Baby 9 Wochen zum einschlafen bringen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo liebe TE,

hast du es schon einmal mit Pucken versucht?

Das Pucken ist eine spezielle Wickeltechnik, bei der sich Euer Kleines sehr wohl fühlen wird. Gepuckte Babys beruhigen sich sehr schnell, schlafen schneller ein und haben weniger Bauchschmerzen. Warum ist das so? Beim Pucken wickelst Du Dein Neugeborenes fest in eine Decke ein, so dass es sich an die enge Geborgenheit im Mutterleib erinnert fühlt. Es fühlt sich sicher und schläft seelig ein.

Anfangs kannst Du Dein Baby den ganzen Tag pucken, denn Neugeborene haben noch keinen Drang zum Strampeln. Später solltest Du es nur nachts zum Schlafen pucken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caila
27.04.2016, 15:33

Das ist aber auch vom Kind abhängig. Meiner mochte pucken überhaupt nicht

2

Hallo Dampfprophet,

ungefähr zu der Zeit hatten wir mit unserer Tochter eine Phase in der Sie nur bei mir auf der Brust geschlafen hat. Erst habe ich mich gesträubt, dann habe ich es eingesehen und die gemeinsamen Ruhezeiten genossen. Ich habe dann gelesen oder auch geschlafen.

Ansonsten hat bei uns geholfen: Pucken, rauschendes Nachtlicht von Fischerprice, Rauschendes Kuscheltier von Cloud B, gute Tagesstruktur, Tragen in einer guten Babytrage (Manduka), Ruhe und Gelassenheit trotz Nähe zum Nervenzusammenbruch ;)

Als es garnicht mehr ging (10x aufwachen pro Nacht, kein Tagschlaf) hat Homeopathie Wunder gewirkt!

Besser wurde es ab dem Laufalter.

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sagen denn Hebamme und Ki-Arzt dazu.

Hat er Kolliken, nimmt er richtig zu (trinkt ausreichend ?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dampfprophet
27.04.2016, 15:26

Ja ja ja und ja. Sehr gesund alles top. Doc sagt: keine Ahnung

0

Trinkt er den gut? Stillst du oder bekommt er Pulvermilch? 

Und vor allem bleib konstant bei einer Sache. Also wenn er im Bett liegt aber nicht schläft dann probier nicht ständig was Anderes.  Mein Vorschlag. Leg dich mit ihm gemeinsam ins Bett und bleibt da.  

Wie ist es tagsüber? Ist da viel los oder allgemein eher ruhiger?

Es gibt durchaus auch Babys die wenig schlafen.  Schläft er den nur tags kaum dafür aber nachts gut?  Oder ist es Tag und NAchts ein Problem? 

Manchmal liegt es am Baby selbst, könnte aber genauso auch an der Nahrung liegen. oder andere Probleme.

Am besten du wendest dich an deine Hebamme oder an den Kinderarzt. 

Es gibt aber auch sogenannten Schlaftee der kann auch helfen.

Mehr ideen habe ich leider nicht. Mein Kind schlief am besten wenn ich in der Nähe war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dampfprophet
27.04.2016, 16:06

Tagsüber kaum bis gar nicht. Nachts 22 - 6 ohne Probleme. Er bekommt die Flasche.

0
Kommentar von nanamouskouri
28.04.2016, 12:55

Calia hat was ganz Wichtiges gesagt, bleib bei einer Sache. Das ständige Ändern der "Strategie" macht das müde Baby nur wieder munter. Meine erste Tochter hat auch tagsüber schlecht geschalfen, es ging immer nur mit Schuckeln und mit Nähe, sobald ich aufgestanden bin, ist sie wach geworden.

0

Erstmal alles gute 😉
Auf den Arm nehmen, ein bisschen hin und her wippen (vor und zurück laufen) und etwas ruhig singen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten einen großen Sitz-/Gymnastikball. Darauf kann man sehr gut "hopsen". Da war unser Schlechtschläfer recht bald im Land der Träume!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?