Frage von goformore, 25

BAB wird rückwirkend nicht ausgezahlt, obwohl er rechtzeitig abgegeben wurde, hat jemand damit Erfahrungen gemacht?

Hey ihr Lieben,

habe im September '15 eine Ausbildung begonnen und im selben Monat meinen BAB ausgefüllt und abgegeben. Alle nötigen Dokumente seitens mir und meiner Mutter waren dabei. Seit Oktober wohne ich in einer eigenen Wohnung.

Mein Vater hat seine auszufüllenden leider nie abgegeben. Seitens der Arbeitsagentur hieß es auf Nachfragen immer sie bemühen sich, er bekommt eine Strafe. Leider ist nie etwas passiert. Bis ich im Juni eine nette (noch nicht resignierte) Dame am Telefon hatte, die mir geholfen hat, dass sich endlich etwas bewegt. Dann habe ich einen Antrag zugeschickt bekommen, auf dem ich erklären sollte wieso meine Eltern mir keinen Unterhalt zahlen usw.

Daraufhin habe ich den Bewilligungsbescheid bekommen. So weit, so gut.

Er kam recht zeitnah und dann kam der Schock: Ich soll von 01.09.15 - 31.07.16 keine Nachzahlungen bekommen, obwohl mir immer versichert wurde, dass der Betrag rückwirkend gezahlt wird. Erst ab 01.08.16 soll ich also BAB erhalten.

Habe heute mit einem Herren darüber gesprochen, der mir weiß machen wollte, dass mein Grundbedarf gedeckt sei. Leider kann ich das nicht verstehen, da ich noch meine Mutter mehr bzw. weniger in diesem Zeitraum verdient haben.

Kann mir da jemand weiterhelfen, was ich tun kann? Bzw. hat jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht.

Meine Vorgehensweise wäre jetzt, Widerspruch einzulegen und wenn nötig einen Anwalt zu Rate zu ziehen. Würde aber gerne eure Meinung hören!

Vielen Lieben Dank!!

Antwort
von Suzifried, 17

Wenn du am 1.9.15 etwas beantragst und es wird genemigt dann wird ab dem Tag an dem dir etwas zusteht auch bezahlt.

Da du doch eh kein Geld hast, bekommst du Prozesskostenhilfe und den Anwalt bezahlt. Such dir einen Fachanwalt für Sozialrecht.

Also schnell bevor Fristen ablaufen.
Gleich morgen aktiv werden. Alle Unterlagen sortieren und zum
Fachanwalt gehen.

Natürlich bekommt man nicht BAB und ALG2 doppelt. Das eine wird dann einfach mit dem anderen verrechnet. Du scheinst ja im letzten Jahr von irgendwas gelebt zu haben.

Das Vati irgendwas nicht ausgefüllt hab, sollte eigentlich egals sein. die können das auch so bearbeiten und dann hinterher vom Vater einfordern. Die haben dich ver.....

Kommentar von goformore ,

Also ich habe jetzt wie du meintest Widerspruch eingelegt und bin zu einem Anwalt gegangen.

Bin ehrlich gesagt sehr enttäuscht, dass die Bearbeiter versuchen mich da so auszuziehen. Bezüglich eines Zuschusses für die Wohnung sagt gefühlt auch jeder Mitarbeiter etwas anderes..

Heute kam auch der Bescheid, dass der Widerspruch eingegangen ist und dieser einige Zeit in Anspruch nimmt.

Nun zu der Frage ob ich den BAB der mir ab September 2016 bewilligt wurde erhalte oder dieser solange der Widerspruch im Raum steht unwirksam ist? Kannst du mir hierzu eine Antwort geben?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community