Frage von Lloyd58, 79

Babykatze besorgen. Auf was müssen wir achten?

Hallo User! :) Ich hätte da eine bzw. mehrere Fragen zu den Katzenliebhaber und die, die sich damit auskennen.

Meine Freundin hat demnächst Geburtstag und wünscht sich seit einer sehr langen Zeit eine Babykatze. (Sie und Ich sind beide vom Alter her mitte 20). Also ist nun meine Idee, ihr eine zu schenken. Die Katze soll sich bei uns wohlfüllen und bin selber nicht zu 100% sicher, ob wir das auch erreichen können. Hier die Gründe:

  • Wir beide arbeiten in Vollzeit. Sie immer unter der Woche von 9-17 Uhr und ich Wechselschicht von Montag bis Samstag. Abwechselnd Früh- und Spätschicht. Wird es der Katze nicht zu einsam werden? Eine zweite Katze können wir aus bestimmten Gründen nicht dazuholen.
  • Wir wohnen mitten in der Stadt in einer ~60 qm² Wohnung. Die Katze würde also in der Wohnung bleiben bzw. mal im Gang draußen für der Haustür "spazieren. Ist die Wohnung zu klein oder ist es für eine "Wohnungskatze" in Ordnung?
  • Wir haben in August 2 Wochen Urlaub und reisen somit ins Ausland. Ich denke deshalb, dass es besser ist, wenn man sich eine Katze nach dem Urlaub holt statt davor. Richtig so?

Das sind so die Hauptgründe. Platz für Katzenklo, Geld für Ernährung und Spielsachen haben wir, da gibt es weniger Probleme.

Gibt es eventuell noch weitere Kritikpunkte, die euch einfallen? Ratschläge und Sonstiges sind erwünscht! :). Wie bereits erwähnt, soll es der Katze gut gehen. Falls es bei uns leider nicht der Fall sein sollte, muss ich mir was anderes überlegen. :) Uns ist natürlich bewusst, dass ein Haustier Zeit in Anspruch nimmt und wir Verantwortung dafür tragen müssen. Sind wir aber gerne. Vorallem ich, da ich früher, als ich bei meiner Mutter noch lebte, auch Katzen hatte (Jedoch in einer größeren Wohnung/Haus mit Garten)

(Bitte keine Antwort wie: Google doch!).

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 22

ja die wird einsam werden. unter diesen umständen ist artgerechte katzenhaltung leider ausgeschlossen. babykatzen soltle man eh niemals allein halten und selbst eine ausgesuchte einzelgängerin, die keine anderen katzen verträgt, sollte nicht dermaßen viel sich selbst überlassen sein. die hat doch 2/3 ihres lebens nichts anderes zu tun als ne wand anzugucken und zu warten dass ihre menschen zeit für sie haben. 8 stunden arbeit, 8 stunden schlafen, bisschen fahrtzeit macht schon 18 stunden allein. plus essen, vllt ne stunde am tag. heißt da sind überhaupt nur noch 5 von 24(!) stunden am tag in denen die katze nicht sich selbst überlassen ist.

mit zwei katzen wäre das kein problem. mit einer geht das nicht :/ die braucht ihren menschen als katzen-ersatz, so gut das eben geht

die größe der wohnung wäre ausreichend. ja, nach dem urlaub wäre besser.

Antwort
von KadessaMepha, 45

Das die Katze den ganzen Tag alleine ist ist schon mal ganz schlecht. Sie vereinsamen doch recht schnell und kommen dann auf dumme Gedanken und entwickeln Unarten (z.B. Tapete zerkratzen obwohl genug Kratzmöglichkeit da ist). Darum eine zweite Katze oder sie ist ein Freigänger. Vor allem: Wohin mit der Katze wenn der nächste Urlaub ansteht? Die kann man nicht allein lassen und ausetzen/abgeben wäre dann sehr mies. 60qm Wohnung geht noch, wenn sie nicht zugestellt ist. Sonst rennt Mieze alles über den Haufen. Aber bei den Vorraussetzungen würde ich es eher sein lassen. 

Kommentar von eggenberg1 ,

ein itten kannman auch erst  nach ca 1 jahr  als freigänger  raus lassen  ,wenn dann kastriert wurde  als in dem jahr wäre  ein  katzenbabyb allein ,keine gute idee

Antwort
von joriti1999, 43

Es gibt keine Wohnungskatzen. Ein Tier wie eine Katze in einer Wohnung zu halten ist Tierquälerei!
Katzen wollen von Natur aus jagen und die Umgebung erkunden. Und wenn man nicht den ganzen Tag für die Katze Zeit hat, wird sie sich extrem langweilen.

Kommentar von Lloyd58 ,

Es gibt "Wohnungskatzen". Nicht jede Wohnung in einer Stadt hat einen Garten und gibt trotzdem viele Katzenbesitzer. Natürlich ist es für eine Katze besser, einen Garten oder Ähnliches zu haben. Aber sowas direkt als "Tierquälerei" abzustempeln ist ein bisschen übertrieben finde ich. :)

Kommentar von joriti1999 ,

Nur weil man ein Tier irgendwo einsperrt ist es noch kein Wohnungstier. Natürlich passen sich die Katzen irgendwann an, aber ich halte es für extrem bedenklich eine Katze in einer Wohnung alleine einzusperren.

Kommentar von Lloyd58 ,

Alles klar. Danke für deinen Ratschlag! :)

Antwort
von MiraAnui, 21

Eine Katze fällt raus...eine Wohnungskatze allein zu halten ist tierquälerei und doppelt wenn sie die ganzen tag alleine ist. 

Die Voraussetzungen für eine Katze stimmen bei euch null...daher verzichtet dem tier zu liebe drauf...

