Badmintonschläger Empfehlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gute ausgewogene Schläger wären z.B. der Yonex Arcsaber 11 oder der Victor Jetspeed 10. Beide (insbesondere der Jetspeed) sind extrem schnell und leicht zu manövrieren und bieten super Kontrolle, insbesondere für schnelle und flache Ballwechsel, haben aber trotzdem noch etwas Power.

Bei kopflastigen Schlägern wirds etwas schwieriger, schliesslich ist kopflastig nicht gleich kopflastig. Hier musst du also letztendlich selbst entscheiden, wie kopflastig der Schläger sein darf, dementsprechend kann ich dir hier nur 'ne grobe Übersicht über die gängigsten Modelle geben. Mit der Yonex Voltric Serie kannst du grundsätzlich schon mal nicht viel falsch machen, zu empfehlen ist hier insbesondere der Voltric 80, mit dem hast du verdammt viel Power und viel Kontrolle. Noch kopflastiger und noch steifer sind die beiden Z-Force Modelle, wobei die (meiner Meinung nach) schon fast zu viel des Guten sind. Hier musst du auch berücksichtigen, dass diese beide einen etwas kleineren Rahmen haben, solltest du also manchmal den Ball nicht ganz optimal treffen sind die definitiv nix für dich. Alternativen wären die Victor Thruster Serie oder die Li Ning National Team Serie. Bei Li Ning gilt für die N90-Modelle ähnliches wie bei Z-Force, die Schläger sind wirklich sehr steif und sehr kopflastig, also definitiv nix für Anfänger oder wenn du dir nicht wirklich 100% sicher bist, was deinen Spielstil und dein bevorzugter Schlägertyp angeht (Nicht umsonst wurde der N90 in Zusammenarbeit mit Lin Dan entwickelt und jahrelang von diesem benutzt^^)

Ich persönlich kann dir den Li Ning N55 II wärmstens empfehlen. Der Schläger ist kopflastig und steif genug, dass er ordentlich Power hat, bietet aber auch für das Spiel am Netz sehr viel Kontrolle. Zudem ist er für einen derart kopflastigen Schläger wirklich sehr einfach zu spielen und weniger fordernd als z.B der Voltric 80, da der Rahmen nicht ganz so steif ist. Zudem sieht er ziemlich geil aus ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackBanan24
13.03.2016, 23:15

PS: Bei all den Schlägern handelt es sich um Schläger für Fortgeschrittene/Profis, die alle einen mehr oder weniger steifen Rahmen haben und alle im oberen Preissegment angesiedelt sind. Da du in der Frage geschrieben hast, du spielst schon länger und auch entsprechend gut und der Preis keine Rolle spielt, bin ich einfach mal davon ausgegangen,dass du auch einen solchen Schläger suchst. Ich hoffe das war richtig^^

Was Fragen zu Schlägern oder weiteren Empfehlungen angeht, kann ich dir auch noch folgendes Forum empfehlen, eignet sich ebenfalls sehr gut um verschiedene Meinungen und Erfahrungsberichte zu einzelnen Modellen zu bekommen^^ http://www.badmintoncentral.com/forums/

0

Geh einfach mal in einen shop oder zu einer halle extra für badminton wo du vielleicht schläger ausprobieren kannst und dann finde selbst heraus welcher passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei ausgewogenen brauchsd du mehr kraft und bessere technik wenn du bis ganz nach hinten kommen willst, falls du darin noch nicht so gut bist dann empfehle ich eher kopflastig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlackBanan24
13.03.2016, 21:25


falls du darin noch nicht so gut bist dann empfehle ich eher kopflastig

Das hört sich etwas so an, als wären kopflastige Schläger besser für Anfänger und ausgewogene Schläger für Fortgeschrittene, allerdings ist es genau umgekehrt ;)

Um mit kopflastigen Schlägern umgehen zu können braucht man ebenfalls eine sehr gute Technik, ansonsten wird davon lediglich der Arm innerhalb kürzester Zeit lahm, das schnelle Spiel am Netz leidet drunter und wenn man Pech hat, hat man auch noch einige Tage nach dem Spielen Schmerzen im Arm, da eigentlich alle kopflastigen Schläger einen steifen Rahmen haben (anders würde es wenig Sinn machen), die ebenfalls für Spieler ohne gute Technik nicht wirklich geeignet sind. Das man mit einem kopflastigen Schläger weiter schlagen kann, stimmt insofern, als dass man für die gleiche Weite weniger Kraft verwenden muss. Das bedeutet jedoch nicht, dass jemand der sonst maximal nur knapp über die Mitte vom Feld kommt, plötzlich mit einem kopflastigen Schläger bis zur hinteren Aufschlagslinie schlagen kann. Wer nicht mal ansatzweise weit genug kommt oder nicht hart genug smasht sollte an seiner Technik arbeiten und nicht die Schuld auf den Schläger schieben, viele Leute haben da leider falsche Erwartungen was das angeht^^

 Ein kopflastiger Schläger kann einen Spieler mit guter Technik zusätzlich Power verleihen, jedoch nicht die falsche Technik eines Spielers ersetzen!

0

Was möchtest Du wissen?