Frage von JESSYTIMM, 32

Axiales Kodieren bei der Grounded Theory?

Hallo Ihr Lieben,

ich sitze derzeit an meiner Masterarbeit im Studiengang Soziale Arbeit, und schreibe sozusagen eine Forschungsarbeit. Bisher lief auch alles ganz gut nur bin nun an einen Punkt gekommen wo ich nicht weiter weiß oder einfach auf dem Schlauch stehe... Auswerten tue ich meine Daten mit Hilfe der Grounded Theory. Ich bin jetzt bei dem Schritt des Axialen Kodierens und verstehe nicht was ich tun soll, in der Theorie ist es klar aber irgendwie bekomm ich es in der Praxis nicht umgesetzt. Ich habe gefühlt jeden findbaren Satz dazu bereits gelesen komm aber nicht weiter....

Soweit bin ich: Theoretisches Kodieren abgeschlossen, dadurch habe ich 15 Kategorien erhalten, die gefüllt sind mit vielen Codes die den Kategorien Inhalt geben.

So was kommt nun?

Nehme ich eine dieser Kategorien und wende das Kodierparadigma darauf an ? Wo genau kommen die Verbindungen der einzelnen Kategorien her? Warum reden die auf einmal von Sub Kategorien und Achsenkategorien, was ist was??

Ich hoffe mir kann jemand Helfen, ich steh echt auf einer ganz langen Leitung anscheined.... Bitte keine Textkopien, oder so die habe ich wirklich selbst schon gelesen und bekomm es nicht aufe Kette !!

Danke euch schon mal im vorraus =)

Jessy

Antwort
von drrudolfschmitt, 8

Eventuell rührt die Verwirrung auch daher, dass innerhalb der Grounded Theory verschiedene Stränge der Diskussion existieren, die an dem Punkt unterschiedliche Empfehlung geben, Hauptdifferenz Glaser vs. Strauss/Corbin. D.h. es wird vermutlich keinen direkten Hinweis geben können, bevor Sie sich nicht für eine Linie entschieden haben.

Seit kürzerem gibt es auf facebook eine Gruppe zur qualitativen Forschung, die hier eventuell engagierter diskutieren kann, siehe https://www.facebook.com/groups/216571112039153/

Kommentar von JESSYTIMM ,

Danke für den Tip mit dem link, ich werde mich dort mal umschauen =)

Genau das stimmt natürlich, also ich halte mich weitesgehend an Strauss / Corbin in meiner Arbeit...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community