Frage von 99xtreme98, 53

B17 - Mein Vater nimmt mir meinen Fahrspaß brutal...?

Hallo seit 3 Monaten habe ich den B17 Führerschein geschafft. Am Anfang wo ich mit meinem Dad gefahren bin, hatte er noch nicht soo viel gesagt, bzw. er hat mir schon hilfreiche Tipps gegeben. Ich habe meinen Fahrstil stets verbessert aber heutzutage wird es anscheinend immer selbstverständlicher, immer reinzuplappern was ich falsch mache. Ich weiß, dass Eltern Angst um sich und ihr Auto haben aber nunmal kann ich nicht von heute auf Morgen ein perfekter Fahrer sein. Und das stänsige reingequatsche macht mich echt nervös und aggressiv zu gleich. Dann werde ich nur schlechter. Heute war ne Situation, wo ich bei einer Steigung rausfahren musste bei einer Kreuzung und links und rechts sieht man nicht gut rein und die Autos kommen schnell angefahren (50er Zone) Dann wollte ich reinfahren aber bin blitzschnell wieder stehen geblieben weil da ne frau schnell ankagm, die vorbei fuhr. Mein Vater beleidigte sie dann mit "Du blöde Ftze". Dann hätte ich fast noch das Auto abgewürgt vor lauter stress. Der Fahrspaß vergeht immer mehr und am Anfang habe ich mich so gefreut dass ich endlich Autofahren kann...

Am 16 Nov. bin ich 18 und kann dann endlich alleine fahren, glaubt ihr der Fahrspaß kommt dann wieder?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 7

Mit ziemlicher Sicherheit wird der Fahrspass wieder kommen wenn Du allein fährst, auch wenn Du mit Rückschlägen rechnen musst weil man als Fahranfänger gewöhnlich auch mal Irgendwo aneckt.

Bei meiner Tochter war es auch so dass sie zunächst extrem nervös war weil sie vor mir nicht darin versagen wollte. Nach Bekanntschaft mit einer Leitplanke beim Wenden und einigen Fahrten ist sie dann äusserst gern gefahren (egal was besorgt werden brauchte, sie bot sich an das zu machen).

Antwort
von Tellensohn, 26

Salue

Der richtige Fahrspass kommt mit absoluter Sicherheit, wenn Du alleine fahren kannst.

Ich habe einige Kollegen Autofahren gelernt (in der Schweiz darf man privat Fahrschule machen) und war im Militär auch Fahrlehrer auf Lastwagen.

Glaub mir, es ist gar nicht so einfach, wenn man jemanden fahren gelernt hat, "auf dem Maul zu hocken" wenn der ehemalige Lernfahrer Fehler macht. Da kommt dann auch noch die Angst ums eigene Auto dazu.

Du brauchst da schon ein wenig Verständnis und Geduld. Ich wünsche Dir eine gute erste Allleinfahrt. Das Gefühl dabei ist einfach unbeschreiblich.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Antwort
von Jogie24, 21

Der Fahrspaß kommt bestimmt wieder. Wenn du alleine fahren darfst, entwickelst du immer mehr deinen eigenen Fahrstil. Du wirst im allgemeinen etwas ruhiger werden. Bedenke jedoch stets, dass du jetzt erst eigentlich anfängst das Fahren zu lernen, du sammelst jetzt erst so richtig deine Fahrpraxis und musst immer entsprechend reagieren ohne dass dir jemand einen Rat gibt. Auch ich habe als Begleitperson bei BF17 daneben gesessen und manches mal meinen Senf dazu gegeben. Auch dies war weder für mich als Begleitperson, noch für den Fahrzeugführer immer leicht. Sehr häufig kam der Tipp von mir nicht als solcher so an, sondern wurde als Nörgelei interpretiert. Heute, da nun einige Monate alleine gefahren werden darf, hat man verstanden warum meinerseits der Einwand damals kam.

