Frage von Miti33, 41

Badewanne mit Mosaik - Rand steht sehr ungleich über, was kann man tun?

Hallo zusammen! Wir haben gerade unser Bad neu machen lassen und uns dabei für eine ovale Wanne entschieden. Die Wanne wurde an zwei Seiten mit einem kleinen Sims an die Wand "angedockt". An den anderen beiden Seiten (eine lange, eine kurze) wurde die Styroporschürze mit Mosaik befliest. So konnte die Rundung gut ausgearbeitet werden. Nun das Problem: wir haben festgestellt, daß der Rand der Wanne unterschiedlich weit über den Mosaikspiegel übersteht. An der langen Seite ist wie gewünscht ein kleiner Überstand entstanden der sauber und ordentlich aussieht. An der kurzen Seite steht der Rand so weit über, dass man sogar unter den Rand der Wanne fassen kann. Wir haben dies beim Handwerker reklamiert und der meinte er hätte keine Idee wie er das beheben kann. Die Wanne säße eben schief. Was nun? Als Laie würde ich denken: Mosaik wieder runter, aufspachteln, damit der Unterschied überbrückt werden kann und neu befliesen. Der Fliesenleger meinte, das würde nicht ordentlich. Und ich frage mich: wer übernimmt die Kosten für das zusätzliche Mosaik?? Wir möchten nur sehr ungern mit dieser schlechten Ausführung leben und möchten gleichzeitig nicht auf den Mehrkosten sitzen bleiben. Was können wir tun?

Antwort
von IGEL999, 39

Wenn der Fliesenleger anfängt zu fliesen, erkennt er die vorherige Leistung an. Er hätte sofort reklamieren müssen. Dann hätte der Sanitärler nachbessern können oder euch alternativ denn Mehraufwand seiner Arbeiten als Nachtrag benennen müssen!

Sein Versäumnis = sein Mehraufwand!

Soviel zum Grundsätzlichen. Was du vereinbart hast, weiß ich nicht.

(Auf Schwarzarbeit gibt es keine Gewährleistung. Wäre dein Problem.)

Kommentar von Miti33 ,

Das war auch meine grundsätzliche Ansicht. Wir haben ganz offiziell beauftragt so dass das kein Problem darstellt.

Kommentar von elektromeister ,

EXPERTENANTWORT von IGEL999!!! Korrekt in Allen Teilen

Kommentar von IGEL999 ,

Danke, Elektromeister!

Antwort
von nurlinkehaende, 41

Wenn Ihr Fachhandwerker beauftragt habt, darf das nicht passieren. Da ist die Reklamation auch berechtigt und ein Innungsmeister oder Sachverständiger wird das auch bestätigen.

Wenn die Wanne korrekt gesetzt ist, hat der Fliesenleger die Verantwortung für eine korrekte ausführung der Fliesenarbeiten und damit auch das Risiko, wenn es einen Fehler macht.

Kommentar von Miti33 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!! Was, wenn die Wanne tatsächlich schief gesetzt wurde? Hätte der Fliesenleger nicht vor Beginn prüfen müssen, ob seine Arbeitsgrundlage passt? 

Kommentar von nurlinkehaende ,

Hat Euer Handwerker einen Meisterbrief?

Meine Auffassung dazu ist ja, das hätte er müssen. Er muss sicherstellen, dass er seine Arbeit korrekt abliefern kann. Wenn es das nicht kann, muss er entweder reklamieren, dass die Voraussetzungen erfüllt werden oder er muss diese selber herstellen.

Antwort
von zorngickel, 10

Der Styroporunterbau wurde ja wohl Passend zur Wanne gekauft. Wenn die Wanne nicht richtig eingesetzt wurde, ist das ja wohl nicht die Schuld vom Fliesenheini. Du als Auftraggeber musst selbst sehen ob das richtig montiert wurde oder nicht.

Ich vermute aber einmal das Du am falschen Ende gespart hast, undn die Wanne im Baumarkt gekauft und selbst hingestellt hast.

Kommentar von Miti33 ,

Nein, das haben wir nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community