Baby Kaninchen verhungert?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo, 

ohje bei dir läuft einiges schief... Wo fang ich an? 

Trenn den Kleinen und da<s Vatertier - er kann den kleinen umbringen! Mit dem Kleinen gehst du anschließend heute noch zum Tierarzt (jede Tierklinik schiebt 24h/7d Notdienst)! Solche Symptome enden bei Kaninchen allgemein schnell tödlich. Grade wenn es noch so jung ist. Da zählt jede Sekunde. 

Setze den Kleinen dann wieder zur Mutter. Auch wenn er angefangen hat feste Nahrung aufzunehmen, mit 5 Wochen benötigt er noch Muttermilch und muss von ihr sozialisiert werden. Das die Zibbe ihn gejagt hat kann daran liegen, dass sie gestresst ist. Wie viel Platz hat sie? Eine Kaninchenmutter braucht mindestens 4m² um Distanz zwischen sich und ihre Welpen zu verschaffen. In der Natur kommen sie nur eimal am Tag zu ihren Jungen, um sie zu säugen und zu putzen. Die restliche Zeit verbringt sie, zum Schutz der Welpen, ausserhalb des Nest´s. Hat sie die Möglichkeit nicht, weil sie mit dem Nachwuchs im Käfig oder handelsüblicen Stall lebt, ist sie sehr gestresst, wird aggressiv und u.U verstoßt sie ihre Jungen. Wenn dem also so sein sollte, dann besorge dir umgehend Gitterelemente, zäune um den Käfig die entsprechende Fläche ab, richte es schön ein und lass den Käfig offen.

Kaninchen müssen übrigens bis zur 10ten Woche bei ihrer Mutter und Geschwister bleiben zwecks Sozialisierung. Ich weiß nicht wo du 6-8 Wochen gelesen hast. Diese Angaben sind falsch und tierschutzwidrig. 

Für das Vatertier mache einen Kastrationstermin aus. Nach der Kastration wird er 6 Wochen räumlich von den anderen Kaninchen getrennt (in der Zeit ist er noch zeugungsfähig). Die männlichen Nachkommen lasse ab der 10ten Lebenswoche frühkastrieren. Bei einer Frühkastration bleiben ihnen die 6 Wochen Einzelhaft erspart. Ab der 12ten Woche tritt nämlich die Geschlechtsreife ein. 

Wenn du die Jungen behalten möchtest, dann warte bis sie 4 Monate alt sind, dann können sie mit ihrem Vater wieder vergesellschaftet werden. Wenn nicht, dann vergesellschafte den Vater sobald die Zibbe ihren Nachwuchs aufgezogen hat. 

Du solltest dich unbedingt nochmal über Kaninchen allgemein und jetzt vor allem über Aufzucht und co. belesen. Schau mal auf Kaninchenwiese.de bekommst du korrekte und seriöse Infos. 

Ich wünsche dem Kleinen gute Besserung und dir noch viel Glück und Erfolg! Du hast noch viel vor dir. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiana315
18.06.2016, 22:51

Die Angaben 6-8 Wochen habe ich von dem Züchter der mir die beiden verkauft hat. Der Tierarzt bzw die Tierarzthelferin in telefonischen Notdienst sagte dasselbe. In ungefähr dem Alter hat der Züchter sie mir auch übergeben. Den Platz hat sie auf jeden Fall, dennoch schleudert sie das ältere Junge teilweise durch die Gegend. Das Vatertier und das Junge liegen immer friedlich beieinander, daher dachte ich mir dabei nichts. Aber ich habe hier nun schon mehrmals den Rat gelesen ich soll das Junge vom Vater trennen... Dann werde ich dies wohl mal tun

0
Kommentar von Kiana315
18.06.2016, 23:40

Habe grade versucht das Jungtier zur Mutter zu legen aber diese schleudert es wortwörtlich durch die Gegend, während Vatertier und Junges friedlich nebeneinander liegen. Die Tiere sind uns auch zu sehr ans Herz gewachsen um sie nun abzugeben. Keines der Tiere ist allein und genügend Platz haben sie auch, ich würde also schon sagen, dass ich sie artgerecht halte. Das Geld für den Tierarzt werde ich mir dann wohl oder übel leihen müssen, dann wird alles gemacht was gemacht werden muss. Ich entschuldige mich allgemein für meine mangelnde Kenntnis aber ich wollte ja auch keine Zucht eröffnen, denn ich war im Glauben das Weibchen sei nicht fähig schwanger zu werden. Man lernt nie aus. Ich bedanke mich für deine freundliche Antwort. LG

0

1. Warum um aller Welt ist der Rammler nicht kastriert, wenn du ihn schon mit einer Zibbe hältst? Lass ihn kastrieren und lass ihn 6 Wochen vom Weibchen getrennt.

