Frage von Jeremia,

Bachelor oder Diplom, welcher Abschluss ist angesehener?

Ich stehe vor der Wahl, ob ich mein Diplom mache, oder in einen neuen Bachelorstudiengang wechsele. Was ist eure Meinung zu den Abschlüssen?

Antwort von anjanni,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bachelor ist weniger als Diplom - Master ist etwa vergleichbar mit dem Diplom.

Mit der Anerkennung der neuen Abschlüsse tut sich die Wirtschaft noch etwas schwer. In einigen Jahren wird es aber wohl keine Diplomstudiengänge mehr geben.

Der Bachelor kann dann ein sinnvoller Abschluß für Dich sein, wenn Du noch kein Vordiplom hast und relativ schnell einen Abschluß haben möchtest. Ob Du dann aber doch noch den Master drauflegen mußt, hängt davon ab, was Du studierst und ob es dann schon Stellen für Dich gibt, die Dir zusagen.

Antwort von Knowledge,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Einem B. Sc. entspricht das "Pseudo"-Diplom eines Ingenieurs an einer Fachhochschule (vor einigen Jahren wurden alle graduierten Ingenieure per Verfügung "Dipl.-Ingenieure"). Ein klassisches Diplom eines Ingenieurs an einer TU entspricht dem M. Sc. Insgesamt hat sich die Industrie allerdings noch nicht an die B./M. Sc.-Abschlüsse gewöhnt, so dass du mit dem klassischen Diplom-Abschluss (mit Studien- und Diplom-Arbeit an einer TU nach min. 8-semestrigem Studium) allemal bessere Zukunfts-Aussichten hast.

Antwort von wj2000,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Mein Diplomingenieur ist zur Zeit immer noch besser als ein Bachelor für Nachrichtentechnik.

Kommentar von anjanni,

Das wird auch so bleiben: Bachelor ist nur etwas mehr als Vordiplom. Man muß eine Abschlußarbeit schreiben und hat einen Titel.

Antwort von MacJohn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Diplom wird noch immer höher angesehen, ist aber ein Auslaufmodell (was mich als Diplomingenieur nicht wirklich freut...) Der Bachelor ist international anerkannt. Der zweite Vorteil: Wenn Du den Bachelor hast, kannst Du schon gut einen Job finden und erst mal eine Zeit lang Geld verdienen. Du steigst also früher in den Beruf ein, was die Chancen erhöht. Wenn Du dann noch den Master als akademischen Abschluss machen willst, kannst Du später dannach problemlos im Ausland studieren, wo die Ausbildung zum Teil deutlich besser ist als in der BRD.

Antwort von Paperboy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde versuchen mein Diplom durchzuziehen. Da weißt du was du hast!

Antwort von danjo666,

Habe mich auch mal mit dem Thema auseinandergesetzt. Ich studiere Bauingenieurwesen an einer Fachhochschule auf Bachelor. Bei uns ist es ebenfalls so, dass 95% aller Fächer gleich sind. Man sollte bedenken, ein Diplomer hat noch ein Semester Diplomarbeit und ein Semester Berufspraktiukum (BPS). Dies fällt bei den Bachelorstudenten weg. Von ihnen wird verlangt, dass Sie ihre Berufspraxis in einem 3 monatigen Praktikum bis zum 5. Semester während der Semesterferien machen. Alles in allem kann man sagen, dass 95% der Leistungen identisch zu denen eines Diplomingenieurs sind, die Zeit sich aber um 1 Jahr = 2 Semester verkürzt hat. Was das bedeutet kann sich jeder selbst ausrechnen. Leider ist es immer noch so, dass der Bachelor einen geringeren Status trotz höherer Leistung hat. Eigentlich Schade, wie ich finde... Gruß

Kommentar von Smareikel,

Seh ich genau so!

Antwort von naseweisHB,

"Bachelor ist nur etwas mehr als Vordiplom"

Dieses ewige Gerede über Bachelor....

Ich studiere Maschinenbau (als Bachelor) und ich kann dazu nur sagen, dass wir zwar weniger Vorlesungen haben, aber dann doch die gleichen Klausuren schreiben, wie die Diplomer. Teilweise sogar zusammen mit denen, wenn es noch Überschneidungen der Semester gibt. Da sagt man immer, dass man bereits in der SChule vieles Unnötige lernt, dass man nie wieder braucht. Nun gibts den Bachelor und wir haben zb. kein Chemie mehr. Aber das ist dann auch nicht richtig? Da wir aber dann doch die gleichen Klausuren schreiben, läufts darauf hinaus, dass wir dennoch das lernen müssen, was uns teilweise an Vorlesung fehlte.

Wir müssen "nur mehr Stoff" in weniger Zeit lernen. Wir haben auch nur 2 Versuche zum Bestehen. Das heißt, wenns beim ersten Mal nicht klappt, dann muss das zweite mal klappen, sonst ist man weg. Diplom hatte 3 Versuche.

Es ist selbstverständlich, dass ein Diplomand niemals zugeben würde, dass ein Bachelor gleichwertig ist. Es würde ja seine Position schwächen. Aber wer meint, dass ein Bachelor (zumindest im Maschinenbau) weniger wert oder gar einfacher ist, dann soll er es doch mal selber ausprobieren!

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community