Frage von Blogger1234, 32

Bänderriss wurde vier Wochen falsch behandelt - Folgen?

Hallo, ich bin vor ein paar Wochen umgeknickt und war damit im Krankenhaus und danach regelmäßig beim Arzt. Dort wurde mir versichert, dass es nur eine Verstauchung sei. Der Arzt hat auch ein CT gemacht, konnte aber keinen Bänderriss feststellen. Nach anderthalb Wochen habe ich keine Verbände mehr bekommen und sollte meinen Fuß voll belasten. Vier Wochen nach dem Unfall wurde es einfach nicht besser, der Arzt hat mich zum MRT geschickt und die Diagnose lautet nun Bänderriss. Nun muss ich sechs Wochen lang eine Schiene tragen, um den Fuß ruhigzustellen. Jetzt frage ich mich, inwieweit die falsche Behandlung mit dem voll Belasten den Heilungsprozess verzögert hat oder ob sich dadurch auch etwas verschlimmert haben könnte? Ist jemandem so etwas auch schon passiert? Was habt ihr gemacht ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kreuzkampus, 27

Meine Meinung: Ein Bänderriss muss schon lange nicht mehr operiert werden. Es genügt eine Schiene, die dafür sorgt, dass das Band an derselben Stelle wieder anwächst, an der es gerissen ist. Da Du nicht sofort eine Schiene bekommen hast, besteht nach den Wochen die Gefahr, dass es bereits begonnen hat, einige mm von der ursprünglichen Stelle entfernt anzuwachsen. Das kann fatale Folgen haben, nämlich, dass der Fuß künftig  ganz leicht eingewinkelt steht. Das wäre schlecht, weil sich das ein Leben lang nicht ändern würde.

Wenn ich Du wäre, würde ich diesbezüglich in einem Krankenhaus eine ganz genaue Diagnose stellen lassen. Wenn dort festgestellt wird, dass das Band bereits falsch anwächst, würde ich mich sofort operieren und das Band korrekt ansetzen lassen . Ich spreche aus einer gewissen Erfahrung, weil die Schien an der Medizinischen Hochschule Hannover erfunden wurde und wir uns bei unserem Sohn vor rund 30 Jahren entscheiden mussten, ob er operiert wird oder eine Schiene bekommt. Einer der Erfinder hat uns damals darüber aufgeklärt. Wir haben uns damals noch für die OP entschieden. Heute wäre für mich klar: Schiene; dann aber sofort und nicht erst nach Wochen.

Berichte bitte mal. Ich werde auch in Wochen noch eine Benachrichtigung bekommen, wenn Du antwortest.

Kommentar von Blogger1234 ,

Dankeschön, ich werde mal nachhaken und mich melden. Daran, dass es falsch zusammenwachsen könnte, hätte ich gar nicht gedacht. 

Kommentar von kreuzkampus ,

"Daran, dass es falsch zusammenwachsen könnte, hätte ich gar nicht gedacht"

Genau das ist der Knackpunkt. Die Schiene wird ja so angepasst, dass das abgerissene Band möglichst genau an der Stelle platziert ist und bleibt, wo es abgerissen ist. Wenn es an der Stelle stabilisiert ist, wächst es wieder genau an. Das kann bei Dir nach so langer Zeit nicht der Fall sein, weil Dein Fuß wochenlang nicht wirklich stabil war. Eine Bandage reicht dafür nicht aus.

Antwort
von MiezeKatzchen, 24

Die behandlung dauert eben durch die diagnose länger aber du wirst dein fuss schon ohne probleme genau so wie früher bewegen und auftreten können

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community