Frage von EmilyErdebeer, 78

Baby beim Fläschchen nicht auf dem Arm?

Hallo,
Ich hätte da mal eine Frage.
Meine Tochter ist jetzt 5 Monate alt und ich kann sie teilweise nicht auf dem Arm halten, wenn sie trinkt, da ich zurzeit ziemliche Rückenschmerzen habe.
Und in der Nacht nehm ich sie sowieso nicht aus dem Bett raus, daher hat die sich sehr schnell an den Tag Nacht Rhythmus gewöhnt.
Ich liege zwar immer gleich neben ihr, aber kann sich das irgendwie auf das Baby negativ beeinflussen?

Antwort
von blackforestlady, 38

Dann solltest Du unbedingt zum Orthopäden gehen und die Bewegungen die Du zum Anheben Deiner Tochter benötigst genau überlegst. Versuch es mal etwas breitbeinig zu stehen, etwas in die Knie zu gehen und dann die Tochter auf den Arm nehmen und dann langsam Dich gerade hinstellst. Anscheinend hast Du von Anfang an falsche Bewegungen gemacht und jetzt hast Du diese Probleme. Ja, es ist wichtig Körper Kontakt zu Deiner Tochter zu haben. Ansonsten kann sie Dich nicht fühlen und riechen, daher solltest Du alles dafür tun, dass Du wieder fit bist. Übungen kann man auch mit der Tochter zusammen auf den Boden machen.

Antwort
von Goodnight, 17

Ja es ist schlimm. Merkst du doch selber. Man kann sich gut mit einem Stillkissen oder anderen Kissen stützen und man kann zum Arzt gehen.

Antwort
von hourriyah29, 31

Hallo EmilyErdebeer,

Für Deine Tochter ist es wichtig, dass sie Körperkontakt und Nähe bekommt. Das bedeutet nicht, dass Du sie immer beim Füttern im Arm halten musst.

Du könntest sie z.B. mit der linken Hand berühren, während Du mit der rechten die Flasche gibst. Hast Du schon einmal versucht im Liegen zu füttern, wenn ihr beide auf Bett oder Sofa liegt, Seite an Seite?

Ihr könnt mit den Positionen experimentieren und sehen, welche für Euch beide am angenehmsten ist.

LG und alles Gute für Dich, Deine Tochter und Deinen Rücken!

Hourriyah

Kommentar von EmilyErdebeer ,

Ich achte darauf, dass ich, während sie trinkt, immer irgendwie Kontakt zuvor habe. Entweder halte ich ihre Hand, lege meine Hand auf ihren Kopf oder lege meinen Kopf zu ihren dazu.
Danke für deine Antwort :)

Kommentar von hourriyah29 ,

Dann ist doch alles wunderbar! Vertraue Deinem Mutterinstinkt und mache Dir nicht zu viele Sorgen! :)

Antwort
von ErsterSchnee, 28

Nein, keine Panik!

Antwort
von User1998, 28

Du weißt schon, dass der Körperkontakt für ein Baby überlebenswichtig ist? Da beißt man eben mal die Zähne zusammen. 

Kommentar von EmilyErdebeer ,

Es ist ja nicht so, dass ich meinem Baby den ganzen Tag nicht anfasse, spiel oder keine aufmerksam gebe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community