Frage von sabrax, 36

Babysitten . Kind schreit nach mama?

Ich passe morgen auf die 2Jährige Tochter einer Freundin meiner Mutter auf . Die kleine ist ein richtiger Sonnenschein und hat mich scheinbar auch sehr gerne Ich war mit ihr schon im Zoo und auch öfters auf dem Spielplatz allerdings war ihre Mama dabei und es war früher Mittag Nun kommt sie aber morgen von 16:30-19:30 zu mir und zwar alleine . Ich habe sie schon gebabysittet als sie schlief und es gab nie Probleme Jetzt mache ich mir aber Sorgen dass sie ihre Mama vermisst wenn sie abends müde wird (18:30 ist Bettzeit) und dann nach ihr schreit. Wie soll ich sie dann beruhigen ? Ich hatte vor auf den Spielplatz zugehen und danach mit ihr im KiWa spazieren zu gehen . (Wir haben hier im Umkreis von 300 Metern 3 wunderschöne Spielplätze) . Kann mir jemand Tipps geben wie ich sie beruhigen kann und was ich tun kann damit es vielleicht gar nicht passiert ? Ist es sinnvoll sie um 18:30 hinzulegen ?

Antwort
von kapopflaster, 27

Wie du schon beschrieben hast, spielen hier zwei wichtige Faktoren eine Rolle. Die neue Umgebung und das die Mutter nicht da ist. Auch im Kindergarten gehören schreien und weinen in der Eingewöhnungsphase dazu. Es ist eine der stressigsten Zeiten im Kindergartenalltag, die aber dazu gehört.

Ablenken und bespaßen, Spiele spielen, Musik, oder ein Hörspiel, etwas vorlesen, oder andere Dinge die dem Kind spaß machen kann man sich als Instrument zu nutze machen, um diese Situationen zu einem guten Ende zu bringen.

Wichtig ist es, dass Kind nicht daran zu erinnern, dass die Mutter gerade nicht da ist und auch nicht so schnell wieder kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten