Frage von Loschom, 11

Bänke damals - Bänke heute, worüber kann man da erzählen?

Guten Tag,

ich hab das Schulthema Sitzbänke heute und Sitzbänke damals wie haben sich die Sitzbänke im laufe der Zeit verändert? - ich frage mich worüber ich noch erzählen könnte. Bei dem Thema Bänke damals spreche ich über die Etymologie und dem Aufbau. Was jedoch könnte ich bei dem Thema Bänke heute reden?

Antwort
von ilknau, 11

Hallo, Loschom.

Bank, Bänke von Althochdeutsch Erhöhung - etwa Sandbank.

Bank - Geldinstitut kommt von italienisch Banco = Geldsammelort/ Vorratsplatz der Tisch des Geldwechslers, der zerbrochen wurde, war der GW. unzuverlässig: banco rotto (Bankrott).

Biergartenbank - ungemütlich bis zum Gehtnichtmehr - bei guter Gesellschaft aber schnell vergessen.

Parkbank: Ruheplatz am Tag und Schlafplatz in der Nacht.

Küchenbank: Ort gemütlicher Gesellschaft beim Essen.

Couch: Abkömmling der Bank - nur wesentlich bequemer - return to the Innocence: Versammlungsort, wenn schon nicht von Geld, dann von Menschen, lG.

Antwort
von abibremer, 2

Bei der Herstellung und dem Design von Sitzbänken sind wichtig: das Material sollte nicht allzu teuer sein, die Herstellung wäre am günstigsten vollautomatisiert, die Dinger müssen leicht irgendwo gut zu befestigen oder zu verankern sein, Die Vandalismussicherheit gegen Idioten, die einfach nur etwas kaputtmachen wollen, sollte SEHR HOCH sein,. Auch wäre es gut, wenn man "kleine Sauereien" wie das Ankleben irgendwelcher Sticker oder Kaugummis konstruktiv verhindern könnte. Trotzdem muß das "Straßenmöbel" noch zum Sitzen einladen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten