Frage von linabi98, 25

Bänderriss - ist es sinnvoll mit Unterarmgehstützen zu gehen bis ich die Schiene bekomme?

Hallo, am Montag bin ich beim Handball umgeknickt und habe mir eine vollständige Kapselaußenbandruptur zugezogen. Da ich gestern erst zum Arzt bin (meine Mutter wollte wegen der Schwellung so lange warten, da die Untersuchungen dann evtl nicht aussagekräftig genug wären), habe ich erstmal Unterarmgehstützen von zu Hause benutzt. Nun kann ich auch wieder relativ gut belasten (am Anfang gar nicht). Da die Schiene erst am Dienstag ankommt, ich aber natürlich Montag und Dienstag wieder in die Schule muss, wollte ich fragen, ob es sinnvoll ist, die Stützen bis dahin immer noch zu verwenden, owohl ich auch ohne humpeln könnte?! Der Arzt sagte, ich brauche mit der Schiene die Stützen nicht, da diese genug stabilisiert. Ist die Gefahr zu hoch, wenn ich ohne Stützen Montag und Dienstag in die Schule gehe, wieder umzuknicken und mich noch schlimmer zu verletzen? Und dann habe ich, wenn ich länger sitze, oft ein Taubheitsgefühl (manchmal spüre ich überhaupt nichts) auf dem verletzen Fuß oben und innen. Ist das normal? Ich meine, egtl müsste der Fuß doch normalerweise da taub sein, wo der Bänderriss ist (außen) oder? Ich hoffe, ihr könnt meine Fragen beantworten. LG, linabi98

Antwort
von Niklas041996, 25

Also es ist sehr ratsam mit Krücken zu gehen sogar wenn man die Schiene hat. Ohne Schiene hast du halt ein großes Risiko erneut umzuknicken und für dich wird es nicht angenehmer, weil der fuß mehr wehtun wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community