Es ist für beide Seiten nicht leicht einen gemeinsamen Konsens zu finden, aber eines ist auf jeden Fall mal sicher. Hektik bringt überhaupt nichts. Ein Fahranfänger braucht halt mal in gewissen Situationen etwas größere Lücken. Besser etwas länger gewartet als einen Crash zu bauen.

Antwort
von Othetaler, 35

Ich denke, ihr werdet beide entspannter und lockerer. Du bekommst mehr Routine und damit sicher auch wieder deinen Fahrspaß.

Antwort
von Nonameguzzi, 29

Die wortwahl deines Vaters naja..

Beim BF17 hat mich mein vater mal angebrülltbdas ich jetzt vor dem traktor noch schnell raus fahren soll vor hektik hab ich es dan auf der Kreuzung angewürgt und stand dan da...

Dan war meinem dad auch klar das Hektik nix bringt.

Antwort
von Schuby221, 20

Das geht vielen so wie Dir. Ich habe damals einfach gewartet bis ich mein eigens Auto hatte. Der Fahrspaß kommt mit Sicherheit wieder. Ansonsten hat man zwei Ohren, auf der einen Seite rein und auf der Anderen wieder raus. Auch wenn es schwer fällt.. Du hast eben einen Helikoptervater. :-)

Antwort
von alcatruz15, 32

Der fahrspaß kommt wenn du alleine fährst bzw eigenes auto hast , außer dein dad gibts dir wann er will dann gehts auch wenn du 18 wirst :)

Antwort
von rachtzehn, 15

Oh glaube mir ja wenn man nicht ständig jemand im Nacken sitzen hat is das alles viel entspannter, du machst weniger Fehler und der Spaß kommt zurück. Halt aus!😊

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 14

Das fahren soll keinen SPASS machen das ist blutiger Ernst wen man Spass haben will geht man auf den Rummelplatz aber auf der Strasse hat Spass nichts zu suchen und schon gar nicht als Fahranfänger der nicht fahren kann  und der BF17 ist kein FÜHERSCHEIN nur eine Erlaubnis mit Überwachung zu fahren darum nennt man das Ding auch Meckerschein  . 

Wer das nicht aushält hätte den Mist gar nicht machen sollen und den BF17 nicht machen sollen selber Schuld wen man diesen Blödsinn gemacht hat und sich jetzt darüber beschwert das wen man einen Haufen Fehler macht und der Beifahrer den Mund halten soll . 

Und besser wird das auch nicht von heute auf morgen dein gefahre das dauert Jahre oder Jahrzehnte bis man richtig fahren kann was aber alle Nichtskönner von Fahranfänger immer abstreiten als könnte man wen man den Schein hat wie ein Weltmeister Autofahren warum bauen den so viele Frischlinge so schlimme und tödliche Unfälle wegen der totalen Selbstüberschätzung des eigenen Fahrkönnens was nicht mal im Ansatz vorhanden ist . 

Kommentar von 99xtreme98 ,

Ach her je da hat wohl wer seine Anti-Aggressionstabletten vergessen zu nehmen. Den intelligenzmangelnden Bullshit, den du von dir gibst kann man sich ja nicht mal, ohne das man über die Dummheit von dir lachen muss, geben. Du schreibst also, dass Spaß nichts im Straßenverkehr zu tun hat? Vielleicht kann man "Spaß" auch mit "Freude" verstehen?! Du brauchst mich doch nicht gleich so dumm anmaulen. Wahrscheinlich arbeitslos so um 40 Jahre alt und den Erfolg des Führerscheins eines anderen nicht gönnen, weil man selber zu inkompetent war, nen Lappen zu meistern. Der B17 ist in Grunde genommen schon ein Führerschein da es eine "Bescheinigung" für ein "Führen" von Kraftfahrzeugen ist. Oder ist der pinke Zettel nur zum Spaß da? Ganz ehrlich, du bist so ein richtiger Trottel :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community