Frage von Sheldon, 39

Bachlauf 2m und welche Pumpe?

Hallo, ich habe mir so überlegt an meinen Teich 1300l einen Bachlauf dran zu bauen. Da das Wasser nach dem Wasserwechsel im Frühjahr direkt grün geworden ist und sich auch nicht verändert, habe ich mir überlegt noch mehr Pflanzen in den Teich zu bringen, es sind schon viele drin, aber mehr Pflanzen entziehen ja mehr Nährstoffe. Und ein Bachlauf soll ja für klares Wasser sorgen. Ich habe ich aber nur so 2-2,5m Platz dafür, er könnte etwa 30cm breit sein.

Was für eine Pumpleistung benötige ich da? Soll ja nicht zu stark und nicht zu wenig sein. Ich hatte diese Pumpe in Aussicht: SunSun CTF-2800 SuperECO 3000l/h 10W

Wie stark sind 3000l/h, ist das viel?

In den Bachlauf würde ich dann verschiedene Pflanzen setzten Zwergrohrkolben, Segge, Pfennigkraut, ... münden würde der Bach dann in der Flachwasser-Uferzone. (Der Bachlauf würde im Schatten verlaufen)

Könnte das klappen?

Und wie macht man das mit den Übergängen von Stufe zu Stufe? Schön wäre es ja wenn es am Ende über einen Stein in den Teich fließt, nur wenn ich auf die Folie ein flachen Stein lege, wird das Wasser ja auch an Stellen wo Lücken sind drunter und am Rand entlang fließen und nur ein bisschen drüber. Wie kann man das denn machen?

Ich danke euch schon mal! Gruß Ronny

Antwort
von syncopcgda, 19

3000 l/h, das wären 50 l/min (ich kann nur in l/min denken). Die notwendige Fördermenge (- Strom) der Pumpe ist wesentlich abhängig vom Gefälle des Bachs und von dessen Strömungsquerschnitt (Breite und Höhe.(du sagst ja, er könnte 30 cm breit sein) D.h. wieviel Wasser kann der Bach pro Zeiteinhet wegschlucken. 50 l/min können  schon zu viel sein, je nach Tiefe aber auch zu wenig. Du könntest das evt. so ausprobieren, dass du oben mt einem 10 l- Eimer Wasser reinleerst, beobachtest, wie das Wasser wegfließt und die Sekunden misst, bis der Eimer leer ist. Das könntest du dann in l/min umrechnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten