Frage von ujmek, 70

Azeige wegen betrug?

Ich hab mein Headset verkauft es ist beim dem käufer angekommen und er sag das microphone funkcioniert nicht beim mir hat es funkcioniert er sag er will geld.zuruck ich hab gesagt das er das geld nicht bekommt er sag er wird anzeige wegen betrug machen geht das uberhaupt ?

Antwort
von Turbomann, 37

Er kann sein Geld verlangen, kannst du beweisen, dass es bei dir noch funktioniert hat?

Gebe dir einen Tipp mit auf den Weg:

Verkaufe solche Sachen per Abholung und warte bis du einen Käufer findest, der bei dir wohnt.

Dann kann er die Ware ausprobieren und du lässt dir das quittieren, dass er vor Ort probiert hat und damit einverstanden war und es so gekauft hat, dann gibt es keinen Ärger.

Was würdest du an dem Käufer seiner Stelle tun?

Kommentar von asdundab ,

In diesem Fall ist der Käufer in der Beweispflicht. Sonst stimme ich dir aber voll und ganz zu.

Antwort
von ujmek, 14

Also ich kann das geld nicht zuruck geben weil ich das geld nicht mehr habe das headset hab ich fur 50 verkauft ich hab ihm gesagt das ich ihm ein andares micro kaufe aber er sag nein und bechauptet das es ein betrug ist 

Antwort
von Welux, 34

Es gibt beim Privatverkauf die "Mängelhaftung" wen du das Headset als "Intakt" verkauft hast, und es ist kaputt angekommen, hat der Käufer das Recht, das Gerät zurückzuschicken.

Du musst logischerweise auch das Geld zurücksenden.

Kommentar von asdundab ,

Es gibt beim Privatverkauf keine Mängelhaftung, außer man verkauft absichtlich einen defekten Artikel (Betrug).

Kommentar von Welux ,

Ich sehe gerade, dass du Recht hast. Der Käufer muss dir Arglist bzw. Betrug NACHWEISEN können, ansonsten bringt ihm die Anzeige gar nichts. (Zumindest laut http://www.juraforum.de/)

Kommentar von asdundab ,

Ja Mängelhaftung in der Form wie sie allgemein bekannt ist gibt es nur beim Verkauf vom geschäfftlich handelnden Händler zum privaten Kunden.

Kommentar von asdundab ,

Die Gesetze stammen aus einer Zeit in der noch niemand an den Fernabsatzhandel zwischen Privaten überhaupt gedacht hat.

Antwort
von Weisefrau, 44

Hallo, nimm du das Gerät zurück und der Käufer bekommt sein Geld zurück. Dann ist alles wieder OK.

Antwort
von asdundab, 39

Lass es dir halt zurückschicken und gib ihn das Geld wieder, wenns wirklich kaputt ist. Wenn du ne Anzeige bekommst hast du nur Ärger (obwohl er es dir nicht nachweißen können wird).

Kommentar von ujmek ,

Ich hab das geld nicht mehr ich hab mir ein monitor gekauft

Kommentar von asdundab ,

Wie teuer war das HeadSet denn?

Kommentar von ujmek ,

50euro

Kommentar von asdundab ,

Ich persönlich würds deswegen nicht drauf ankommen lassen. Also das HeadSet lieber freiwillig zurücknehmen. Die 50 € sollstest du doch zusammen bekommen. Sowas ist immer für beide Seiten blöd.

Kommentar von asdundab ,

Ist aber natürlich deine eigene Entscheidung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten