Frage von Sheltiemama, 133

Bäume fällen im Wald, jetzt im Mai?

Habe gerade eben verfolgt, wie hier im Wald Bäume gefällt und sofort entastet wurden. 5 Bäume habe ich selber gesehen. Nach einer Pause, kam der Traktor mit der entsprechenden Vorrichtung jetzt schon wieder und fuhr in den Wald.

Die Vögel sind am Brüten und auf dem Waldboden liegen die Kitze. Der Wald ist privat, es führen aber öffentliche Wege hindurch, auf denen ich mich gerade befand.

Ist sowas denn erlaubt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man keine Rücksicht auf die brütenden Vögel nehmen braucht.

Antwort
von findesciecle, 81

Mal wieder befremdliche Naturschutzlogik von Städtern! 

Es brüten nur wenige geschützte Vogel-Arten in den Kronen von Bäumen, welche für die Forstwirtschaft ernte-geeignet sind. Bevor ein Baum gefällt wird, prüfen alle, dass das nicht der Fall ist. 

Reh-Kitze werden nicht auf dem Wald-Boden zurückgelassen, was sollen sie an einem so kalten und nassen Ort außer sterben? (Müsste einem eigentlich schon die Logik sagen?). Die Ricke sucht für den Nachwuchs einen Platz im Freiland mit Sonnenbestrahlung aber hohem Bewuchs zur Deckung: Feld, ungemähte Wiesen und Weiden, Feldgehölze.... 

Kommentar von Sheltiemama ,

Da kann ich nur den Kopf schütteln. Es fällt mir zu so einer Aussage nichts mehr ein, nur dies:  Unerhört!

Ach, übrigens habe ich die Rehkitze selber gesehen  IM WALD!!

Jäger!!

Kommentar von Bevarian ,

Hallo! Wo lebst Du denn? Hast Du Deine Weltsicht aus Disney-Filmen?!?  ;)))

Kommentar von findesciecle ,

Schütteln Sie ruhig mit dem Kopf, wenn es Ihnen kognitiv bei der Analyse hilft! „Jäger“ ist innerhalb Ihrer Gedankenwelt wahrscheinlich eine Beleidigung, die an mir vorbeigeht, weil ich keinen "Jagdschein" erworben habe.

Stellen wir es doch auf die Füße:

Können Sie einen sachlichen Grund nennen, warum die Forstwirtschaft im Frühjahr keine Bäume ernten sollte?

Kommentar von Sheltiemama ,

2 Gründe.  Steht oben.

Kommentar von Bevarian ,


„Jäger“ ist innerhalb Ihrer Gedankenwelt wahrscheinlich
eine Beleidigung, die an mir vorbeigeht, weil ich keinen "Jagdschein"
erworben habe.


Eine recht amüsante Bemerkung - vor allem, wenn man die Doppeldeutigkeit des Begriffes Jagdschein bedenkt, die wohl eher auf den Fragesteller zu beziehen ist...   ;)))


Antwort
von 1Woodkid, 78

Anzeige erstatten.Sofort!! Es ist Brut und Setzzeit. Da ist es absolut verboten,Bäume zu fällen !!!!!!!!!!!!!!

Kommentar von Sheltiemama ,

Hab 2 Forstverwaltungen benachrichtigt.  Die meinten, dass bei einem privaten Wald Ausnahmen bestehen, wenn der Aspekt der "Wirtschaftlichkeit" im Vordergrund steht.  Aber jetzt ist es sowieso zu spät, inzwischen hat der Kerl hunderte von Bäumen gefällt.  

Das Schlimme auch für mich als Radfahrerin mit Hunden (Anwohnerin) ist obendrein, dass er zum langen Himmelfahrtswochenende auf den Wegen riesige Haufen von dicken Ästen und Baumkronen von den Kiefern und Kastanien einfach liegen lassen hat.  Nur unter größten Schwierigkeiten konnte ich das Rad drüber wuchten und hätte mir noch fast den Knöchel gebrochen.  Auf dem kleinen Stück, welches ich heute Morgen zurück gelegt habe, gab es 15 fast unüberwindbare Hindernisse dadurch.  

Ich werde am Montag noch einmal einen anderen Herrn von der Forstbehörde anrufen, der ist dann erst wieder im Amt.  Aber nun ist es passiert.  Und so wie ich die Menschen kenne, regen sich vielleicht einige über die ganze Sache auf, aber keiner will Ärger haben und ich kann nicht damit rechnen, dass auch nur einer das meldet. 

Kommentar von 1Woodkid ,

Ja,mach das. Geht ja garnicht. Etlich Nestlinge wird er dabei gekillt haben. Erwähne das  bitte.

Kommentar von Sheltiemama ,

Das mach ich auf jeden Fall.  Und die Tageszeitung rufe ich auch an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community