baby 9 mon mag keine banane und brei was tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Na für 9 Monate isst dein Kind ja schon enorm viel, vor allem eine große Vielfalt an unterschiedlichen Lebensmitteln.

Dein Kind ist also erst 9 Monate? Da ist das reagieren auf zu stückiges Essen recht nachvollziehbar (aus meiner Sicht). Der Umgang mit festerer Nahrung muss doch erst noch gelernt werden (als das kauen... geht mit 9 Monaten noch nicht, die Zungenmotorik, das Schlucken von Stückchen). 

Euer Kinderarzt sagt aber nichts dagegen? Na denn ist alles in Butter.

Den Kinderjoghurt/ Kinderquark würde ich übrigens weglassen oder zumindest stark einschränken (nur noch selten geben). In der Regel ist das eine heftige Zuckerbombe. Wenn du trotzdem so etwas anbieten möchtest, wie wäre es wenn du selbst einen Fruchtjoghurt/ Fruchtquark machst? Da kannst du selbst entscheiden ob unbedingt Kristallzucker beigemengt werden muss oder die Süße des echten Fruchtsaftes/ selbst hergestellten Fruchtpürrees  ausreicht.

Kinder (egal welchen Alters, also auch schon Kleinstkinder) verändern immer mal wieder ihre Vorlieben wenn es um Alltagsgewohnheiten/ Essensvorlieben geht. Das kann ganz plötzlich geschehen. Auslöser? Vielleicht ein Entwicklungsschub.

Akzeptiere diese aktuelle Abneigung und biete einfach weiter die Lebensmittel an die angenommen werden. Na dann fehlt eben aktuell die Banane auf dem Speiseplan, das macht nichts. wird sich wahrscheinlichschon noch irgendwann ändern.

Oder gibts die zerdrückte Banane erst seit kurzem? Da kann es sein das dieses Lebensmittel eben noch gewöhnungsbedürftig ist. Vielleicht ist dir ähnliches bei der Einführung anderer Lebensmittel schon aufgefallen. Zuerst wird probiert, dann abgelehnt, nach x Versuchen über mehrere Tage gewöhnt sich das Kind dann an den Geschmack und merkt das es doch nicht so schlimm ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otzevonmallotze
22.03.2016, 06:45

 Diese Kinder Joghurts geben wir unserer Tochter ganz selten,aber den normalen yoghurt oder quark ist ihr zu sauer.wir haben von hip das glässchen mit yoghurt und frucht gekauft das mag sie.

0

warum ein schlechter scherz? jeder möchte doch das sein kind abends mal
was richtiges isst,auser immer nur milch.sie bekommt ja um 19 uhr eine
milchflasche,aber die mahlzeit wollen wir eben mal durch brei
ersetzen,weil das viel besser satt macht

Satt werden geht auch mit Milch. Meine Tochter (9 Monate alt) isst gern stückig und isst bis jetzt alles was wir ihr geben. Aber Kinderjoghurt und Griesbrei mit Kakaopulver bekommt sie nicht .... ZUVIEL Zucker!

Außerdem still ich meine Kleine noch früh nach dem aufstehen und abends kurz nach 19 Uhr und sie schläft meist bis 7 Uhr durch! Also macht Brei /Schnittchen nicht unbedingt satter.

Lass Dein Kind bestimmen, wann es abends Brei oder festere Nahrung will und mach es nicht nur, damit es Euch besser geht. Bei vielen "zwangs"umgestellten Babys kommt nachts dann oft Hunger /Durst oder Sehnsucht nach Mama auf und sie kommen nachts wieder häufiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie isst weder Brei noch Banane, na und? Es gibt doch noch 1000 andere Sachen, vllt. möchte sie auch abends lieber Brot oder noch ein Fläschchen, oder sie möchte, das essen was ihr auch esst? evtl. zerkleinert/püriert..... - einfach mal durchprobieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Otzevonmallotze
15.03.2016, 11:31

brot isst sie ja zum frühstück 2 kleine schreiben,aber da brei mehr satt macht,wollten wir ihn wider schmackhaft machen.wir probieren ja alles mögliche aus,haben auch mal spagetti mit tomatensoße gekocht,da war sie aber mehr am würgen und spucken als alles andere.und man soll ja so langsam auch mal die kleinen von denn glässchen wegbekommen.

0

Na dann gebt ihr doch was "richtiges" zu essen! Vermutlich will sie einfach was, was ein interessanteres Mundgefühl bringt. Brei ist doch langweilig.

Sie kann doch offenbar schon Brotstücke essen, wieso also nicht auch abends ein Brot schmieren? Auch Wurst und Käse (kindgerecht) wird in ihrem Alter langsam interessant. Die Banane darf auch ruhig in Stücken sein, sie muss eben lernen erst zu kauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uuh, sowas wuerde ich auch nicht essen. Mit 9 Monaten kann die Kleine doch schon normal bei euch mitessen.

Und vergisst nicht, das bis mind. 1 Jahr Milch die Haupternaehrung ist, und wenn deinen Tochter auch nur wenig isst, ist das voellig okay.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Otze,

ich finde das Verhalten Deiner Tochter völlig normal! Kein Grund zur Sorge!

Sie lernt essen, sie übt und probiert aus und ihr bietet ihr verschiedene Sachen an. Alles im Grünen Bereich ;)

Auch ich würde zu Babyledweaning raten. Infos dazu gibt es im Netz. Du könntest ihr z.B. eine lauwarme gekochte Pastinake oder Kartoffel in die Hand drücken und lutschen lassen. Hinweise zur Sicherheit gibt es im Netz.

Uns hat eine Glasreibe gute Dienste getan. Damit kann man alle Arten von weichem Obst oder Gemüse (ggf. gekocht) zu cremigen Brei verarbeiten. Dann kann man z.B. ein paar Kartoffeln kochen, eine zum selbst essen in die Hand und eine für den Hunger danach reiben und mit etwas Butter verrühren.

Oder selbstgeriebener Apfel mit Haferbrei.

Noch ein Tip: Geduldig bleiben und Dinge immer wieder mal anbieten. Was vor einem Monat nicht geschmeckt hat kann jetzt das Lieblingsessen werden und das was heute schmeckt schmeckt morgen schon nicht mehr.

Ich habe in der Zeit unser Essen so angepasst, dass Baby auch immer etwas vom Erwachsenenteller bekommen konnte (weich gekochtes Gemüse, große Nudeln, Fisch, weiches Fleisch, Eintöpfe, Cremesuppen).

LG, Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gib Ihr Morgens mal ein Fläschchen mit angedickter Milch. z.B. Kölnflocken. Später mal ein Stück Brot oder Brötchen auf dem Dein Kind rumnagen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 9 Monaten werden viele noch voll gestillt! Da kannst du nicht erwarten, dass dein Kind schon richtige Sachen isst. Lass es erst einmal die Lebensmittel kennenlernen, indem du ihr Stücke in die Hand gibst (weich gekocht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Kind braucht brei. Google baby lead weaning, eventuell wäre das was für euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung