BAB beantragen, aber nicht an Arbeitsort ziehen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

BAB kannst du zwar BEANTRAGEN, aber es wird nur genehmigt, wenn eine auswärtige Unterbringung für die Ausbildung notwendig ist. Dass du das gerne möchtest, ist für den Staat kein Grund, dich zu unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SimonG30
27.10.2015, 03:02

Ab 18 spielt die Notwendigkeit einer auswärtigen Unterbringung keine Rolle mehr bei BAB.

1

Ab 18 spielt das keine Rolle mehr,da kannst du im Haus neben deinen Eltern wohnen und könntest BAB - beantragen und bei vorliegen der Anspruchsvoraussetzung auch bekommen !

Du musst also nur eine eigene Meldeadresse ( Meldebescheinigung ) vorweisen können,also nicht mehr bei den Eltern gemeldet sein.

Aber auch dann würden in deiner Erstausbildung vorrangig deine Eltern zum Unterhalt verpflichtet sein,wenn sie also für den Berechnungszeitraum zu viel verdient haben,dann wirst du nichts oder nur eine geringe Zahlung bekommen.

Würdest du gar keinen Unterhalt bekommen,dann stünde dir zumindest dein Kindergeld zu,solange du noch keine 25 bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn Du 18 Jahre alt bist, spielt die Entfernung Elternhaus - Ausbildungsstätte keine Rolle mehr. Siehe § 60 SGB 3 Absatz 2 Punkt 1;

http://dejure.org/gesetze/SGB_III/60.html

Aber das Einkommen der Eltern spielt weiterhin eine Rolle, den Elternunterhalt ist in der Erstausbildung vorrangig vor staatlichen Hilfen, wie BAB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist unwahrscheinlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?