BAB in der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geh doch mal zum Arbeitsamt und frag nach, ob du es schon vorher beantragen kannst :) Vielleicht gehts ja auch schon, wenn du eine Wohnung sicher in Aussicht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haufenzeugs
14.04.2016, 13:04

bevor man was in aussicht hat, sollte man erstmal seine einkünfte prüfen. mit 470 euro wird sie keine wohnung finanzieren und bab ist einkommensabhängig von den eltern zu berechnen. weiterhin ist die frage wie weit der ort der ausbildung von der elterlichen wohnung liegt.

sicher ist es immer gut, wenn man sich das selbst noch mal beim amt erläutern lässt, bevor man was falsch macht.

0

BAB würdest Du nur bekommen, wenn Du während Deiner Ausbildung nicht zuhause wohnen kannst.

Das trifft ja in Deinem Fall nicht zu.

Als Auszubildende oder Auszubildender erhalten Sie eine BAB,
wenn Sie während der Berufsausbildung nicht bei den Eltern oder einem
Elternteil wohnen können, weil tägliches Pendeln zwischen
Ausbildungsstätte und Wohnung der Eltern oder eines Elternteils nicht
zumutbar ist.

Sind Sie älter als 18 Jahre oder verheiratet beziehungsweise in einer Lebenspartnerschaft verbunden (oder waren dies)oder haben mindestens ein Kind, können Sie auch eine BAB erhalten, wenn Sie zwar nicht bei Ihren Eltern aber in der Nähe des Elternhauses leben.

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Ausbildung/FinanzielleHilfen/Berufsausbildungsbeihilfe/Detail/index.htm?dfContentId=L6019022DSTBAI485769

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das stimmt nicht das man BAB nur mit einer Wohnung bekommen würde. Mein bester Freund wohnt bei seinem Bruder und bekommt auch BAB monatlich. Ich würde dir raten, stelle den Antrag und du wirst ja sehen ob und wie viel du bekommen wirst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst sicher bab beantragen. sollte dein elternhaus allerdings in normaler entfernung zur ausbildung liegen, wirst du kein bab erhalten da du im haus deiner eltern wohnen darfst während deiner ausbildung. ob es dort schwierig oder nicht ist, ist nicht sache der babstelle.

die frage ist wovon du die wohnung bezahlen willst von 470 euro. denn so ohne weiteres bekommst du dein kindergeld nicht. sprich du musst erstmal miete, strom, kaution etc von was bezahlen? was stellst du in die wohnung? hast du genügend erpartes um deine wohnung einzurichten: bett, möbel, waschmaschine, tisch, stuhl, herd, kühlschrank etc ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShinyShadow
14.04.2016, 13:00

Dem zweiten Teil stimm ich zu - dem ersten nicht, denn das zählt nur für Azubis unter 18.

Ab 18 ists egal, wo die Eltern wohnen und wieso man nicht mehr bei ihnen wohnt.

0

Was möchtest Du wissen?