bachblueten- tropfen , was genau ist das?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo xxleilaleilaxx,

Bachblütentropfen sind ein esoterisch angehauchtes, pseudomedizinisches Produkt, dem die Hersteller die Fähigkeit unterstellen, psychisch zu beeinflussen. Sowohl kurzzeitig sollen damit Stimmungen oder Stresssituationen bewältigbar sein, als auch langfristig das Gemüt einer Person.

Anzumerken ist, dass nie der Nachweis erbracht wurde, dass Bachblüten das überhaupt tun - ganz im Gegenteil zeigen Studien recht eindeutig, dass die erlebten Erfolge bestens mit Placeboeffekten erklärbar sind. Das ist auch nicht erstaunlich, da das hinter den Bachblüten stehende Prinzip (Konservieren einer nie definierten "Schwingungsenergie") mit unserem naturwissenschaftlichen Wissen inkompatibel ist.

Ich habe das Verfahren hier einmal sehr ausführlich besprochen:

https://www.gutefrage.net/frage/bachblueten-nuetzen-die-was?foundIn=my\_stream

Dort gehe ich auch auf die Anwendung bei "schwierigen Kindern" ein und dort findest Du auch einen Link, der Studien zum Thema beschreibt.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bachblüten sollen eine beruhigende Wirkung erzeugen.Die nimmt man auch gegen Panickattacken. Warum Dein kleiner Bruder Bachblüten nimmt,weis ja bestimmt Deine Mutter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Bachblüten sind in meinen Augen ein Mittel, um den Leuten Geld für nichts aus der Tasche zu ziehen!

Glaube ersetzt Wissen:

Mehrere randomisierte, kontrollierte Studien lieferten keine Hinweise auf eine tatsächliche medizinische Wirksamkeit der Bach-Blütentherapie,[4] aus wissenschaftlicher Sicht wird sie als unplausibel eingestuft.[5] Die ihr zugrunde liegenden Konzepte gelten als pseudowissenschaftlich.[6]

https://de.wikipedia.org/wiki/Bach-Bl%C3%BCtentherapie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm leila...,
der Blick in googles Angebote hätte dir weitergeholfen.
"Bachblüten" wurden als Therapie bei bestimmten Seelen-/Stresszuständen von einem Arzt, Edward Bach, entwickelt. Und, weil die nun völlig natürlich sind und keine Nebenwirkungen aufweisen, halten Neunmalkluge sie für "Homöopathie" und damit schon mal für Mist.
Bachblüten werden sehr erfolgreich für Menschen und auch Tiere (also nichts da mit "Placento"!) eingesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
22.06.2016, 04:53

Hast du vielleicht einen Beleg dafür?

2
Kommentar von uteausmuenchen
22.06.2016, 15:02

Hallo Navier,

Bachblüten werden sehr erfolgreich für Menschen und auch Tiere (also nichts da mit "Placento"!) eingesetzt.

Liest man leider immer wieder, ist trotzdem falsch: Erlebte Besserungen beim Tier belegen keineswegs eine Wirksamkeit von eingenommenen Präparaten - egal ob Homöopathika oder Bachblüten.

1) Doch, auch beim Haustier sind Placebo-Effekte nachgewiesen. Das liegt daran, dass der Placeboeffekt nicht wie oft leider falsch dargestellt über bewusste Erwartungen allein funktioniert, sondern auch unbewusste Anteile hat. Einer der unbewussten Anteile, die Konditionierung, wurde sogar am Tier nachgewiesen. Gute Quellen für Texte, in denen das erklärt wird, findest Du hier: http://scienceblogs.de/plazeboalarm/index.php/bei-tieren-gibt-es-keinen-placeboeffekt/

2) Ein großer Anteil am Placeboeffekt bei Haustieren hat das "Placebo by Proxy" - der Placeboeffektt, der bei der Bezugsperson auftritt. Denn ja, die weiß ja um die Behandlung und zeigt deshalb viele bewussten Anteile des Placeboeffekts, wie zum Beispiel die veränderte Wahrnehmung der Symptomatik. Findest Du hier erklärt: http://lexikon.stangl.eu/13439/placebo-by-proxy/

3) Den weitaus größten Anteil an der vorgekaukelten Wirksamkeit haben aber einfach Zeit und natürliche Genesungen, die natürlich auch beim Tier auftreten - und das auch dann noch, wenn vorher wirkungslose Mittelchen gegeben wurden. Warum "Mir hat's geholfen" bzw. "meinem Kind/Hund/Nachbarn hat's geholfen" KEIN Beleg einer Wirksamkeit sind, ist hier sehr schön erklärt
(für Homöopathie, gilt so aber für alle Placebos): http://www.netzwerk-homoeopathie.eu/faq/40-mir-hat-die-homoeopathie-aber-geholfen

Nebenwirkungen haben sie nicht, die Bachblüten, klar. Aber auch keine Wirksamkeit über unspezifische Placeboeffekte hinaus. Und dass Apotheker, die an diesen "over-the-counter"-Produkten bestens mitverdienen, das Zeug gerne empfehlen, sollte klar sein.

Grüße

2

guck mal hier rein:

http://heilkraeuter.de/bach/

ehrlich gesagt, für mich alles irgendwie Humbug um den leuten das Geld aus der tasche zu ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein homöopathisches Medikament. es aktiviert vielleicht die Selbstheilungskräfte, ist so ähnlich wie Voodoo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?