Frage von Gummibaerli, 43

Baby 6. Monat Milch und Breikost Ernährung?

Hallo an alle :) Wie ist das ab dem 6. Monat mit der Ernährung ? Sie kriegt ja Milch, bekommt sie dann auch zusätzlich Brei und wenn ja wieviel? Wie ist das dann?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gestiefelte, 32

Nach 4-6 Monaten ist das Baby soweit, auch andere Nahrung als nur Milch zu verdauen. Die Organe sind jetzt schon ausgereifter.

Daher fängt man mit der Beikost an, da das Baby so auch besser satt wird und mit Nährstoffen versorgt.

Man fängt mittags mit Brei aus Gemüse-Kartoffel-Fleisch an.

90-100 g Gemüse*

40-60 g Kartoffeln*

15-20 g Obstsaft

8-10 g Rapsöl(raffiniert)

20-30 g Fleisch (mager)

Nach Bedarf Wasser

Nach 4 Wochen geht man zu Vollmilch-Getreide-Brei über und nach weiteren 4 Wochen zu Getreide-Obst-Brei

200 g Vollmilch 3,5%

20 g Getreidevollkorn (-flocken) oder Grieß

20 g Obstsaft, -püree

Wenn man fertige Produkte kauft, weil man nicht selber kochen kann/will, dann bitte unbedingt darauf achten, dass kein Kristallzucker zugesetzt wurde. Sogar in Kindermüsli kann Zucker enthalten sein.

Die Kleinen sollen unter einem Jahr KEINEN Zucker bekommen. Auch später diesen nur in sehr kleinen Mengen.

Stracciatellabrei oder Erdbeerbrei ist totaler Schwachsinn!

Kommentar von kiniro ,

Ekliger Fleischbrei, der wie gek0tzt aussieht, ist auch überflüssig.

Kommentar von Gestiefelte ,

Super hilfreicher Kommentar! Wenn du mosern willst, dann mach es woanders!

Fakt ist, dass Kleinkinder Fleisch essen sollten und dürfen. Müssen vielleicht nicht zwingend... Jede Mutter kann es entscheiden. Dass es halt Brei ist/sein muss, entscheidet der Zahnstatus.

Wenn du Vegetarier oder gar Veganer bist, dann bleib im veganen Forum, aber motze hier nicht rum!

Antwort
von elismana, 26

Achte auf die Beikostreife! Es heißt zwar, dass man nach dem 4. Monat mit Beikost anfangen kann, aber die allerwenigsten Kinder sind dann schon Beikostreif. Ich empfehle dir, auf die Zeichen des Kindes zu achten:

• Kann es mit Unterstützung sitzen?

• Ist der Zungenstreckreflex zurück gegangen und das Kind kann Kaubewegungen machen?

• Kann das Kind selbst selbst Essen zum Mund führen?

Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst, ist die Beikostreife gegeben und du kannst zusätzlich zur Milch etwas anderes geben. 

Informiere dich mal über BLW, dabei lernen die Kinder das Essen kennen, indem sie selbst erforschen und probieren. Achte immer darauf was du gibst und vergiss nicht - es ist BEIkost. Kein Kind muss sich sofort an anderen Nahrungsmittel satt essen. Oft dauert es mehrere Wochen, bis eine Mahlzeit komplett ersetzt ist. Solltest du lieber Brei geben wollen, solltest du darauf achten, dass zwischen der Einführung der Mahlzeiten lang genug Zeit liegt. Wie lange das ist bestimmt immer das Kind. 

Getränke sind nicht nötig, solange du stillst oder die Flasche gibst, anbieten kannst und solltest du natürlich trotzdem. 

Vor allem: lass dich nicht verunsichern. Nur dein Kind entscheidet, was es essen möchte und in welchem Tempo. Wenn es noch ein paar Wochen nur Milch möchte, ist das völlig in Ordnung. Es gibt auch Kinder, die mit einem Jahr noch voll gestillt werden und sich trotzdem völlig normal entwickeln. 

Kommentar von mausiii1910 ,

diese zeichen sind meiner meinung nach totaler quatsch, meine tochter hat schon brei bekommen obwohl sie noch nichts davon konnte und sie liebt ihren brei.ich denke als mutter muss man da auf sein bauchgefühl hören und es einfach mal ausprobieren.die menge steigert sich dann ganz langsam von ein paar löffel bis eine ganze portion

Antwort
von Oliviadarling, 40

Ab dem Ende des 4 Monats spricht Anfang 5 Monat darf du Kartoffel kochen u selber klein machen. Oder banana Karotten Gemüsse usw. Trau dich ruhig.Ich weiß gerade beim ersten Kind istan nervös.Aber wird klappen. Wenn du es dir nicht zu traust dann kauf die Gläser aus rossmann oder DM da kannst du ja nichts falsch machen.

Antwort
von kiniro, 23

Achte lieber auf die Anzeichen der Beikostreife als auf die Monatsangabe zu schielen.

Falls das Baby soweit sein sollte, dann sollte es - wie bei der Milch - selbst entscheiden, wann es wie viel wovon nimmt.

Antwort
von AppleTea, 28

Du kannst entweder voll weiter stillen bis sie ca. 1 jahr alt ist oder du beginnst jetzt schon mit dem ersten gemüse. Kannst es ihr in handliche stücke schneiden und weich dünsten, dann kann sie es selber erforschen oder du machst brei draus.

Kommentar von Nessza ,

Bis 1 jahr? Sie kan stillen solange sie und ihr kind das wollen. ;)

Kommentar von AppleTea ,

Das sollte sie sogar! Deshalb schreib ich ja, sie kann bis 1 Jahr stillen. Sie könnte natürlich auch länger wenn sie es gut findet, oder eben nicht so lang.

Antwort
von Arckanum, 43

Das kannst du im Internet, in 1000 Fachbüchern, beim Kinderarzt, im Gespräch mit anderen Müttern und Vätern schnell erfahren. Aber gut. Ab dem 5.Lebensmonat kann man langsam (meist mittags) mit einem Gemüsebrei (Karotten, Pastinake etc.) beginnen usw. Am besten du beliest dich vorher nochmal genau ;-) 

Antwort
von Nessza, 13

Dein Kind weiß, wann es soweit ist - Nicht der Kalender.

Antwort
von wurstbemmchen, 32

Ab dem 4. Monat kann man mit beikost beginnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community