Frage von Frittenkopp, 59

Kann mir jemand etwas zur OP zur Bänderstärkung nach Kniescheibensprung erzählen?

Hey, Am Freitag ist mir beim aussteigen meines Fahrzeuges die linke Kniescheibe rausgesprungen. Leider blieb diese trotz stark haltender Bandage draußen sodass ein RTW kommen musste und die einen Notarzt anforderten um mir ein Narkosemittel zu geben.

An meinem rechten Knie bin ich vor 2 Jahren operiert worden, seitdem habe ich zwar keine Probleme mehr damit, jedoch dauerte dieser Heilungsprozess 1 Jahr. Ich konnte zwar nach 3 Monaten wieder einigermaßen laufen und Arbeiten aber bis ich mich Knien konnte dauerte es fast 1 Jahr.

Hat jemand Erfahrung mit einer Operation wo nur die Bänder gestärkt werden ?

Antwort
von Taddhaeus, 36

Die üblichen Eingriffe bei einer (wirklich und dauernd) instabilen Kniescheibe sind die Trochleaplastik (Neubildung der Gleitrinne), ein Tuberositas-Transfer (wenn der Quadriceps schräg zieht) sowie die MPFL-Rekonstruktion. 

Eine MPFL-Reko allein bringt nur was, wenn keine anderen Ursachen für die Instabilität vorliegen. Dann kriegt man das mit Physiotherapie (konsequent und längerfristig) aber meistens auch ganz schön stabil hin. Bevor man was operiert, braucht man eine saubere Diagnostik (MRI etc.) und einen vergeblichen Versuch mit konservativer Therapie. Um die kommst du sowieso nicht herum, Physio gibt's ja nach der OP auch.

Kommentar von Frittenkopp ,

Ja bei meinem rechten Knie haben die die Rinne, wo die Kniescheibe drin liegt, vertieft, da mein Knie wohl nur flach darauf liegt anstatt wie üblich in einem V. MRT wird mir in kürze bevor stehen nur dachte vllt das es reicht das Innenband zu stärken damit diese nicht mehr nach außen springen kann

Kommentar von Taddhaeus ,

Bei einer Trochleadysplasie reicht das ziemlich sicher nicht. Auch ein rekonstruiertes Band (also eine Sehne) ist nicht unendlich stabil, und wenn die Mechanik nicht stimmt, kann man noch so viele Schnüre dranbinden, das wird nie gut halten.

Probehalber versuchen wird man das auch nicht, da man nicht zwei Chancen hat, die Kniescheibe an die richtige Stelle zu kriegen - würde das nach der ersten OP nicht halten, wäre es echt mühsam, eine zweite MPFL-Reko während der Trochleaplastik durchzuführen. Also besser ganz oder gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten