Baby mal weinen lassen?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ich habe in meiner Ausbildung gelernt, dass das Urvertrauen darunter sehr stark leiden kann. Babys fehlt das Bewusstsein um manipulativ zu schreien. Demnach steht hinter jedem schreien erstmal ein Gefühl oder Bedürfnis, das für das Baby existenzbedrohend wirkt. Es schreit nicht einfach um zu sagen: "hey, ich will dich mal was rumscheuchen und gucken wie schnell du laufen kannst."!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab auch gehört das man das manchmal ignorieren sollte. Meine ex meckert auch oft wenn ich bei jedem mucks unserer tochter sofort für sie da bin.

Aber in meinen augen ist sie eben meine tochter und wenn ihr wegen was auch immer der schuh drückt dann stehe ich als vater in der pflicht mich um das problem zu kümmern.

Ich bezweifel das sie so verwöhnt und verweichlicht wird da ich generell eher zum kalten eisen gehöre. Aber bei den eigenen kindern sollte man da eben am besten auch mal beide augen zudrücken und eben für sie da sein selbst wenn es einem manchmal als schwachsinnig vorkommt weswegen kinder anfangen zu weinen.

Meine tochter wurde aber in dieser sache recht schnell recht ruhig und zufrieden also denke ich das diese aufmerksamkeit nicht wirklich was falsches ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Kinder wurden nie weinen gelassen von uns.

Wir waren und sind der Meinung dass dieses das Urvertrauen bildet und ihnen das Gefühl vermittelt, auf Mama und Papa kann ich immer zählen.

Sie sind jetzt bald 14 und 12 Jahre alt.  Das Vertrauen ist nach wie vor stark ausgeprägt.  Wenn wir etwas verbieten vertrauen sie darauf dass es zu ihren besten ist und diskutieren nicht groß rum.
Wenn sie etwas angestellt haben kommen Sie es uns sofort Beichten, weil sie wissen dass wir immer für sie da sind.

Da ist zumindest unsere Theorie, ob die heutige Beziehung zu unseren Kindern anders wäre, hätten wir es alleine seinen lassen, weiß ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn meine Kleine (8 Monate) abends ganz offensichtlich müde ist (sie reibt sich dann die Augen), bekommt sie eine frische Windel, dann eine Flasche im dunklen, stillen Zimmer, dann lege ich sie hin. Wenn sie dann schreit, steck ich ihr den Schnuller in den Mund. Wenn das nach ein paar Versuchen nicht hilft, halte ich sie ein wenig. Wenn sie dabei ganz entspannt ist (also auch keine Bauchschmerzen haben kann) und die Windel immer noch frisch, biete ich ihr nochmal den Rest aus der Flasche an. Dann leg ich sie wieder hin. Wenn sie dann immer noch schreit, lass ich sie auch schreien, und warte 2 Minuten, bevor ich wieder zu ihr gehe. Aber wirklich nur, wenn ich weiß, dass ihr sonst nichts fehlt. Und wenn die Prozedur nach einer halben Stunde nicht zum Erfolg führt, tja, dann kann ich nicht mehr (die Große muss ja auch ausgeschlafen sein für die Schule) und sie wird getragen, bis sie fast schläft. Aber selbst diese 2 Minuten sind schon schwer durchzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sehr umstrittenes Thema. Die Frage ist ja auch, wo fängt "schreien lassen" an.

Mein Sohn hat eigentlich selten grundlos geschrien, meist war es Hunger :)

Es gab aber natürlich auch Tage, wo das ins Bett bringen länger gedauert hat, warum auch immer. Ich habe dann immer so 2 Minuten gewarten und bin dann wieder rein, habe ihn gestreichelt und gut zugeredet oder ihn auf den Arm genommen. Länger als 2 Minuten habe ich es auch nicht ausgehalten, weil sonst mein Mutterherz vor Schmerzen zersprungen wäre.

Es gibt aber auch Tage und Nächte wo man als Mutter vielleicht so gestresst und am Ende ist und da finde ich es auch völlig legitim das Kind mal ein paar Minuten schreien zu lassen, um selber durchzuatmen und Kraft zu schöpfen, und dann wieder "voller Energie" ins Zimmer zu gehen und für das Baby da zu sein.

Bei jedem Mucks reagiere ich aber nicht gleich. Manchmal schreit mein sohn in der Nacht plötzlich auf. Da warte ich dann immer kurz und meist ist dann auch gleich wieder Ruhe. Vielleicht ein Traum oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meines Wissens wird heute nicht mehr empfohlen, Kleinstkinder einfach schreien zu lassen. Hinter dem Schreien stehen ja bestimmte Bedürfnisse und Babys sind noch nicht in der Lage "berechnend" zu weinen. Wenn Babys weinen, ist also auch irgendetwas nicht in Ordnung.

Hier noch ein Zeitungsartikel dazu:

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/wenn-babys-schreien-liebe-statt-kuechenpsychologie-1.1984711

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paulina1984
05.09.2016, 08:45

danke dir!

1

Ein Baby weint, wenn es Hunger, Schmerzen, Sehnsucht oder Angst hat. Manchmal auch aus schlechten Träumen.
Jedoch lernt es in seiner Entwicklung auch, sein Organ zielgerichtet einzusetzen.
Das abzuschätzen ist die Kunst der Eltern. Pauschal wuerde ich sagen nein, nicht ueber Gebühr Schreien lassen, wenn alles moegliche fuer das Kind getan ist, darf es auch mal brüllen, allerdings immer überwachen mit einem Babyphone oder offener Tuer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliija1996
05.09.2016, 08:18

Eigentlich weis ein Baby gar noch nicht was angst ist.

0
Kommentar von Doktorfruehling
05.09.2016, 08:28

aber das Gefuehl ist doch da

0
Kommentar von Aliija1996
05.09.2016, 22:59

Aber im prinzip hast du schon recht dass das Kind brüllen darf!

0

Man muß schon wissen wann.

Man lernt sein Kind ja kennen und weis dann wann es um was geht beim Schreien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwischen einem "kleinen Mucks" und "schreien lassen" gibt es viele Abstufungen.

Natürlich sollte so schnell wie möglich dem "Mucks" nachgegangen werden, denn meistens hat das Baby schon vorher (durch Körpersprache) gezeigt, dass etwas nicht stimmt.

Wenn dann zu lange gewartet wird, wird es schwieriger das Baby zu beruhigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich renne nicht, sondern gehe ganz normal zum Kind hin. 

Babys sind für mich unter 1 jährige Kinder, also völlig wehrlose und vor allem alternativlose Wesen, die sich weder artikulieren noch selbst helfen können. 

Natürlich lässt man so ein kleines nicht allein, denn Es weint nie ohne Grund. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe meine Kinder nie schreien lassen, obwohl das damals sogar noch von Kinderärzten und Hebammen empfolen wurde, weil es angeblich die Lungen kräftigt.

Ein Baby ist vollkommen hilflos, es schreit nicht aus Langeweile oder weil es seine Eltern ärgern will. Wenn ein Baby schreit, dann gibt es einen Grund dafür. Es kann sich aber nicht anders äußern, als nach Mama zu rufen.

Ein Kind, welches man einfach schreien lässt, empfindet große Verlustängste. Das sollte man einem Kind nicht antun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, man sollte ein Baby nicht schreien lassen. 

Man weiß heute, dass Babys stark gestresst werden, wenn sie lange schreien. Das ist sicherlich nicht gut für seine Entwicklung. Denn durch länger anhaltenden Stress wird der Körper insgesamt weniger stressresistent.

Dadurch könnte das Kind später schneller nervös werden oder anfälliger für solche Krankheiten, die ebenfalls mit mehr Stress im Zusammenhang stehen, z.B. Depressionen, Diabetes, Angststörungen, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich sag noch was zum Schluss, damit es auch ALLE Muttis begreiffen!
Wenn dein Kind anfängt zu schreien, dann gehst du zum Kind und gibst ihm alles nötige was er braucht!!! Wenn das Kind bezw Baby danach immer noch brüllt (es gibt auch "Schreibabys" Die sozusagen non-stop weinen) legst du ihn z.b ins Bett/Stubenwagen what ever. Ich lasse ihn z.b auch mal 5-10 Minuten weinen wenn er dann immer noch nicht schläft oder aufhöhrt zu schreien gehst du nochmal zum Kind hin und schaust was du für dass Kind tuen kannst, haltest ihn in den armen und spatzierst herum usw! Es ist nicht so dass du dein Baby aleine in der Gosse ausetzt! Ein Baby darf echt auch mal weinen! Weil bevor DU selbst als Mutter gestresst wirst legst du ihn besser hin und gehst 5 Minuten aus dem Zimmer! Und echt NIEMAND soll mir jetzt kommen mit: Ich werde nie gestresst! Dass kauf ich euch nicht ab! Jeder wird mal gestresst oder nervös und bevor du so etwas am Kind auslässt ( Was NIEMALS passieren darfst) nimmst du dir lieber schnell eine Auszeit (5 Minuten und nicht 30 Minuten)! Nur mal so als erklärung an die, die dachten man seie eine Rabenmutter wenn das Kind mal einbisschen vor sih hinschreit! Klar braucht das Kind viel liebe die ihm auch immer gegenen wird, auch von Mütter die mal 5 Minute Pause brauchen!
Aber wie schon gesagt im endeffekt ist für jede die es anders macht schlecht! Aber für jeden ist sein Erziehungs-stil der richtige und niemand braucht irrgendwelche belehrungen weil jedes Baby ist anderst als das andere, sowie auch jede Mutter anderst ist als die andere! LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliija1996
05.09.2016, 23:19

--> Und klar tut es weh im Herz wenn das Baby schreit!

0
Kommentar von Filou2110
06.09.2016, 13:16

Was soll den bedeuten damit es auch ALLE Muttis begreifen (danach folgt Anleitung). Es gibt auch durchaus Mütter die Unterstützung von Vätern, omis und opis bekommen. Die können sich auch mal ausruhen, ohne dass das Kind schreiend liegen bleiben muss. Aber natürlich, bevor ich mein Baby durchschüttel, gehe ich lieber mal ein paar Minuten raus. Das sollte sich allerdings von alleine verstehen. Deshalb muss ich das aber nicht zum abendlichen Ritual machen.  ;)

1
Kommentar von Aliija1996
06.09.2016, 13:24

ja ja

0
Kommentar von Aliija1996
06.09.2016, 14:05

Und wenn man die Hilfe nicht hat? Was dann? 😁 Du begreiffst es echt nicht.

0

Guck mal unter dem Stichwort "Ferbern" oder "Ferber Methode" im Net, z. B. bei Rabeneltern (. org oder. de). 

Schreien lassen ist grausam. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliija1996
05.09.2016, 15:41

Was für ein Blödsinn 😁

0
Kommentar von Aliija1996
05.09.2016, 15:46

Du behaubtest wenn man dass Baby 10 Minuten mal schreien lässt ist man eine Rabenmutter? Find ich schon etwas Frech von dir!

0
Kommentar von Aliija1996
05.09.2016, 19:08

du redest als würde man das Baby aleine in der Gosse lassen 😂😂😂

0

Die Meinungen darüber gehen auseinander.

Ich persönlich würde mein Baby nicht schreien lassen, da das Kind nur Grundbedürfnisse wie Essen, Schlafen und Geborgenheit hat. Wenn es schreit, ist irgendetwas im argen. Es schreit ja nicht, um uns zu ärgern und "erziehen" kann man ein Baby auch nicht wirklich. Das kommt erst später

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?