Frage von ReeeZ, 60

BAB, wenn ich umziehe?

Hallo,

zunächst möchte ich euch meine Situation erklären, damit man meine Fragen nachvollziehen kann. Ich bin 19 Jahre alt un habe am 01.08.2016 eine Ausbildung begonnen. Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht in die Stadt ziehen möchte in der die Ausbildungsstelle ist.

Die Ausbildungsstelle ist 82 km von meinem derzeitigem Wohnort entfernt (mit öffentlichen Verkehrsmitteln anderthalb bis zwei Stunden Zeitaufwand).

Meine finanzielle Lage ist, dass ich ca. 600 € netto verdienen werde, plus 187 € Kindergeld, das Kindergeld behält meine Mutter ein, solange ich bei ihr wohne (sie hat ja durch mich auch genügend kosten). Eine Wohnung würde mich ca 300 bis 400 Euro kosten. Ich habe seit einer Woche ein Auto, die genauen laufenden Kosten weiß ich noch nicht (Renault Twingo). Ich denke dass man schon mindestens 50-100 € pro Woche zum leben haben sollte (liege ich da falsch?). Dann bräuchte ich noch Geld für Benzin oder Busfahrkarten um zur Ausbildungsstelle zu kommen, Einkaufen zu gehen, meine Eltern besuchen zu können etc., wenn ich ausziehen würde.

Wie man sehen kann reicht das Geld hinten und vorne nicht um mich vernünftig selbst versorgen zu können. Die derzeitige Situation, dass ich jeden Monat 181 € für Bus/Bahn ausgebe und fast zwei Stunden pro Weg pendeln muss, plus Benzinkosten und mal neue Klamotten, Essen ( generell laufende Kosten die man auch im Elternhaus hat) möchte ich ungern für die nächsten drei Jahre so bei behalten.

Fazit: Wenn ich ausziehe habe ich die Kosten von der Miete mehr die ich selbst tragen muss, bekomme aber mein Kindergeld (dies würde meiner Mutter natürlich finanziell nicht gerade gut tun). Wenn ich ausgezogen bin kann ich aber versuchen BAB zu beantragen. Wenn ich zuhause bleibe muss ich jeden Tag ca. dreieinhalb Stunden pendeln, Bus/Bahn- Fahrkarten zahlen und habe höhere Benzinkosten, weil ich an Berufsschultagen das Auto nehmen muss anstatt des ersten Bus. (Erklärung auf Nachfrage). Also komme ich, wenn ich umziehe ohne BAB nicht mit den Kosten hin.

Nun möchte ich fragen, was meine Möglichkeiten sind im Bezug auf BAB. Kann ich einen Antrag stellen und angeben, dass ich gerne umziehen möchte, dies aber nur finanziell möglich ist, wenn ich BAB bekomme? Kann ich die Fahrtkosten erstatten lassen? Gibt es andere Möglichkeiten auf finanzielle Hilfe außer BAB?

Vielen Dank für jede Hilfe

Gruß ReeZ

Antwort
von wilees, 35

Grundsätzlich gilt erst einmal, dass Deine Eltern Dir während einer Erstausbildung zum Unterhalt verpflichtet sind. Und diese haben sicherlich bisher monatlich mehr als 190,-- Euro ( Höhe des Kindergeldes ) im Monat in bar aufgewendet. Und wenn Du in der Nähe Deiner Ausbildungsstätte wohnst, ist ein Auto nicht mehr notwendig.

Auch zur Berechnung von BAB wird das Einkommen der Eltern geprüft.

http://www.bafoeg-aktuell.de/karriere/berufsausbildungsbeihilfe.html

Antwort
von Fortuna1234, 48

Hi,

bei 600€ netto und Kindergeld (184€) steht dir vermutlich (fast) kein BAB zu. Vorab wird eh die Zahlungsmöglichkeiten deiner Eltern geprüft.

Unterhalt (von den Eltern) oder BAB ist für deine Lebensgrundlagen gedacht. Die Finanzierung eines Autos fällt da nicht drunter.

Du kannst erstmal den BAB-Rechner (google!) nutzen, um zu schauen wieviel du bekommen könntest. Ansonsten kannst du den Antrag auch einfach mal stellen. Andere haben auch nicht direkt bei Antragsstellung eine Unterkunft. Du kannst ja nichts verlieren.

Fahrtkosten für Elternbesuche können da pauschal abgerechnet werden. (Heimatbesuche).

Antwort
von herakles3000, 24

Du kannst nicht beides haben Wohnung und Auto außerdem gehst du von falschen tatschen aus zb die miete 300€  aber dazu kommt der Strom die GEZ und auch die Einrichtungskosten und Kaution und Renovierung und dann geht es mit den küchengerärte los die mit waschmaschiene 1500€ mindestens kosten werden auch must du 300€ für Lebensmittel und co einrechnen und bis zu 100€ für Strom oder es kommt noch andere extra kosten auf dich zu zb Gas Damit liegst du allein schon um die 700€ dan kommt deine Autoversicherung Benzingeld Kfzt Steuer.Dan fehlt dir auch noch das Geld für deine Ausbildung zb Bücher ,Kopien aus der Beruf-schule usw.Schulmaterialien.Eine Wohnung die 400€ miete kostet kannst du dir gar nicht Leistens den dazu mußt du schon um die 1000€ haben

Kommentar von giselastrobel ,

eine waschmaschine für 1500€?? 100€ Strom ja sag mal das ist docht total überspannt eine einfache Waschmaschine gibts neu für 199 € gebraucht noch billiger und Strom 100€ soviel bezahlen wir nicht einal zu viert in der Wohnung

Antwort
von diroda, 15

Die Kosten für das Auto incl. Benzin betragen ca 400 Euro im Monat. Also eigenes Auto und eigene Wohnung wirst du nicht bezahlen können.

Antwort
von Heidrun1962a, 21

Auto und Wohnung gleichzeitig gehen nicht. Ansonsten sind deine Eltern noch unterhaltsverpflichtet.

Antwort
von Rheinflip, 9

BAB ist möglich, wenn deine Eltern arm sind. Du wirst so jetzt ca 800 € zum Leben haben. BAB deckt dann nur ein klein wenig mehr ab.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community