Frage von FunkMonk,

Baby Shampoo wirklich schlecht für die Haare?

Hallo! Ich habe schon seit langer Zeit mit schnell fettigen und schuppigen Haaren zu kämpfen. Meine Frisörin hat mir jetzt das Bübchen Babyshampoo empfohlen, weil das wohl einer Kundin mit ähnlichen Problem gut geholfen haben soll. Ich bin dann auch gleich in den Laden gegangen und habe es mir besorgt und benutze es nun seit wenigen Tagen. Bis jetzt hilft es ganz gut und ich bin eigentlich recht zufrieden. Nun habe ich aber im Internet ein wenig recherchiert und immer wieder (unter anderem auch bei Ökotest) gelesen, dass Babyshampoo schlecht für das Haar von Erwachsenen sein soll, wegen dem hohen PH Wert von 7 im Gegensatz zu der leicht sauren Kopfhaut, die einen PH Wert von 5.5 - 6.5 hat. Was ich mich nun aber frage: Leitungswasser hat ja ebenfalls einen PH Wert von ca. 7. Wenn man nun seine Haare mit diesem Wasser auswäscht (und das Wasser ist bei mir deutlich länger an den Haaren als das Shampoo) müsste das ja ebenfalls einen negativen Effekt auf die Haare haben. Also kann ich die Argumentation von den Babyshampoogegnern nicht ganz nachvollziehen! ;-) Wisst ihr da genauers?

Liebe Grüße!

Antwort von Flitzpiepje,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wie sich das mit dem PH-Wert verhält, kann ich Dir nicht sagen. Der Vorteil von Babyshampoo ist, das halt keine künstlichen Zusatzstoffe drin sind. Nicht für mehr Volumen, gegen fettige Haare, für besonders glatt, gegen kaputte Spitzen und und und. Diese Zusatzstoffe können Allergien auslösen, die Kopfhaut austrocknen (Schuppen entstehen) oder einfach die Haare beschweren (sehen, dann gern schnell fettig aus). Aus diesem Grund wird das Babyshampoo gern empfohlen, ich nehme es auch und bin super zufrieden.

Kommentar von arancia77,

Ich habe meinen Haarausfall gestoppt. Nachdem ich alles mögliche ausprobiert hab bin ich auf diese Seite hier gestoßen, die mich gerettet hat: http://zumlink.de/haarausfall--behandlung

Antwort von Andre666,

Hallo, ist schon sehr interessant was hier für Aussagen getroffen werden bezüglich Babyshampoos. Als Friseurmeister beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit Haarpflegeprodukten, Ich will hier keinen Rat geben, ich will nur zum Nachdenken auffordern. Warum brennen Babyshampoos nicht in den Augen? Glaubt ihr dass das Zeug das man dafür verwendet gesund ist? Für was ist Babyshampo gedacht? Wenn ihr ein Baby hattet dann kennt ihr bestimmt den Ausdruck " Milchschorf" den bekommt man damit weg. Glaubt ihr dass das mit einem milden Shampoo funktioniert? Wenn hier jemand fettige Haare vom Babyshampoo bekommt, denkt mal darüber nach woher es rührt fettige Haare bzw. Kopfhaut zu bekommen.

Gruß André

Antwort von FunkMonk,

Danke für die schnellen Antworten! Head and Shoulders habe ich auch lange benutzt. Nur leider habe ich das Gefühl, dass es meine Haare zwar von Schuppen befreit, aber schnell nachfetten lässt. Wenn ich sie am Morgen wasche, hab ich am Abend schon wieder einen leichten Fettglanz. Ich werd mal erstmal bei dem Babyshampoo bleiben und schauen, ob es mir etwas bringt. :-)

Kommentar von julchen1984,

dann solltest du das Lemongras von Head&Shoulders verwenden und einmal die Woche eben ein Reinigungshampoo...Babyshampoo macht die Haare zwar weich und glänzend, aber auf Dauer ist das keine Lösung da gerade dünne Haare noch dünner wirken (meine Erfahrung)

Kommentar von FunkMonk,

Ah ok, vielleicht benutze ich dann H&S im Wechsel mit dem Babyshampoo. Hab da eh noch eine angebrochene Packung im Schrank stehen! :-)

Kommentar von julchen1984,

nee wenn dann brauchst du ein Reinigungsshampoo dazu wie unten in meiner Antwort beschrieben...

Antwort von Edmonton,

Baby-Shampoo ist nicht schädlich - das ist ausgemachter Blödsinn. Diese Test-Unternehmen schreiben manchmal den grössten Quatsch zu Deutsch. Genauso wie sie Kitekat und Whiskas als gutes Futter bewerten

Antwort von missevil,

Ich denke mal, dass das Babyshampoo nicht sehr viel von Shampoo für Erwachsene unterscheidet, es mag milder sein, damit es die noch empfindliche Babykopfhaut nicht angreift oder es in den Augen brennt. Für normales Haar würde ich solch ein Shampoo auch als Erwachsener benutzen, aber wenn du, wie du schon schilderst Probleme mit deinen Haaren hast, würde ich schon ein gutes, zu dir passendes Shampoo verwenden. Es gibt sehr viele gute Shampoo´s auf dem Markt, an deiner Stelle würde ich mich nocheinmal genau informieren. Das Benzuten von Babyshampoo kann auch zu fettigen Haaren führen.

Antwort von Silli0815,

Habe neulich im Fernsehen auch noch diesen Tipp gehört! Das war auch ein Friseur! Das scheint wohl ein gern gegebener Tipp zu sein! Bleib dabei. Wenn es dir gut tut, dann ist das doch das wichtigste!

Antwort von julchen1984,

Babyshampoo hilft auf Dauer nicht, es ist zu mild zur Kopfhaut (eigene Erfahrung) .... Meine Bekannte hat mir Head&Shoulders Lemongrass empfohlen und 1 mal die Woche ein Reinigungsshampoo (nehme Herbal Essence) und nen kürzeren Haarschnitt (gerade bei dünneren Haaren)...Wer zu fettigen Haaren neigt und längere Haare hat, der wird es so besser in den Griff bekommen (und dem stimme ich zu) Das Lemongrass-Shampoo hilft der Kopfhaut die Schuppen runterzubekommen (die können das fettige Haar begünstigen auch wenn man so gut wie keine sieht) und das Reinigungsshampoo befreit die Kopfhaut von Ablackerungen und Schmutz. (Haarspray, Schaumfestiger etc)

Ich merke schon nach 1 Woche eine deutliche Besserung und muss sie nur noch alle 2 Tage waschen (vorher mind. täglich täglich)

Antwort von HDMayo,

das musst Du testen was gut ist-vergiss den ganzen Quatsch mit dem PH Wert-was Dir hilft wird benutzt und fertig-noch ein Tip-Hea&Shoulers ist klasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community