Frage von CHGenetics, 71

Backpacker-Tour durch Südostasien?

Meine Freundin und ich planen im Oktober 2016 für 1-2 Monate eine Backpacker-Tour durch Südostasien zu machen. Wie plant man am besten alles, was bucht man im voraus und was bucht man vor Ort? Kommt man in einem Monat gut durch ganz Südostasien oder muss man 2 Monate einrechnen? Wie könnte die Tour ungefähr aussehen ( wo starten und wo zwischenhalte?) Am besten sollte alles dabei sein, von Stadt, Dschungel bis Meer. Mit was für einem Budget muss man rechnen? Hat da jemand schon erfahrungen gesammelt? Vielen Dank für Antworten :)

Antwort
von Martinius2021, 32

Hi, wir waren schon viel in Asien unterwegs, darunter Sri Lanka, Thailand, Malaysia, Laos, Kambodscha und Vietnam. Von den Ausgaben unterscheiden sich die Länder, auch, weil man vielleicht unterschiedliche Aktivitäten plant. Zuletzt haben wir in Vietnam eine Motorradtour über 1000km mit privatem Guide gemacht, das wollte ich immer mal machen, hat aber viel gekostet. Ansonsten kommt man mit 30 - 100€ am Tag gut zurecht um mit 2 Personen zu essen, schlafen, reisen und auch mal was teureres zu machen.
Von hier aus würde ich garnichts buchen. Ihr braucht einen billigen Flug, evt. Weiterflüge um das Visum zu sichern, die Visa und sonst nicht viel.
Nehmt euch Zeit und hetzt euch nicht ab. Bucht keine Hotels, denn wir haben oft erlebt, dass Leute gerne noch geblieben wären, aber weiter mussten, weil das nächste Hotel wartete, oder an einem unschönen Ort bleiben mussten, weil noch 4 Tage gebucht waren. Es ist immer etwas frei. Und wenn man wirklich Angst hat ruft man 2 Tage vorher an, oder bucht einen Tag vorher per Agoda.de.
Es bringt nichts wie die typische japanische Reisegruppe in 7 Tage durch Europa zu hetzen. Die schönsten Reisen waren die mit Zeit, wo man auch mal ein paar Tage dem Mekong beim fließen zu gucken konnte, die stressigsten Urlaube hingegen die, bei denen wir uns vorgenommen hatten 2 Länder in 4 Wochen "abzuarbeiten".
Bei einem Monat würde ich max. 1 Land oder kleine Kombinationen wie Nordthailand und Laos bereisen. Bei 2 Monaten dann 2 Länder.
Man kann 4 Wochen in einem Dorf leben, man kann aber auch mit Billigfliegern durch SOA jetten um viele Stempel im Pass und Fotos von verschiedenen Orten zu sammeln, kratzt dann aber auch nur alles oberflächlich an.

Thailand ist für den Anfang am einfachsten. Wir haben es immer Thailogistics genannt, das Touristentransportsystem, Idiotensicher! Thailand ist gut erschlossen und bietet von allem etwas.
Laos ist mein Traumland. Billiger als Thailand, freundlicher, sehr buddhistisch, traumhafte Natur, aber leider kein Meer.

Wenn ihr noch Fragen habt zur Reise oder den Ländern, Flügen usw. einfach Fragen!

Gruß Martin
Sorry, wenn es etwas zusammengewürfelt ist, ich habe einfach drauf los geschrieben.

Kommentar von Martinius2021 ,

Du hattest nach einer Route gefragt. Von Bangkok über Chiang Mai nach Kuala Lumpur. Von Bangkok nach Chiang Mai, dann nach Laos, 2 Tagestour per Schiff nach Luang Prabang und dann den Mekong entlang nach Kambodscha, zurück bis Bangkok. Von Hanoi nach Saigon. Einmal durch Sri Lanka und halb rum. Kurze Tour: Wenn ihr in Bangkok landet habt ihr eine sehenswerte Großstadt, dann in Nordthailand ein bisschen Kultur, runter fahren auf Koh Phangan, dann über Surat Thani zum Khao Sok Nationalpark und weuter bis Krabi/Koh Phi Phi und wieder hoch nach Bangkok. Plant am Anfang ein paar Tage zum klarkommen aufs Klima ein, an denen man wenig tun mag. Und nehmt Loose Reiseführer, Lonely Planet hat jeder.

Kommentar von CHGenetics ,

Vielen Dank! Perfekte und ausführliche Antwort! Genial wie sich hier alle so viel Zeit nehmen! Dankeschön :D hast uns sehr gut weitergeholfen! bei Fragen weiss ich jetzt ja wer kontaktieren :) Danke!

Kommentar von trelos ,

martin hat das in meinem sinne gut beschrieben, thanks. ich persönlich "habe" nur vom langsam reisen etwas, ich urlaube nicht. wenn man bleiben kann wo man will, die seele baumeln lassen kann, länger an einm ort (2,3 wochen) auch hinter die kulissen blicken kann, geschichten hört und erzählt, DAS sind für mich eindrücke welche ich sammle um noch jahrzehntelang! davon zu zehren.

in diesem sinne stimmt, thailand ist großartig für anfänger, alles gut organisiert. für 2 monate könnte ich mir vorstellen, in BKK ankommen, evtl erstmal 1 woche baden auf koh chang (nächste insel richtung kambodscha) - dann das wichtigste hinter sich bringen sozusagen - weiterreise nach kambodscha (gerne auch hier tolle badeinseln) - angkor, dann den mekong nach laos, weiter im land und wieder über chiang mai nach thailand, wenn zeit reicht, wieder in den süden zum baden... od. auch umgekehrt od ä.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community