2. Das die Zibbe so reagiert liegt höchstwahrscheinlich am Stress, der zusätzlich durch deine uniformerte Art belastet wird. Solche gefährlichen und unseriösen "Zuchten" sorgen immer für mehr Stress, als es sein könnte. Du hattest noch Glück mit dem Tod der Jungen, sei froh dass das Muttertier nicht verstorben ist.

Wie hältst du deine Tiere? Wie verhälst du dich gegenüber ihnen? Sind alle gesund und gepflegt? Hast du die Mutter gleich nach den Geburten vom Tierarzt abchecken lassen? Warum geht's du nicht mit dem Kleinen zum Tierarzt und lässt dir dort alles geben? Geldscheu? Angst vor Augenrollen?

Nun ist die Zibbe alleine oder was? Einzelhaltung ist Tierquälerei und stresst sie nur noch mehr, Stress macht krank. Wenn du das Baby umsetzt, ist der Bock wiederum komplett alleine, oder wie? Oder wohnen Sie direkt neben einander? Wie sieht das aus?

(Wenn du mit den Tieren überfordert bist, werden sie es im Tierheim artgerechter und besser haben.)

Ich habe langsam keine Lust irgendwie aufzuklären. Genügend Antworten gab es schon von mir und anderen erfahrenen Haltern. Einige Seiten zur artgerechten Haltung, Verhaltensweisen und Körpersprache, Probleme und Krankheit (und Nachwuchs), werde ich dir noch geben. Aber geh auf jeden Fall zum Tierarzt, der kann dir akut besser helfen als wir, zumal sie die Tiere in Augenschein nehmen können.

http://diebrain.de/k-index.html

http://www.kaninchenwiese.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kiana315
18.06.2016, 22:57

Ich hatte halt das Pech meine Kaninchen anscheinend von einem unseriösen Züchter zu bekommen der mir weis machte, die beiden seien nicht in der Lage sich zu vermehren. Habe ja selbst nicht damit gerechnet. Die beiden werden nebeneinander gehalten. Ungünstiger weise befinden ich und meine Familie uns genau jetzt in einer finanziellen Notlage, und mit Kaninchennachwuchs der einen weiteren Tierarztbesuch erfordert hat hier niemand gerechnet. Ich würde das Geld auf jeden Fall da rein investieren, wenn ich es denn hätte! Da sind nun leider mehrere Probleme unglücklich in denselben Zeitraum gefallen. Leider läuft das oftmals so.

0
Kommentar von skogen
18.06.2016, 23:16

Dann wäre es wirklich das beste, wenn ihr die Kaninchen ins Tierheim bringt. Dort werden sie artgerecht gehalten und auch nur in artgerechte Haltung gegeben. Jetzt hast du daraus gelernt, weißt wie ein Vermehrer aussieht und holst dir das nächste mal welche, aus dem Tierheim oder aus einer seriösen Zucht und kannst bis dahin Geld sparen. Tiere können immer ganz plötzlich viel Geld kosten, immer. Deshalb sollte gut vorgespart sein. Spart jetzt bloß nicht bei den Tieren.

4

Jungen vom Vater trennen und katzenmilch mit Tee mischen (Zwangsernährung wenn nötig )

Und füttern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte trenn das Jungtier sofort vom Vater. Bei Streitigkeiten hat der kleine Kerl nicht die geringste Chance. Und dann ab zum Tierarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es und vielleicht etwas baby Brei! Montag ab zum Tierarzt! Die Trennung war zu früh, aber ich verstehe dich vollkommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten du gehst so schnell wie möglich zum tierarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke, du solltest zum Tierarzt gehen, am besten mit beiden Tieren in getrennten Boxen oder so..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?