Frage von Ashelia, 76

Baby 15 Wochen alt und will schon sitzen?

Mein Patenkind ist schon ein ziemlich Frühentwickler... nach 4-5 Wochen konnte er schon allein sein Kopf halten, jetzt ist er 15 Wochen alt und keine Probleme mehr damit... was mich aber verwundert... wenn er in de Wippe liegt die schon hochgestellt ist, möchte er immer sitzen und qängelt bis er endlich mit Hilfe sitzen 'darf', bis die kraft nachlässt und automatisch zurück will. Wenn er in der Wippe ist versucht er es immer alleine und macht im Prinzip situps auch wenn man das nur anhand des Kopfes sieht, den er nach vorne drückt... oder wenn er auf dem Bauch liegt streckt und stützt er sich schon ein wenig ab und strampelt mit den beinen... Ist das normal, dass man mit 15 Wochen schon sitzen möchte und die versuche macht?

Antwort
von EinGast99, 7

Sowas nennst Du früh entwickelt? Na dann beschäftige Dich mal mit Babys und deren Entwicklung.

Mein Kind hat ab der Geburt sein Köpfchen gehalten und hat es auch auf dem Bauch liegen sehr früh hoch gehalten. Sitzen wollen und Sitzen können ist ein großer Unterschied.

Viele Babys wollen in dem Alter aufrecht sein, da sie da mehr wahrnehmen können. Viele wollen deshalb u.a. getragen werden. Und etwas Training ist in dem Alter auch normal.

Antwort
von XC600, 6

du sagst es , er macht VERSUCHE , nicht mehr und nicht weniger , er will probieren was schon geht sozusagen ......... er ist wohl ein aktives Kind was sich bewegen will , ist ganz normal das er das also macht ......... vom richtigen sitzen ist das aber noch weit entfernt ......

Antwort
von Rockige, 14

Das mit dem "sitzen wollen" ist eure Interpretation. Dazu neigt ein Erwachsener recht schnell.

Ein Kind sollte erst richtig "sitzen" sobald die Muskulatur dafür ausgebildet ist. Dies geschieht automatisch durch all die "Übungen" die ein Baby/ Kleinstkind mit der Zeit automatisch macht. Zu Anfang den Kopf drehen, dann den Kopf heben, dann herumrollen (Rücken auf Bauch, Bauch auf Rücken). Danach dann mit der Zeit in eine Art Liegestütz. Dann gehts Stück für Stück in den Vierfüßer (Hände und Knie), anschließend dieses vor und zurück "rocken" um Gleichgewicht und Schwung zu finden, ... und dann gehts mit Krabbeln los. Wobei, manche Kinder scheinen das eine oder andere zu überspringen oder helfen sich anders um vorwärts zu kommen.

Und so weiter... Naja jedenfalls: Im Großen und ganzen kann man sagen "Ein Baby das den Eindruck vermittelt sitzen zu wollen, will eigentlich nur etwas mehr von der Umgebung wahrnehmen".

Heißt nun also: Nicht in die Sitzposition "zwingen" obwohl der Körper noch garnicht die Muskelentwicklung hat um sich selbständig in die Position zu bewegen und dort zu halten. Will man dem Kind ermöglichen etwas genauer zu beobachten oder besser mitzukriegen woher die interessanten Geräusche und Farben kommen, dann nimmt man das Kind einfach auf den Arm (beispielsweise so als wolle man es "Bäuerchen" machen lassen).

Antwort
von RuedigerKaarst, 44

Das sind nichtmal 4 Monate!

Ich denke, dass Du einige Bewegungen falsch interpretierst.

Die Notorik und die Muskulatur dürften noch nicht ausreichen.

Antwort
von hourriyah29, 35

Hallo A.,

ja, das kann passieren :)

wichtig ist trotzdem nicht mit Hilfe sitzen lassen.

Lieber Spiele in Bauchlage anbieten (z.B. Wasserspielematte oder Tierklavier von Jacko-O).

ACHTUNG: Wenn die Wippe etwas steil gestellt ist und er seine Situps übt kann es sehr plötzlich passieren, dass er er mit Schwung doch schaft und nach vorne überkippt. Der normale Hüftgurt schützt nicht davor. Und das Anschnallen mit Schultergurten wird so ein kleiner Situp-Artist vermutlich nicht akzeptieren ;)

Wenn die Wippe etwas hoch gestellt ist immer daneben bleiben und zur Sicherheit auf eine weiche Unterlage stellen.

LG, Hourriyah

Antwort
von sandra01, 51

mein enkelchen hat auch shr früh angefangen, er ist jetzt genau 8 monate alt und läuft schon, zwar mit festhalten, aber er läuft....wenn die kleinen von sich aus schon versuchen zu sitzen oder sonst was zu tun, ist es ok, die kiddis sind heute sowieso irgendwie früher dran mit allem...passt bloß immer auf, dass das mäuschen sich nicht weh tut und behaltet es immer gut im auge ;)

Kommentar von supersuni96 ,

Du lässt das Baby mit 8 Monaten schon laufen? Dafür ist das Knochengerüst noch gar nicht ausgelegt. Dein Enkel wird sich später bei dir bedanken, weil du für seine O-Beine und seine Haltungsschäden verantwortlich bist. Und diese armen Kinder landen dann später mal in meiner Praxis und ich muss in Ordnung bringen, was die Eltern und Großeltern versaut haben. 

Kommentar von sandra01 ,

was willst du denn tun, wenn der kleine aufsteht, sich am laufgitter festhält und drumherum läuft? festbinden geht ja wohl schlecht....meine schwiegertochter war mit dem kleinen bereits zur untersuchung und bekam dort ebenfalls diese antwort - wenn die kinder es von sich aus tun, ist es ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten