Frage von Jesika86, 27

Baby Staatsangehörigkeit?

Hallo Leute, ich brauche eure Hilfe, mein Baby kam in Juli auf die Welt. Es war ein One-Nights-stand. Den Vater kenne ich nicht. Er ist spurlos verschwunden. Da ich keine deutsche Staatsangehörigkeit habe und noch studiere, habe ich Probleme das Baby zu ernähren. Es besteht sogar Gefahr, dass ich von Deutschland ausgewiesen werde, da ich keine Leistungen mehr bringen kann. Von der Staat bekomme ich sowieso keine Hilfe da ich kein unbefristetes Aufenthaltserlaubnis habe. Einen Freund hat mir empfohlen zu fragen, ob es möglich wäre, dass das Kind deutsche Staatsangehörigkeit bekäme. Der Vater hatte gesagt, dass er Deutscher wäre. Sah eigl. Auch so aus, aber ist trotzdem nicht ganz sicher. Muss das Kind meine Staatsangehörigkeit haben oder kann man da etwas machen? Danke

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dracona94, 18

In Deutschland gilt das ius sanguinis nicht, anders als zum Beispiel in den USA. Die Staatsangehörigkeit richtet sich vielmehr nach der der Eltern. Wenn du also wirklich so doof warst und einen Fremden vögelst ohne Verhütung und ohne ihn danach weiter kennenzulernen und ohne selbst eine unbeschränkte Aufenthaltsgenehmigung zu besitzen... Pech gehabt. Dein Kind kriegt deine Staatsangehörigkeit.

Kommentar von Jesika86 ,

Es war nicht ohne Verhüttung! Es war aber trotzdem schiefgelaufen, was ich gar nicht bereue. Ich habe ein wundervolles Baby und es ist mein ein und alles. Ich habe nicht Pech sondern Glück gehabt, Mama werden zu dürfen, aber trotzdem danke für den Hinweis 

Kommentar von BalTab ,

Ich hätte das etwas weniger dramatisch ausgedrückt, das ist aber im Grunde so richtig...

Antwort
von Reanne, 27

Den Automatismus geibt es nur in USA. Du müßterst hier schon viele Jahre leben und eine Dauraufenthaltsrecht haben, dann ginge da. So hat das Kind Deine Staatsbürgerschaft. Ob der Vater Deutscher war, kannst Du ja nicht beweisen und hast bei der Geburtsanmeldung sicher Vater unbekannt angegeben.

Kommentar von Jesika86 ,

Genau, ich habe den Vater als unbekannt angegeben. Schade. Trotzdem danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community