Antwort
von PikachuAnna, 20

1.Also....das aller,aller,aller erste und aller,aller,aller wichtigste was ihr braucht ist eine 2. Katze!Katzen sind KEINE Einzelgänger und gerade für Kitten ist es super schlimm,weil sie niemanden zum Spielen habe.Egal wie viel man sich um das Kitten kümmert,ihr könnt einen Artgenossen nicht ersetzten.Ja die Katze wird sehr einsam und depressiv,deswegen rate ich stark davon ab.Holt euch besser eine erwachsene Katze aus dem Tierheim,die eher gerne alleine Lebt anstatt mit anderen Katzen.Denn es gibt auch Einzelgänger,das sind aber wirklich nur ausnahmen.

2.Nein,eure Wohnung ist nicht zu klein.Die Raumaufteilung und die Fläche auf denen die Katze laufen kann (z.B Sofa) ist wichtiger.60 Quadratmeter reichen aus.

3.Jaein.Ihr könnt euch natürlich auch eine Katze vor dem Urlaub holen.Wenn ihr das aber tut,müsst ihr ja jemanden finden,der sich um die Katze kümmern kann.Zum Beispiel Freunde oder Verwandte.Was auch aber geht sind Tierpensionen,aber die kosten Geld.

Antwort
von paranomaly, 17

Das ist wie bei einem kleinen Kind, dass kann man auch nicht den ganzen Tag alleine lassen.

Außerdem hat jede Katze den Drang ins Freie zu gehen. Eine junge Katze braucht Bewegung, sie will sich austoben können.

Antwort
von melinaschneid, 17

Wenn ihr nicht bereit seid 2 Katzen zu holen dann lasst es. Vor allem wenn es ein kitten ist.

Katzen brauchen zwingend Gesellschaft. Einzelhaltung ist Tierquälerei.

Antwort
von eggenberg1, 14

deine freundin wünscht  sich ja nun eine babykatze-- aber   son kitten ist nach 4 monaten auch nicht mehr klein , sondern kommt dann bereits   in d ie pubertät und muß  auch schon kastriert werden ,wenn es 1/2 jahr alt ist.

da  ihr  beide  gabatgs weg seid  , ist  die anschaffung eines kitten nicht ratsam. denn kitten  müssen auch  erzogen werden ,sonst  stürmen sie  über tisch und bänke .  dazu  wollt hr nur eine katze aufmehmen , was garnicht  geht in reiner wohungshaltung.vor allem nicht bei einm  jungen kätzchen .

 ich mach  dir / euch  jetzt einen vorschlag  , den ihr euch mal zusammen durch den kopf gehen lassen solltet--   für alle beteiligten ist es  der bessere weg  sich eine  erw. katze   aus dem tierschutz zu holen . eine, die  evlt.  nur  allein leben möchte   oder auch zwei , die es gewohnt sind  allein zu leben  über den tag,aber nicht mehr so wild sind wie jungkatzen .

sowas muß man  besprechen  egal wie alt  das tierletzlich ist .  ein kitten würde ich aber keinesfalls anschaffen -wbei ich mir vrstellenkönnte, das deine  freudin  den wunsch nach einem baby  viel kompensieren  möchte ??????  was weniger gut wäre, denn  wenn dan nach einigen jahren tatsächlich  ein kind kommt,  steht  die  katze oftmals   hinten an ,wird evtl soagr  abgegeben , weil  sie eifersüchtig  aufs kind wird .

also bitte  gemeinsam  gut überlegen  vor allem  dass man  eine jungkatze NIEMALS  allein aufwachsen läßt   ,wenn man selber  nicht im hause ist .

Antwort
von Peppi26, 29

Dann holt euch 2 Katzen damit sie etwas Gesellschaft haben! Das mit dem alleine sein ist kein Problem, Katzen schlafen eh sehr viel! Aber schenken ist eine ganz schlechte Idee, holt euch lieber eine zusammen aus dem Tierheim!

Kommentar von Lloyd58 ,

Die Antwort mit "zweite Katze" habe ich bereits im Startpost beantwortet. Und ja, ich wollte natürlich mit Ihr zusammen eine Katze holen. Ist auch besser so. :)

Kommentar von eggenberg1 ,

nein du hast NICHT erklärt , warum es nur eine katze sein soll ,,es gibt keine ausrede, dass man nur eine anschafft  ,denn wo eine  hin passt,  passt  auch ne zweite dazu .vor alllem  bedenke mal, was  dem tier alles fehtl-- es kann mit niemandem kuscheln, es kann mit niemandem  jagen spielen , oder sich gegenseitig pflegen  oder auch streiten  , es ist niemand  da mit dem sie "sprechen" kann auch nich t in körpersprache --ihr beide als nemsch könnt  das alles  einem tier  niemals bieten , oder  schleckt ihr sie auch mit der zunge ab,  um ihr zu  zeigen dass ihr sie mögt ???????

Antwort
von Fairy21, 31

Generell Vorsicht eine Katze als Geschenk. 

Desweiteren sollte darauf geachtet werden,  dass sie nicht so zeitig von der Mutter wegkommt.

Kommentar von Lloyd58 ,

Was bedeutet "Generell Vorsicht eine Katze als Geschenk"? Eine genauere Beschreibung wäre ganz nett! :). Ich würde die Katze mit meiner Freundin zusammen holen. Nicht ich selber.

Kommentar von eggenberg1 ,

das war gemeint-- nicht einfach verschenken , weil die beschenkte person  mal geäußert hat , dass sie sich ne katze wünscht-- bei euch ist es ja s ogesehen  eine gemeinsame  anschaffung,  nur eben zum geburtstag  deiner  freundin .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten