Frage von Mamidori, 25

Babyfische füttern wenn man arbeiten muss?

Hallo an alle, ich habe zur Zeit Babyfische und diesmal separiert in einem extra babybecken weil meine Freundin welche haben möchte. Nun meine frage. Wie oft und wie viel soll ich füttern. Da ich mich schon bissl belesen habe schreiben die meisten 4 bis 5 mal am tag in kleinen Mengen. Da ich aber arbeiten bin und halb 6 los mache und die Aquarien noch dunkel sind fällt das füttern schon mal flach. Hab irgendwo mal gelesen man sollte frühestens eine Stunde nachdem das Licht angegangen ist füttern und spätestens eine Stunde bevor es aus geht. Ich bin abends halb 5 wieder zuhause wo ich erstmal meinen Zoo versorge. Hihi ja wir haben einige tiere😀 Aber wenn ich sie halb 5 fütter kann ich schlecht die 4 oder 5 Fütterungen einhalten. Kann mir jemand Tips geben wie ich das handhaben kann? LG Doreen

Antwort
von PaulPanther187, 13

So auf die Idee zu kommen, zusätzlich zu erwähnen, um welche Fischart es sich handelt, kam dir jetzt nich in den Sinn, oder??

5x füttern ist übertrieben, aber 2x sollte mind. Sein. Dafür aber wirklich kleine Mengen, denn wenn du 2x richtig viel reinkippst, ist das schlecht für das Wachstum.

Hast du denn schon einen Plan, was du überhaupt füttern musst?

Dann fütter sie halt einmal um halb 5 und einmal um halb 7.

Aber eigentlich wär's wirklich am besten, du schiebst die Beleuchtungszeit einfach um ne halbe Stunde um, sprich früher an und aus.

Damit wär das Problem gelöst, oder nicht? Bei vielen Jungfischen brauchst du nichtmal ne extra Beleuchtung, das ist ja auch nicht so optimal wenn auf solch kleine Fischlein die volle Beleuchtung draufscheint. Sehr natürlich ist das auch nicht, am besten stellt man den Behälter neben das beleuchtete AQ, damit die ein bisschen Licht abbekommen.

Ist eben am Gesündesten wenn du sie morgens und abends fütterst statt mit 2 Std Zwischenraum.

Kurz un knaggisch : Versetz die Beleuchtung doch einfach   2 Stunden oder wann auch immer dein Licht normalerweise angeht und nimm am Ende was weg, z.B. dass es um halb 6 ausgeht. So sind sie nicht überfüttert und immer gut genährt.

Kommentar von Mamidori ,

Oh ja sorry. Handelt sich bei meinen um guppys und mollys. Habe extra spezielles babyfutter für babyfische bis 1 cm. Viele zerbröseln wohl ganz normales flockenfutter aber das soll wohl nicht so auf die babyfische abgestimmt sein. Belehrt mich eines besseren.☺ich werd jetzt deinen Rat annehmen und die Beleuchtungsdauer ändern. Das man kein Licht braucht war auch noch neu für mich,aber man lernt nie aus. Werd mir morgen ne separate zeitschaltuhr kaufen und damit die Beleuchtung regeln. 

Lg Doreen

Kommentar von PaulPanther187 ,

Hi,

Achso, die üblichen Lebendgebärenden...

Naja, musst du mal gucken ob die dein Babyfutter annehmen, da das ja meistens für größere Jungfische gedacht ist, z.B. für Skalarbabies. (Ich hab bei meinen kein extra Futter gegeben, die haben sich trotzdem irgendwie durchgeschlagen, vielleicht weil ich so viel Mulm, Dreck und Javamoos im Aquarium habe und die sich das zusammensuchen)

Bei mir haben die die ersten Tage überhaupt kein Futter angenommen, ganz egal wie klein. Was fürn Jungfischfutter isses denn?

Das mit dem Licht is halt so ne Sache...ich mein, die Jungfische in einem echten  Tümpel in der Natur halten sich ja eher in dunklen, dicht bewachsenen Ecken auf, in denen sie ihr Futter finden. Würden die sich immer in direktem Licht aufhalten, wären sie ja leichte Beute.

Wie viel Liter fasst dein Aquarium denn? Wenn es nur ein kleines Aufzuchtsbecken ist, kannst du es ja vielleicht neben das Große stellen und dann am Großen die Beleuchtung verändern, aber es ist auch kein Problem wenn du eine zweite Schaltuhr kaufst. Nur, falls man sich die 5-10€ sparen will... Aber egal, beides geht.

Ich drück dir die Daumen, dass sie das Futter packen, aber ich vermute du musst es nochmal klein schnibbeln. Naja, probieren geht ja bekanntlich über Studieren🖒

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten