Frage von HappyUnicorn4, 84

Baby Milch ?

An alle Mamis : Hallo ihr lieben:) Und zwar bin ich 15 Jahre alt, und durch eine Vergewaltigung seit 6 monaten schwanger, aber kenne mich nicht so mit dem Thema ''stillen' aus.. Kann ich mit 15 stillen? Was haltet ihr von der Milch von Bebivita und Milasan?

Danke im Voraus :)

Antwort
von AppleTea, 49

Ja natürlich. Wenn du ein baby bekommen kannst, dann kannst du auch stillen unabhängig vom Alter. Es kann natürlich sein, dass die Milch nicht ausreicht oder so, aber das liegt dann nicht am Alter. Such dir am besten eine gute Hebamme.

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Okey, danke für die Info :)

Kommentar von AppleTea ,

bidde

Antwort
von kiniro, 26

Ja - auch 15-jährige Mütter können stillen.

Und mit genügend Vorbereitungszeit sowie dem festen Willen zu stillen, können das sogar Adoptivmütter machen, die keine eigenen Kinder haben.

Antwort
von Rockige, 41

Stillen kannst du definitiv. Allerdings musst du (am besten mit Hilfe eines Erwachsenen, einer Beraterin vom Jugendamt/ einer Hebamme) gut überlegen ob du dich und dein Baby von deiner Brust abhängig machen willst.

Du bist 15, was ist mit der Schule oder mit Ausbildung? Wie soll dein Baby deine Milch bekommen wenn du grade in der Schule/ Ausbildung bist? Klar, man könnte abpumpen und die Milch im Kühlschrank einlagern für diese Zeit - und jemand anderes füttert dann mit der Flasche. Allerdings kann dies das Baby irritieren wenn es ständig zwischen Flaschensauger und Brustwarze hin und her wechseln muss.

Während meines Krankenhausaufenthaltes (etliche Tage vor dem Kaiserschnitt bis ca 1 Woche oder länger danach) habe ich 2 Teenagermütter in meinem Zimmer erlebt. Beiden wurde von einer Beraterin (die speziell für Teenagerschwangerschaften spezialisiert war) nahegelegt das Baby mit Flasche zu stillen - um eben den Stress für Mutter und Kind gering zu halten. Grade weil die Ausbildung bald weitergeführt werden sollte.

Aber grundsätzlich ist die Muttermilch natürlich möglich. Nur eben durch die äußeren Umstände ändert sich die Sicht - was besser/ sinnvoller ist für euch beide.

Wir haben Beba gefüttert. Unser Nachwuchs musste auf der Frühchenstation liegen und bekam dort eine spezielle Milch (für untergewichtige Säuglinge und Frühgeborene). Diese mussten wir auch noch einige Zeit weitergeben nachdem unser Nachwuchs heim durfte. Wir blieben einfach bei der Marke weil die Milch von unserem Nachwuchs sehr gut vertragen wurde.

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Ich glaub ich lass mich da mal vom Arzt beratsn, vielen Dank für die info

Antwort
von DieMoneypenny, 84

Man wird Dich im Krankenhaus beraten und Dir alles zum Thema Stillen erklären. Hast Du schon eine Hebamme für die Zeit nach der Geburt?

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Okey Dankeschön:), ja habe ich, die wollte ich ja auch zum Thema Frage aber irgendwie seh ich sie nicht mehr, bekomme sie nie ans Telefon und meldet sich auch nicht..:/

Kommentar von DieMoneypenny ,

Ob es einen Unterschied macht in welchem Alter man Kinder bekommt (also wenn der Körper noch nicht ganz ausgereift ist) weiß ich nicht. Aber dann müssten in vielen Ländern die Kinder ja alle mit Flasche ernährt werden. Grundsätzlich gibt sich die Milchnahrung nicht viel. Günstige wie Bebivita haben halt keinen zusätzlichen "Mehrwert". Aber ob der bei den teuren Sorten was bringt nur weil es drauf steht, ist sowieso fraglich.

Kommentar von DieMoneypenny ,

Meine Hebamme hat Bebivita sogar empfohlen. Aber man denkt ja immer, teurer ist besser :-)

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Jaa das ergibt Sinn haha:p, okey, aber wenn es geht würdest du mir das stillen empfehlen?

Kommentar von DieMoneypenny ,

Absolut. Es ist das beste für das Baby und auch gut für deine Gesundheit. Praktisch ist es noch dazu. Denn das Essen ist immer dabei und hat die richtige Temperatur. Sonst rennst Du mit Thermoskanne, kaltem Wasser, Flasche und Pulver durch die Welt. Das Baby hat in den ersten Wochen ja immer Hunger. Und Dein Körper regelt von selbst, was Dein Baby bekommt. Es könnte, wenn es wollte den ganzen Tag trinken und würde nie zu viel bekommen. (Ok ob das für Dich schön wäre sei dahingestellt ;-)) Außerdem bekommen die armen Zwerge von der Pulvermilch oft wochenlang Verstopfung.
Es erfordert ein wenig Übung. Gib nicht gleich auf, wenn es nicht auf Anhieb klappt. Das Baby kann die ersten drei Tage im Zweifel auch nur mit Wasser gut leben.
Und wenn es dir unangenehm ist, Kauf Dir bei DaWanda einen schicken Still-Schal, damit kannst Du alles prima verstecken.

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Vielen vielen dank!♡

Kommentar von DieMoneypenny ,

Viel Glück :-)

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Dankee:))

Antwort
von sozialtusi, 66

Wer schwanger ist, kann in aller Regel danach auch stillen. Manchmal dauert es etwas, bis es klappt, aber es ist und bleibt das Beste fürs Kind.

Ich halte von "künstlicher" Babynahrung nur "Tja, wenns halt nicht anders klappt oder frau sich partout querstellt beim Stillen, okay". Nehmen kann man da sicher qualitativ gesehen jede. Muss man gucken, was das Kind verträgt.

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Okey, danke für die Hilfe:)

Kommentar von sozialtusi ,

Deine HEbamme wird DIr helfen und Dir alles erklären :)

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Wenn es so leicht wäre.. Sie meldet sich nicht, reagiert nicht auf meine anrufe und ich seh sie auch gar nicht mehr..Wie als wäre sie vom Erdboden verschluckt : ( deswegen frage ich hier nach..

Kommentar von sozialtusi ,

Es gibt ja mehr als eine Hebi auf der Welt ;) Such Dir halt eine andere.

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Muss ich wohl. .Bleibt mir ja nichts anderes übrig

Antwort
von Roquetas, 66

Wer mit 15 Babys bekommen kann, kann auch stillen. 

Warum besprichst Du so etwas nicht mit dem Frauenarzt?

Oder machst Du hier Werbung für Babynahrung?

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Danke für die Info:) Nein ich mache keine Werbung für Babynahrung...???

Antwort
von Graecula, 42

Melde dich hier mal, oder lies dir die Infos durch. Die haben es echt drauf!

http://www.lalecheliga.de/

Kommentar von HappyUnicorn4 ,

Dankeschön:)♡

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten