Frage von Vasmiarya, 124

Azeige wegen Beleidigung?

Möchte eine Anzeige wegen Beleidigung stellen , was muss ich beachten , und wie soll ich vorgehen?

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 21

Hallo Vasmiarya,

wenn Du beleidigt wurdest, steht es Dir natürlich zur Polizei zu gehen und die Tat anzuzeigen. Beachten solltest Du dabei folgendes:

  1. Die Beleidigung gem. § 185 StGB ist ein reines Antragsdelikt. Das bedeutet, dass eine Anzeige nicht langt, sondern dass Du einen Strafantrag stellen musst
  2. Um einen Strafantrag stellen zu können, muss man volljährig sein
  3. Der Strafantrag macht nur Sinn, wenn man den Täter kennt. Die Polizei wird wegen einer Beleidigung ganz sicher keine umfangreichen Ermittlungen aufnehmen, um einen unbekannten Täter zu ermitteln
  4. Liegt kein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung vor, darf die Staatsanwaltschaft keine Klage erheben, sondern wird Dich auf den Privatklageweg verweisen. Bedeutet, Du müsstest privat Klage einreichen, was für Dich mit erheblichen Kosten verbunden sein kann. Geregelt ist das im folgendem Gesetz:

***************************************************************************************

§ 376 StPO - Anklageerhebung bei Privatklagedelikten

Die öffentliche Klage wird wegen der in § 374 bezeichneten Straftaten von der Staatsanwaltschaft nur dann erhoben, wenn dies im öffentlichen Interesse liegt

***************************************************************************************

Mehr musst Du nicht beachten.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort
von SoDoge, 38

Erstmal sollte man bedenken, ob das im Hinblick auf die Strafverfolgung Sinn macht. Sowas kostet Behörden immerhin genauso Zeit, Geld und Aufwand wie die Verfolgung von Delikten, die möglicherweise eine höhere Priorität haben.

So können derartige Antragsdelikte gerade bei mangelndem öffentlichen Interesse auch einfach eingestellt werden.

Für deinen Strafantrag an sich musst du nur die Beweislage beachten, denn wenn es sich voraussichtlich nicht nachweisen lässt, macht das wenig Sinn. Wenn du brauchbare Beweise für die Tat sowie die Schuld einer gewissen Person vorlegen kannst, ist das schon mal kein Problem. Ansonsten könntest du nur Anzeige gegen Unbekannt stellen.

Antwort
von aprilseventh, 25

Du gehst zur Polizei und zeigst das an.

Du solltest eindeutige Beweise haben. Aussage gegen Aussage wird zu 99% eingestellt.

Antwort
von BellaBoo, 33

Du zeigst ihn an wegen Beleidigung.

Er dich wegen dem Verkehrvergehen.

Super Idee. Die Polizisten haben so wenig zu tun, da können die da gerne ermitteln. Was solls wenn dann Körperverletzungen, Häusliche Gewalt, usw. liegen bleiben....Hauptsache wegen so einem Mist einen Aufriss proben.

Kommentar von Vasmiarya ,

Ich denke nicht dass es Verkehrvergehen war. Ich war in einem Park , dort gab es kein Fahrrad weg (roter weg) oder irgend ein Schild oder Markierung die auf einen Fahrradweg hingedeutet hätte , außerdem fuhren die anderen Fahrradfahrer auch durcheinander.Es gab gar kein klaren Füßgängerweg , da es wie gesagt ein Park war und drumherum waren Bäume und Grünzeug ,somit gab es garkeine andere Möglichkeit als den selben weg wie die Fußgänger zu nutzen.

Kommentar von BellaBoo ,

Vollkommen egal. Es gibt wahrhaftig wichtigere Dinge als einen alten Mann zu ermitteln, der dir was hinterhergeschrien hat.

Beweis einfach Größe und steh drüber...ansonsten bist du genauso kleinlich wie der Mann.

Antwort
von ettchen, 72

Lass es am besten sein. Vermutlich ist das eine völlig banale Sache, die kein Gericht verfolgen wird und womit du anderen Leuten nur Zeit raubst.

Antwort
von bumbettyboo, 44

Ach du Schande...

Er kann nicht mehr Polizist werden wenn er eine Anzeige hat? 😂
Es kommt immernoch darauf an, WARUM er die hat....Mal davon abgesehen das er dann selber Schuld wäre!!!
Und um nen Eintrag zu bekommen, muss das ganze erstmal zum Staatsanwalt und jenachdem was gesagt wurde, wird der sich höchstens n Kaffee holen und das ganze einstellen.

Was hat die Person denn zu Dir gesagt?
Beachten musst du nix, außer das du bei der Wahrheit bleibst. U.a WARUM er dich beleidigt hat und ob es sich bei der Beleidigung überhaupt lohnt.
Und jetzt erzähl mir nicht er hat dich A Loch genannt. Dann kannst du dich höchstens kräftig auslachen lassen.

Kommentar von Vasmiarya ,

Es geht einfach darum dass ich mir sicher bin , wenn ich vom Rad abgestiegen wäre und ihm geantwortet hätte er mir wahrscheinlich eine reingehauen hätte. 

Kommentar von EdnaImmers ,

< grins> was lehrt dich das? das nächste mal absteigen, Watschen abholen und dann wegen Körperverletzung anzeigen! Das ist dann den Aufstand wert.

Kommentar von SoDoge ,

Dass das wahrscheinlich passiert wäre, ändert nicht viel an dem, was tatsächlich vorgefallen ist bzw. macht es nicht schlimmer. Ich denke, hier ist konkret davon die Rede, dass bei derartig "banalen" Sachen eine Strafanzeige von fragwürdigem Nutzen ist, zumal das wie gesagt ein gewisser Aufwand ist, der nicht wegen irgendwelchen Kinkerlitzchen betrieben werden sollte. 

Zusammengefasst sollten man sich in solchen Fällen unter Berücksichtigung der Umstände zwei Mal überlegen, ob Rechtsmittel die richtige Lösung sind.

Kommentar von bumbettyboo ,

Eine Annahme deinerseits ist aber kein Tatbestand. Und selbst wenn er Dir gedroht hat, es ist NICHTS passiert. Und das alleine wird reichen um es einzustellen. Mit solchen Sachen vergeudet kein Staatdmsanwalt seine Zeit. Ich hab auch grade gelesen das der gute Herr schon älter war? Das würde wahrscheinlich auch noch berücksichtigt mit dem Argument, dass ältere Menschen nunmal so sind. Mehr als ihm sagen er solle einen anderen Ton an den Tag legen (und das wäre auch schon das höchste der Gefühle) würde da garnich passieren.

Antwort
von IIINRWIII, 34

Naja abgesehen von den Aufwand dass du 2 mal hinfahren musst und der Aufwand der Behörden und am Ende geschieht eh nichts wegen der fehlenden beweis Lage .....
Naja ich rate ab.

Antwort
von EdnaImmers, 54

Du musst  beachten, dass die Beschuldigung wahr ist. Wenn du Zeugen hast .... dann musst du diese benennen


Oh ich sehe, du bist " falsch" Fahrrad gefahren und kennst den Mann nicht - toll

Kommentar von Vasmiarya ,

Ich habe definitiv Zeugen , so laut wie der geschrien hat ..

Kommentar von EdnaImmers ,

Du kennst den Mann aber nicht!


Da müsste jemand "ermitteln"! Was glaubst du was du von mir zu hören bekämst, wenn du falsch auf dem Gehweg radelst ..... :-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten