Baby Katze zu Kastrierten Kater?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo TeddyTiana,

so was kann gut gehen, Erfahrung gemäß aber eher die Ausnahme.

Es ist schon mal super, das du deinem Kater einen Spielgefährten dazu nimmst. Aber paar Dinge solltest du beachten, dann ist es leichter.

Allgemeininfo zum Thema Zusammenführung:

eine Zusammenführung geht nicht zwischen Tür und Angel, man braucht Zeit und viel Geduld.

Die Katzen sollten vom alter und Charakter zusammen passen. Dann klappt es Stressfreier. Das Geschlecht ist dabei Nebensache.

Bei einer Zusammenführung gibt es immer kleinere Aufreger. Es gibt Prügeleien, Kreisch-Orgien und wenn es ganz hart wird, fließt auch mal Blut. Darauf muss man sich einstellen, das ist völlig normal.

Es kommt auf die Katzen an, wie lange so etwas dauert. Bei manchen geht es bereits nach paar Tagen, andere brauchen paar Wochen.

Für die Katze die zu erst da war, ist eine neue Katze immer erst mal ein Eindringling in ihre heile und sichere Welt. Das bedeutet für die Erstkatze Stress pur.

Um den Stress für beide zu reduzieren, wäre es sehr Ratsam, vorher schon mal eine Decke, oder ein Kissen der jeweils anderen Katze aus zu tauschen. So können sie die Tiere an den jeweiligen Geruch des anderen schon einmal gewöhnen. Dann ist dies schon mal nicht mehr so fremd. Denn für die eine Katze bedeutet es ja nicht nur, das sie einen Artgenossen bekommt, sondern auch gleichzeitig noch ein neues zu Hause. Neue Gerüche, neue Geräusche, nichts vertrautes mehr.

Wenn sich die Katze zurück zieht im neuen zu Hause, einfach in Ruhe lassen. Es braucht Zeit, bis sich die Katze mit der Situation arrangiert und beginnt Vertrauen auf zu bauen. Und diese Zeit muss man ihr einfach auch lassen.

Hier noch Hilfreiche Seiten zum Thema Zusammenführung:
http://www.petsnature.de/info/products/Katzen-Ratgeber/Katzen-Haltung/Zusammenfuehrung-von-Katzen.html

http://www.tierhilfsnetzwerk-europa.de/aufklaerung/zusammenfuehrung-von-katzen

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeddyTiana
06.04.2016, 18:59

Dankeschön!

1

Bei mutterloser Aufzucht ist das beste, um kleine Katzen zu versorgen, ein kastrierter Kater. Außer säugen machen die alles.
Hier geht es zwar nicht um Aufzucht, ich wollte damit auch nur ausdrücken, daß kastrierte Kater gute Gefährten für kleine Katzen sind.

Man kann natürlich nicht vom ersten Moment an erwarten, daß er die Kleine annimmt. Da gibt´s schon Irritationen. Und nicht jeder Kater eignet sich gleich gut als Babycatsitter, aber die Chancen sind gut.

Man muß zu Anfang schon vorsichtig sein und genau aufpassen, was sich so anbahnt. Aber meist dauert es nur wenige Tage.
Die Kleinen sind so unbedarft. Hin zum Kater, Ohrfeige, 2 Meter wegfliegen, wieder hin und immer wieder, bis der Alte entnervt aufgibt :-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeddyTiana
06.04.2016, 19:53

Ein Versuch wäre es wert meine Oma lebt auf einem Bauernhof mit Katzen und manche nehmen ihre Babies nicht an ist dann natürlich Glück ob man sie findet aber wenn es nicht klappt wäre es ja schon irgenwie fieß die Katze einfach auszusetzen

0

Der wird sehr wahrscheinlich sein Revier auf Mord und Brand verteidigen. Ob Deine Idee wohl eine gute Idee ist? Ich würde es zumindest bezweifeln...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TeddyTiana
06.04.2016, 18:43

Weil draußen versteht er sich mit manchen Katzen sehr gut.

0
Kommentar von Dackodil
06.04.2016, 19:46

Nein, das wird er nicht tun.

Bei Katzen gibt es zwar keinen ausgesprochenen Welpenschutz, aber unter einem halben Jahr sind die Winzlinge einfach keine Gegner.
Die meisten erwachsenen Katzen wenden sich etwas genervt ab und gehen weg.

Richtig gefährliche Angriffe auf Welpen habe ich nur von weiblichen Katzen erlebt.

0
Kommentar von Herb3472
06.04.2016, 19:50

Ich habe ja nicht von den Babies gesprochen. Die werden schnell groß und erwachsen, und ich glaube micht, dass Der Kater dann sein angestammtes Revier kameradschaftlich teilt.

0
Kommentar von Herb3472
06.04.2016, 20:56

Was soll das "doch" heißen?

0