kosten dich einfach Zeit. Denn Rückfragen (und die kommen dann erst nach einigen Wochen) verlängern die Bearbeitung und du wartest länger bis die erste Zahlung kommt.

Generell gilt auch: Am besten persönlich abgeben. Dann gehen die das schon so mit dir durch und sagen gleich, ob etwas fehlt und was. Damit sparst du dir die Post nach 1-2 Monaten, in denen dann steht "Bitte XY nachreichen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community